Seid leidenschaftlich bei allem was ihr tut

zeitfürbio hilft jungen Bio-Lebensmittelmarken beim Eintritt in den Bio-Fachhandel und den LEH

Stellen Sie sich und das Startup zeitfürbio doch kurz unseren Lesern vor!

Hallo, ich bin Anika, 36 Jahre, Kölnerin. Ich habe Ende 2017 die Vertriebsagentur zeitfürbio gegründet. Wir unterstützen Bio-Food-Startups beim Eintritt in den deutschen LEH (Lebensmitteleinzelhandel) sowie in den Bio-Fachhandel. Wir erarbeiten gemeinsam eine Vertriebsstrategie, welche wir dann mit unserem Team umsetzen um mehr innovative Bio-Lebensmittel in den Markt zu bringen.

Auch etablierte Marken unterstützen wir z. B. beim Generations- und Strategiewechsel.

Warum haben Sie sich entschlossen ein Unternehmen zu gründen?

Ich habe mich schon immer für die ganzheitliche Betrachtung und die Strukturen in Unternehmen interessiert. Unternehmerisches Denken von angestellten Mitarbeitern wird leider nicht häufig gefördert, weshalb ich mich dazu entschied es selber auszuprobieren und habe kurzentschlossen gegründet um meine Philosophie von Unternehmensführung, aber vor allem auch das Thema „mehr Bio-Lebensmittel für morgen“ aktiv voranzutreiben.

Was war bei der Gründung von zeitfürbio die größte Herausforderung?

Strukturen zu erschaffen, die den Ansprüchen der Kunden entsprechen. Dies ist ad hoc und ohne fremdes Kapital sehr schwer. Den eigenen Weg einzuschlagen war eine kurzentschlossene Entscheidung. Zu merken, dass man vor allem qualifizierte Mitarbeiter einstellen muss um ein Unternehmen dynamisch wachsen zu lassen, stellt uns aktuell vor große Herausforderungen.

Kann man mit einer Idee starten, wenn noch nicht alles perfekt ist?

Ein ganz klares JA. Wir hatten auch lediglich eine fixe Idee von der wir erzählten. Und dann gab es Menschen die bereit waren mit uns zu starten und uns die ersten Aufträge gaben. So kam der Stein ins Rollen. Wir entwickeln uns jeden Tag weiter.

Welche Vision steckt hinter zeitfürbio?

Spannenden Produkte und Marken die Türen zum Handel zu öffnen und so für mehr Vielfalt in unseren Supermarkt-Regalen zu sorgen. Hierbei stehen Bio-Lebensmittel ganz klar im Fokus. Wir stehen für Handel mit und aus Verantwortung.

Wer ist die Zielgruppe von zeitfürbio?

Bio-Lebensmittelmarken mit spannenden Produkten, die entweder Unterstützung beim Handelseintritt benötigen oder ihre aktuellen Vertriebsstrategien überarbeiten bzw. erweitern möchten.

Wie funktioniert zeitfürbio?

Wir sehen uns als ganzheitlicher strategischer Partner. Unser Schwerpunkt: Eine Key-Account-Dienstleistung auf Ebene der Zentralen und Regionen im LEH bzw. im Bio-Fachhandel für den filialisierten Einzelhandel sowie den Großhandel.

Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern? Wo liegen die Vorteile? zeitfürbio, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Es gibt viele Vertriebsagenturen. Wir haben uns auf Bio-Lebensmittelmarken spezialisiert und damit treffen wir genau den Zahn der Zeit. Die Bio-Branche in Deutschland ist im Umbruch. Wir erweitern aktuell unser Team, verbessern Strukturen und wachsen langsam gemeinsam mit unseren Marken & Projekten.

In 5 Jahren sind wir erster Ansprechpartner des Handels für das Bio-Sortiment.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründerinnen mit auf den Weg geben?

Seid mutig. Wagt den ersten Schritt.

Seid leidenschaftlich bei allem was ihr tut.

Sucht Euch von Beginn an Mentoren zum Austausch und bildet ein Team.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Anika Schuh für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X
X