Samstag, November 26, 2022

Corona und der Aktienmarkt – Gewinner & Verlierer

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

StartupValley
Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Die Corona-Pandemie hat ordentlich Wirbel am Aktienmarkt verursacht und sowohl Wachstum als auch Einbußen beschert. Aufgrund der Restriktionen vieler Länder hat sich das öffentliche Leben komplett gewandelt, was im Umkehrschluss für ein verändertes Konsumverhalten gesorgt hat. Ein Umstand, den die Wirtschaft bis heute zu spüren bekommt.

Diese Aktiendepots sind eindeutige Gewinner der Krise

Der Aktienmarkt reagiert auf Entwicklungen, Phänomene und auch Personen. Ein Beispiel: US-Präsidenten hatten starke Einflüsse auf den Aktienmarkt. Die Corona-Pandemie hat jedoch komplett neue Dimensionen erreicht. Gleichwohl ihrer apokalyptischen Ausmaße hat sie auch wirtschaftliche Gewinner hervorgebracht. So konnten etwa die Unterhaltungs- und Elektronikbranche vom Lockdown profitieren. Gleiches gilt auch für den Online-Handel, Lieferdienste, Zahlungsdienstleister und für Hersteller von Kommunikationssoftware.

Die eindeutigen Gewinner der Krise im Überblick:

  • Sony
  • Nintendo
  • Activision Blizzard
  • Walt Disney
  • Netflix
  • Slack
  • Zoom Video Communications
  • Mastercard
  • PayPal

Verlierer: Tourismus- und Hotelbranche

Wo es Gewinner gibt, gibt es auch immer Verlierer. Die Corona-Pandemie ist dieser Faustregel treu geblieben und wird auch in den nächsten Jahren aus wirtschaftlicher Sicht deutlich spürbar sein. Die wohl größten Verlierer am Aktienmarkt sind die Tourismus– und Hotelbranche. Die Kurse zahlreicher Unternehmen befanden sich in der ersten Jahreshälfte 2020 sprichwörtlich im Sinkflug. 

Lufthansa, Ryanair, Airbus, American Airlines, Marriott, Hilton – die Aktien all dieser etablierten Konzerne gingen aufgrund der pandemischen Auswirkungen in die Knie. Auch wenn über den Jahreswechsel eine Art Rehabilitationsprozess eingeleitet wurde, bleiben die wirtschaftlichen Schäden enorm. Einen ähnlichen Verlauf mussten auch zahlreiche Casino-Aktien von großen Unternehmen wie Las Vegas Sands oder MGM Resorts International hinnehmen. Selbst die sonst so konstante Öl-Branche brach komplett in sich zusammen. Der Aktienkurs von BP fiel zwischenzeitlich um 100 Prozent.

Autor:Isabella Schee

Bild: Die pandemischen Auswirkungen bestimmen das Treiben auf dem Aktienmarkt bis heute. Bildquelle: PIX1861 / Pixabay

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

StartupValley NEWSLETTER

ABONNIERE JETZT den kostenlosen StartupValley Newsletter und erhalte ab sofort einmal die Woche die neuesten Start-up-News kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge