Dare to dream big

Yoga Junkies monatliche Überraschungsbox, gefüllt mit trendigen Yoga Lifestyle Produkten

Stellen Sie sich und das Startup Yoga Junkies doch kurz vor!

Mein Name ist Hannah Wisniewski und ich bin gemeinsam mit meinem Mann Tyler die Gründerin von Yoga Junkies. Yoga Junkies ist eine monatliche Überraschungsbox, gefüllt mit trendigen Yoga Lifestyle Produkten.

Es geht dabei um so viel mehr, als um das, was auf der Yogamatte geschieht. Unsere Boxen umfassen Themen wie Gesundheit, Achtsamkeit, Self-Care, und für das jedes Monat zu einem neuen Thema. Von Schmuck, veganer Beauty, Yoga Accessoires, Superfoods, bis hin zu allem rund ums Wohlbefinden achten wir bei jeder Box darauf, dass für jeden etwas Spannendes dabei ist. Und in unserem Yoga Junkies Magazin gibt es dann alle Informationen zu den Produkten, deren Hersteller, aber auch Tipps, Artikel oder leckere Rezepte. Wir möchten mit unserer Box den Gedanken von Yoga auf einfache und spaßige Weise in den Alltag integrieren. 

Wie ist die Idee zu Yoga Junkies entstanden?

Als ich Tyler in Ibiza kennenlernte, war er Soldat in der American Air Force. Wir führten lange Zeit eine Fernbeziehung und 2014 entschied er sich, das Militär zu verlassen und zu mir nach Wien zu kommen. Schon damals sagte er immer, dass er eine monatliche Überraschungsbox gründen möchte. Er fand das Geschäftsmodell genial ist, Menschen lieben es einfach Überraschungen zu erhalten. Auch ich entschied mich meinem Herz zu folgen, indem ich meinen Job als Projektmanagerin kündigte, eine Yogalehrerausbildung in Indien machte und dabei die Liebe zu Yoga entdeckte.

Als ich zurückkam, war klar, welche Reise uns bevorstand: Yoga Junkies war geboren.

Welche Vision steckt hinter Yoga Junkies?

Bei uns dreht sich wirklich alles um Community. Es war Tyler und mir schon immer ein Herzensanliegen Menschen zusammenzubringen und dass sich bei uns jeder willkommen fühlt. Unsere Vision ist es, in unserer Team Yoga Junkies Community Gleichgesinnte miteinander zu verbinden, unabhängig von Herkunft und Background. Die Pläne umfassen eine Online Plattform mit Yoga-klassen und Tutorials bis hin zur App! Unser Ziel ist es, Yoga so vielen Menschen wie möglich zugänglich zu machen sowie Elemente der Persönlichkeitsentwicklung mit Yoga zu verbinden. Und das nicht nur in der online Welt, sondern auch persönlich.

Deshalb stellen wir am 26. und 27. September das Yoga Junkies Festival auf die Beine. Das Festival ist nicht nur für erfahrene Yogis, sondern für jeden, der coole Trends, veganes Food, Newcomer Labels und Healthy Living liebt. Es wird Yogaklassen, Workshops, einen Yoga Lifestyle Markt und sogar eine coole Afterparty geben. Das Festival soll der erste Baustein einer internationalen Yoga Junkies Eventreihe werden.

Wer ist die Zielgruppe von Yoga Junkies?

Yoga Junkies ist für jede Frau, die es liebt, sich selbst Gutes zu tun. Egal, ob das durch die Auszeit auf der Yogamatte, Beautyrituale, eine gute Tasse Tee, gesunde Ernährung oder einfach ein monatliches Geschenk an sich selbst ist. Und wenn die Zeit reif ist, kommt die Yogajunkie Box für Männer!

Yoga Junkies Überraschungsbox mit trendigen Yoga Lifestyle Produkten

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für die Sendung 2 Minuten 2 Millionen zu bewerben?

Ich fand es immer schon mutig, dass Gründer ihre Start Ups vor einer hochkarätigen Jury und dem großen Zuschauerpublikum präsentierten – und damit bewusst das Risiko eingehen sich zu blamieren. Nachdem mir persönliche Weiterentwicklung sehr wichtig ist, ich aber großen Respekt davor hatte, im Fernsehen aufzutreten, war klar: that’s the way to go! Abgesehen davon, schafft die Sendung tolle Brand Awareness.

Wie haben Sie sich auf die Sendung vorbereitet?

Ich habe mögliche Frage-Antwort Szenarien überlegt, darauf geachtet, dass unsere Zahlen sattelfest sitzen, den Pitch mit Tyler geübt und auf die Gefahr hin, dass das jetzt lächerlich klingt: jeden Morgen den Deal mit allen Investoren visualisiert. Wobei, dass sich Markus Kuntke zuschaltet, hat meine größten Erwartungen übertroffen.

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen, dass es in die Sendung „2 Minuten 2 Millionen“ geschafft hat. Wie motivierend war das für Sie?

Die Show war wirklich eine tolle Erfahrung, für die wir unendlich dankbar sind. Dass so erfahrene Unternehmer an uns glauben, bedeutet uns wahnsinnig viel und spornt uns auch an Tagen mit Herausforderungen an, stets unser Bestes zu geben und niemals aufzugeben. 

Wie wichtig war dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch 2 Minuten 2 Millionen viele Interessenten und auch Medien auf Yoga Junkies aufmerksam werden?

Ich kann jedem Gründer wirklich nur empfehlen, diesen Schritt zu wagen und diese Plattform zu nutzen. Neben all der Bekanntheit, die man für seine Marke und sein Produkt schaffen kann, ist das ehrliche Meinung der Jury Feedback ist, ob dein Produkt gutes Marktpotential hat oder es gut wäre, noch etwas daran zu feilen.

Welchen Investor hatten Sie im Fokus?

Wir haben uns Florian Gschwandtner oder Leo Hillinger gewünscht. Florian kennt sich in der digitalen Welt einfach fantastisch aus und Leo ist ein absolutes Genie was Produktdesign und Marketing betrifft.

Wie ging es nach der Sendung weiter?

Wir hatten die Ehre für BIPA eine Yoga Junkies Box I BIPA Special Edition machen zu dürfen. Das war wirklich ein großartiges Projekt! Nach einigen Gesprächen mit Katharina haben wir uns dazu entschieden, den Deal aufzuschieben und erstmal weiter auf eigene Faust zu wachsen. Wir konnten weiteres Eigenkapital auftreiben, um unsere Ziele zu verfolgen, und jetzt werden wir mal sehen was die Zukunft bringt.

Yoga Junkies, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Der Fokus liegt bei uns momentan darauf ein erfolgreiches Festival auf die Beine zu stellen, mehr Mitglieder für unsere Box begeistern zu können und kostenlosen Yoga Online Content zu produzieren, um unserer Community einen Mehrwert bieten zu können. Wir haben in den letzten Wochen auch Yoga Junkies Yogamatten, Reise-Yogamatten und sogar Schmuck mit unserem Mattenicon anfertigen lassen. Dieses Produktangebot möchten wir erweitern. In 5 Jahren sehe ich mich als erfolgreiche Unternehmerin, Yogalehrerin und Lifecoach, die Yoga Junkies gemeinsam mit Tyler zu einer allumfassenden Marke für Körper und Geist aufgebaut hat. Wir haben es geschafft eine großartige Community aufzubauen, die sich weltweit über unsere online Plattformen und auf unserem Yoga Junkies Festivals vernetzt. Und unser Leben wird zwischen Ibiza, USA und Österreich stattfinden.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

  1. Arbeite an deiner Persönlichkeit mindestens genauso viel wie an deinem Start Up
  2. Folge deinem Herzen, auch wenn die rationale Entscheidung manchmal eine andere wäre
  3. Dare to dream big

Bildquelle Titelbild: Wolfgang Hirt

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Hannah Wisniewski für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar