Spaß an der eigenen Mission haben

Zeugnisprofi Analyse des Arbeitszeugnis mittels Machine Learning und künstlicher Intelligenz

Stellen Sie sich und das Portal Zeugnisprofi kurz unseren Lesern vor!

Wir sind das AI-Startup verlingo, das innovative HR-Softwarelösungen für Bewerber und Personaler entwickelt. Mittels Machine Learning und künstlicher Intelligenz sorgen wir für eine gezielte Automatisierung und unterstützen Unternehmen im Kampf um die besten Talente. Arbeitnehmer profitieren von schlankeren Prozessen und mehr Transparenz wie beispielsweise durch unsere automatisierte Analyse von Arbeitszeugnissen. Auf unserem Porta kann jeder sein Arbeitszeugnis analysieren lassen und erfährt innerhalb weniger Sekunden was der Chef wirklich über einen denkt.

Welche Vision steckt hinter Zeugnisprofi?

Die Zeugnissprache ist eine komplexe Fachsprache, die nur von Personalern korrekt verstanden bzw. interpretiert werden kann. Arbeitnehmer sollten jedoch ein Anrecht darauf haben, zu wissen, wie ihre Leistung bzw. ihr Verhalten beurteilt worden ist. Dies ist jedoch nur mit hohem (Zeit-)Aufwand und hohen Gebühren möglich. Mit Zeugnisprofi wollten wir eine Plattform schaffen, in der ausnahmslos jeder Arbeitnehmer auf maximal einfachem Wege und ohne teure Anwaltsgebühren den wahren Inhalt seines Zeugnisses erfährt. Tausende bereits durchgeführte Arbeitszeugnis-Analysen zeigen uns, dass wir dieses Ziel erreicht haben.

Wer ist die Zielgruppe von Zeugnisprofi?

Jeder Arbeitnehmer kann unseren Service für sich in Anspruch nehmen. Angefangen vom High-Potential, der sichergehen will, dass kein schlechtes Arbeitszeugnis den Weg zum Traumjob versperrt, bis zum langjährigen Angestellten, der sein Zwischenzeugnis überprüfen will. Natürlich können auch ungeübte Zeugnisersteller unseren Service nutzen, um sich zu vergewissern, dass die Beurteilung tatsächlich dem entspricht, was sie über den Mitarbeiter aussagen sollte. Letztendlich sprechen wir mit Zeugnisprofi jeden an, der Informationen rund um das Thema Arbeitszeugnis benötigt. Sei es unsere innovative Arbeitszeugnis-Analyse, unser moderner Arbeitszeugnis-Generator oder unser umfangreicher Wissensbereich mit Rechtsurteilen, Formulierungen und vielem mehr.

Wie funktioniert die Analyse? Wo liegen die Vorteile?

Für die Analyse nutzen wir unsere, über die letzten Jahre entwickelte, künstliche Intelligenz. Nach dem Upload des Zeugnisses als PDF- oder Bild startet sofort unsere ganzheitliche Analyse. Dabei wird nicht nur jeder einzelne Satz semantisch analysiert und einer Schulnote zugeordnet, sondern es werden auch Zusammenhänge zwischen den Sätzen berücksichtigt, sowie auf formale Fehler überprüft. Hierbei wird auch zwischen den Zeilen gelesen. Fehlen Elemente, wie beispielsweise eine Aussage zum Verhältnis mit dem Vorgesetzten, so wird dieses erkannt und bei der Benotung berücksichtigt. Unsere User erhalten eine Gesamtnote, Teilnoten für einzelne Leistungs- und Verhaltenskategorien, eine Bewertung einzelner Sätze und zusätzlich umfangreiche Erläuterungen zu Auffälligkeiten im Arbeitszeugnis. Wir sorgen also für eine maximale Transparenz durch eine vollumfängliche Auswertung, die in Sekundenschnelle vorliegt und eine einzigartige Qualität aufweist. Darüber hinaus bieten wir konkrete Verbesserungsvorschläge für einzelne Sätze an.

Wie ist das Feedback?

Wir erhalten durchweg positives Feedback. Sei es für die Idee an sich, wie auch das konkrete Analyseergebnis. Unsere Kunden freuen sich über eine einfache, leicht verständliche Auswertung ihrer Zeugnisse ohne lange Wartezeit. Insbesondere die Geschwindigkeit und die Detailtiefe des Ergebnisses werden sehr positiv beurteilt. Aber am besten macht man sich selbst sein eigenes Bild.

verlingo, wo geht der Weg hin mit dem Startup?

Unsere automatisierte Arbeitszeugnis-Analyse wird bereits von Personalern und Arbeitnehmern eingesetzt. In Zeiten des „War for Talent“ gehen wir jetzt noch einen Schritt weiter. Damit die besten Kandidaten nicht mehr aufgrund frustrierender und aufwendiger Online-Bewerbungsformulare oder zu langer Feedbackschleifen abspringen, unterstützen wir Unternehmen mittels intelligenter und gezielter Automatisierung. Hochgeladene Bewerbungsmappen werden automatisch klassifiziert, analysiert und zu Bewerberprofilen weiterverarbeitet. Dabei werden alle signifikanten Informationen des Bewerbers übersichtlich aufbereitet. Somit sinkt die Bewerberabsprungrate, das Employer Branding steigt und das alles ohne für Mehrarbeit auf Seiten der Personaler zu sorgen. Ganz im Gegenteil! Zeitaufwendige Tätigkeiten werden dem Personaler abgenommen und es bleibt mehr Zeit für den Menschen hinter den harten Fakten der Bewerbungsmappe.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Wir als Team haben in den letzten Jahren unzählige Learnings gesammelt, da ist es nicht leicht drei wesentliche Erkenntnisse explizit herauszupicken. Neben den allgemeingültigen Tipps wie iteratives Arbeiten mit schnellen Feedbackschleifen und einem ausführlichen Kundenkontakt, ist es vor allem wichtig Spaß zu haben an der eigenen Mission. Nur so können Phasen, in denen nicht alles perfekt läuft, überwunden werden.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Philip Drengenberg  für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X
X