Nicht alle Probleme auf einmal lösen und einen Schritt nach dem anderen machen.

Yumbau – Fernöstlich köstlich ohne Zucker, Zusatzstoffe und Glutamat

Das Münchner Food Start-up Yumbau kreiert aus regionalen Zutaten Dim Sum für eine gesunde Mittagspause, ein leichtes Abendessen oder ein prickelndes Partybuffet

Warum haben Sie sich entschlossen ein Unternehmen zu gründen?

Nachdem Ivy und ich uns bei einem Mentorenprogramm für ausländische Studenten kennengelernt hatten, hat sie regelmäßig Dim Sum für mich und weitere Studienfreunde zubereitet. Die haben fantastisch geschmeckt! Dim Sum sind asiatische Teigtaschen, die in Bambuskörbchen gedämpft, manchmal auch frittiert werden und mit den unterschiedlichsten Füllungen serviert werden. Ivy kommt aus einer traditionellen chinesischen Familie. Jedes Familienmitglied half an den Wochenenden, den Teig zu kneten, die Füllung vorzubereiten, die Dim Sum zu formen und die Soßen zu mischen. 

Dim Sum repräsentieren die Wärme ihrer Heimat, schöne Kindheitserinnerungen sowie das Gefühl von Glück und Harmonie. Und ich liebe Dim Sum schon immer. Außerdem habe ich eine große Leidenschaft für gutes und gesundes Essen. Also dachten wir uns, dass es genial wäre, wenn es schon fertige, aber wirklich authentische und gesunde Dim Sum und Soßen auch in München zu kaufen gäbe. So war die Idee zu Yumbau geboren! Dabei war es uns außerdem wichtig, dass unsere Dim Sum ohne Zusatzstoffe und Glutamate auskommen und die Zubereitung unkompliziert und schnell geht. Und wir haben festgestellt, dass es eine große Nachfrage nach Premium Dim Sum und natürlichen asiatischen Soßen gibt. Immer mehr Menschen möchten sich gesund ernähren, ohne dabei Stunden in der Küche verbringen zu müssen.

Was war bei der Gründung von Yumbau die größte Herausforderung?


Die größte Herausforderung war 100% natürliche Dim Sum und Soßen herzustellen. Zu Hause funktioniert das einfach, doch sobald man größere Mengen herstellt, wird es kompliziert. Als wir uns Rat einholten von Produzenten, meinten einige sogar, dass es ohne künstliche Zusatzstoffe und Zucker nicht funktionieren könne. Denn der Teig sollte extrem dünn und trotzdem stabil sein, ohne dass modifizierte Stärke verwendet wird. Die Füllung sollte saftig sein und die Soßen einheitlich, ohne diese durch Bindemittel zusammenzuhalten. Der Geschmack der Dim Sum und Soßen sollte würzig sein und das, ohne Glutamat, Zucker und Geschmacksverstärker zu verwenden. Nach mittlerweile 3 Jahren ständiger Forschung und Entwicklung haben wir dies nun alles geschafft.

Kann man mit einer Idee starten, wenn noch nicht alles perfekt ist?


Unserer Meinung nach sollte man so früh wie möglich starten. Je weiter wir in den Markt vorgedrungen sind, ist uns aufgefallen, dass Perfektion für ein Startup sehr schwer ist. Vor allem ohne ein großes Budget und nur einem kleinen Team mit wenig Erfahrung. Im Laufe der Zeit stellten wir fest, dass man nur einige Probleme lösen kann, nicht alle auf einmal, und vor allem nicht alle perfekt. Es gibt immer Raum zu Verbesserungen oder neues Feedback, gerade vom Markt.

Welche Vision steckt hinter Yumbau?

Unser Traum ist es, dass jede/r unsere hochqualitativen chinesischen Gerichte überall einfach kochen und genießen kann.

Yumbau, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?


Yumbau Dim Sum und Soßen waren zuerst für den Handel gedacht. Unsere Produkte werden jetzt vom Einzelhandel und der Gastronomie sehr geschätzt, besonders aufgrund unseres Konzepts ”Natürlich – Convenient – Gesund“. In fünf Jahren sollen unsere Gerichte und Soßen überall verfügbar sein und die Lebensmittelbranche allgemein dazu bewegt werden, natürlichere Lebensmittel anzubieten. Außerdem soll in der ganzen Welt bekannt sein, dass die besten chinesischen Dim Sum und Soßen aus München kommen und nicht aus China oder den USA.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründerinnen mit auf den Weg geben?

1. Nicht alle Probleme auf einmal lösen und einen Schritt nach dem anderen machen.

2. Gehen Sie auf den Markt, obwohl Ihre Produkte nicht perfekt sind. Wenn es perfekt ist, bedeutet es, dass es zu spät ist. 

3. Befolge nicht alle Ratschläge von Experten. Du musst auch deinem Bauchgefühl vertrauen. 

Bild: Kevin Ivy Mila Pairan Photography (c)Yumbau

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Kevin Brück für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X
X