Verliert nicht zu viel Zeit damit, eine Idee bis ins letzte Detail zu durchdenken

Your Henry übernimmt lästige Aufgaben im Haushalt

Stellen Sie sich und das StartupYour Henry doch kurz unseren Lesern vor!
Your Henry schenkt vielbeschäftigten Menschen ein Stück mehr Lebensqualität, indem Your Henry lästige Aufgaben des Haushalts übernimmt.
Dabei hat jeder Kunde einen ihm persönlich zugeordneten Henry, der sowohl weiblich als auch männlich sein kann. Den persönlichen Henry lernt der Kunde in einem Willkommensgespräch kennen, um so ein Vertrauensverhältnis aufzubauen. Unser Konzept unterscheidet sich im Vergleich zu anderen Anbietern durch die persönliche Beziehung zwischen Kunde und Henry. Henry sorgt nicht nur dafür, dass alle vom Kunden gewünschten Aufgaben erledigt werden, sondern er lernt den Kunden und dessen Vorlieben kennen und passt den Service entsprechend an. Beispielsweise ersetzt Henry Lebensmittel und Drogerieprodukte, bevor sie ausgehen.
Henry ist dabei die gute Seele im Haushalt, dem man den Haushalt gerne anvertraut und der einem so mehr Zeit für Familie, Freunde oder einfach für sich selbst schenkt.

Wie ist die Idee zu Your Henry entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
Wir vier Gründer absolvieren derzeit alle unseren MBA an der Mannheim Business School und haben selbst das Problem, sehr wenig freie Zeit zu haben. Oftmals wird es so zur Herausforderung, Hemden noch rechtzeitig vor Ladenschluss zur Reinigung zu bringen und den Einkauf während der Öffnungszeiten zu erledigen. Außerdem wollten wir uns nicht damit abfinden, dass wir unsere wenige freie Zeit mit ungeliebten Tätigkeiten im Haushalt verbringen müssen.
Daher haben wir uns entschlossen, für dieses Problem selbst eine Lösung zu finden, da es am Markt einfach kein zufriedenstellendes Angebot gab. Außerdem hatte sich jeder von uns schon länger mit der Startup-Szene beschäftigt und im Inneren bereits seit langem den Wunsch nach dem eigenen Startup. Durch diesen gemeinsamen Bedarf und das gemeinsame Interesse haben wir uns in einigen Nachtschichten das Konzept erarbeitet.

Von der Idee bis zum Start, was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Es ist relativ leicht, eine Idee auf Papier zu bringen, bei der Umsetzung in die Praxiserweist sich dann allerdings Vieles als ganz anders als gedacht. Bei der Umsetzung haben wir uns daher an den Lean-Start-up Ansatzgehalten und unsere Idee recht früh und umfangreich getestet. Hierzu haben wir einen Henry eingestellt und alle Abläufe und Services ausprobiert. Nachdem diese Live-Tests positiv verliefen und wir vom Nutzen unseres Service überzeugt waren, fiel unsere Entscheidung zur Gründung der GmbH nicht mehr schwer.
Die Herausforderung stellte sich dann, als sich einige Abläufe, die im „kleinen“ funktionierten, bei mehreren Kunden oder an anderen Orten als schwierig herausstellten. Also mussten teilweise Prozesse überdacht und angepasst werden. Die kontinuierliche Optimierung unseres Prozess und Services ist fester Bestandteil unseres Geschäftsmodells. In großen Unternehmen nennt man dies KVP (kontinuierlicher Verbesserungsprozess).
Bislang haben wir Your Henry vollständig selbst finanziert. Bevor wir uns an externe Investoren wenden, möchten wir mit Your Henry erst einmal einen ausreichenden Track Record aufbauen. Wir können uns in der Zukunft allerdings sehr gut eine Zusammenarbeit mit Angel Investoren vorstellen, welche einem Startup wie uns nicht nur mit Kapital, sondern vor allem mit ihrem Wissen und Netzwerk weiterhelfen können.

Wer ist die Zielgruppe von Your Henry?
Unsere Zielgruppe sind hauptsächlich Business Singles und Business Paare, die beruflich sehr eingespannt sind. Jedoch gehören zu unserem noch jungen Kundenkreis auch kleine Familien und Selbstständige, die einfach gerne mehr Zeit hätten.

Wie funktioniert Your Henry?
Your Henry erledigt einige der Haushaltsaufgaben durch eine geschickte Bündelung von Services sorgfältig ausgewählter Drittanbieter. Beispielsweise kauft Henry über einen Online-Lebensmittelhändler ein und spart sich so den Fahrweg. Auch Wäsche und Reinigungsservices werden von qualifizierten Drittanbietern bedient, da diese Unternehmen ihre Services optimiert haben und kostengünstiger anbieten können als die übliche Haushaltshilfe, welche die Wäsche noch selbst wäscht und bügelt. Dadurch spart der Kunde schlussendlich bares Geld. Diese Services alle selbst auszuwählen und zu koordinieren, erfordert jedoch sehr viel Zeit und mentale Energie. Your Henry koordiniert diese Services und der persönliche Henry erledigt die nicht abgedeckten Aufgaben im Haus selbst. Er räumt den Einkauf in den Kühlschrank, bezieht das Bett neu, bringt den Müll raus und einiges mehr. Schlussendlich prüft Henry nochmals die Qualität des Wohnungsputzes und garantiert für die Reinigungsleistung, welche von einem durch uns ausgewählten Partner ausgeführt wird.

Welche Leistungen können über Your Henry gebucht werden?
Der Henry-Service beinhaltet grundsätzlich alle zeitaufwendigen Aufgaben im Haushalt des Kunden, von der Wohnungsreinigung, über den Einkauf, bis zur Reinigung der Wäsche und vieles mehr. Sofern etwas z.B. in die Reinigung oder zur Wäscherei soll, kann man dies einfach in einen Your Henry Wäschesack legen, welchen Henry beim nächsten Besuch unaufgefordert mitnimmt. Hier fällt lediglich die ohne Aufpreis weitergeleitete Gebühr für die Reinigung an, die Hol- und Bringdienste sind bereits im Preis enthalten. Sofern die Wohnung geputzt werden soll, kann dies in einem wöchentlichen oder zweiwöchentlichen Rhythmus hinzugebucht werden.

Your Henry, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Zu Ende des Jahres planen wir eine weitere Stadt anzugehen. Hier stehen noch einige Städte zur Wahl, die wir derzeit analysieren. Bis in fünf Jahren möchten wir zumindest in den größeren Metropolen Deutschlands unsere Henrys im Einsatz haben.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
– Verliert nicht zu viel Zeit damit, eine Idee bis ins letzte Detail zu durchdenken, sonder versucht vielmehr, Dinge auszuprobieren, um zu wissen, ob es funktioniert. Hier kann ich nur das Buch von Eric Ries – The Lean Startup empfehlen.
– Redet über eure Idee. Eure Idee wird niemand stehlen. Holt euch dabei vor allem Feedback aus eurer Zielgruppe und versucht, wertvolles Feedback gleich mit einzuarbeiten. Eltern und Freund könnt ihr natürlich auch fragen, sofern diese jedoch nicht eure Zielgruppe sind, muss nicht alles richtig sein was sie sagen.
– Dran bleiben! Es wird sicher zeitweise schwieriger und zeitlich intensiver werden als gedacht, aber durch diese Phase ist sicher jeder durchgegangen, der ein erfolgreiches Unternehmen aufgebaut hat.

Bild: von links nach rechts: Lucas Trunk, Alwin Stöter, Marc-Stephan Männer, Lars Ruhland @ Juliana Paulos Photography & Beauty

Weitere Informationen finden Sie hier

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

X
X