Freitag, Mai 27, 2022

Schaffe einen Mehrwert für deinen Kunden und die Welt

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

YAK: Das Bett für Sportler – Boxspringbett, Topper, Kopfkissen sowie innovative Schlafprodukte

Stellen Sie sich und das Startup YAK doch kurz unseren Lesern vor!

Wir, Arian Simon und Philipp Waczek, teilen die Leidenschaft zum Sport und gutem Schlaf. Denn jeder Mensch verbringt ein Drittel seines Lebens im Schlaf oder genauer gesagt in seinem Bett. Unser Ziel ist es, Schlafprodukte zu entwickeln die den Schlaf verbessern und das Leben vereinfachen.

Warum haben Sie sich entschieden, ein Unternehmen zu gründen?

Bei Gesprächen mit Möbelhändler ist uns aufgefallen, dass die meisten Händler kein Interesse am Onlinehandel haben und nur ein Konzept kennen: „Ich bin günstiger und habe das bessere Produkt!“ – Ohne Vision, ohne Seele und ohne Ideen!

Doch der Schlaf und der Bettenkauf muss viel mehr können. Deswegen mussten Innovationen und Konzepte her, die den Schlaf verbessern, gleichzeitig das Leben vereinfachen und der Kunde keinerlei Nachteile durch einen Online-Kauf hat.

Damals gab es nur 2 Möglichkeiten für uns:

1) Wir warten bis jemand anderes eine Lösung dafür findet oder

2) Wir entwickeln eine Lösung.

Für uns ganz klar – wir wollen ein Teil der Lösung sein und haben uns für die zweite Möglichkeit entschieden.

Welche Vision steckt hinter YAK?

Die Position ist klar: “Das Bett für Sportler”. Egal ob Hobbysportler, Amateursportler oder Profisportler, wir bieten unseren Käufern mehr Energie und Leistungsfähigkeit im Alltag. Mit YAK wollen wir DIE Marke für innovative Schlafprodukte werden, die den Schlaf verbessern und das Leben vereinfachen.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Wir hatten schon vor der Gründung sehr viel Fachwissen, daher war das die kleinste Herausforderung. Was uns gefehlt hat war das Netzwerk. Die größte Herausforderung für uns war es die passenden Partner zu finden. Angefangen beim passenden Hersteller, der unseren Anforderungen entspricht und einzelne Betten produziert, bis hin zum Logistikunternehmen, welches keine 50 Lieferungen im Monat benötigt, sondern zu Beginn 1-2 Betten im Monat fährt.

Wir haben das Unternehmen mit eigenen Mitteln finanziert. Das verlangsamt das anfängliche Wachstum zwar sehr, dafür muss man immer effizient und kreativ bleiben und darf das wichtigste niemals aus den Augen verlieren, nämlich den KUNDEN.

Wer ist die Zielgruppe von YAK?

Unsere Zielgruppe sind sportlich aktive Menschen. Dabei ist es egal ob Hobby-, Amateur- oder Profisportler, Manager oder Entrepreneur oder einfach Menschen, denen guter Schlaf wichtig ist. Arian und ich sind ebenfalls als Hobbysportler sehr aktiv. Arian kommt aus dem Kraftsport und ich aus dem Triathlon. Daher können wir uns gut in unsere Kunden hineinversetzen und verstehen deren Bedürfnisse.

Was ist das Besondere an den Produkten? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Wir setzen bei allen Produkten auf maximalen Komfort und Qualität. Dabei verzichten wir auf Schnick-Schnack, welcher nur viel kostet, aber wenig bis keinen Mehrwert für den Schlaf oder Komfort bringt.

Zusätzlich punkten wir mit hohem Service. Unter anderem bieten wir beim Boxspringbett ein 101 Nacht Probeschlafen und eine Garantie von 10 Jahren an, da wir von unseren Produkten zu 100% überzeugt sind.

Beim Boxspringbett, Topper und Kopfkissen verwenden wir ein Infrarot-Textil, mit dem schnelleres Einschlafen, besseres Durchschlafen und eine beschleunigte Muskelregeneration erzielt werden Diese Effekte sind in einer Studie nachgewiesen und waschen sich nicht aus.

YAK, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Wir wollen weiterhin wachsen. Das heißt, wir arbeiten an weiteren Produkten und wollen in neue Länder expandieren. Dabei wollen wir die bestehenden Produkte und Leistungen stetig verbessern, damit wir die Kundenzufriedenheit weiter steigern können.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Auf 3 Tipps zu reduzieren ist nicht einfach, da es so viele Dinge zu beachten gibt. Meiner Meinung nach sind das die wichtigsten 3 Tipps:

1. Schaffe einen Mehrwert für deinen Kunden und die Welt

Am Ende vom Tag ist der Kunde die Person, die für deine Leistung, deine Mitarbeiter, deine Büros usw. zahlt. Darum muss es dein größtes Ziel sein, dass jeder Kunde zufrieden ist.

2. Frage jeden Kunden nach Feedback

Zu oft haben wir es erlebt, dass Gründer und Shops so sehr mit sich und ihren Ideen beschäftigt sind, dass sie vergessen das beste Marketingtool zu nutzen, nämlich das Feedback vom Kunden. Wer kann dir besser sagen, was an deinen Produkten oder Leistungen gut oder schlecht ist, als jemand, der diese gekauft hat und tagtäglich benutzt. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass viele Kunden die Möglichkeit eines direkten Feedbacks gerne annehmen und von ihren Erfahrungen erzählen. In diesen Momenten muss man genau zuhören und verstehen, wo der Schuh drückt und was einen wahrgenommenen Wert erzeugt.

3. Mach deine Hausaufgaben!

Als Gründer bist du für alles verantwortlich. Daher musst du von vielen Dingen eine Ahnung haben, brauchst aber kein Experte sein. Zum Beispiel, wie entwickelt sich der Markt? Was wollen meine Kunden? Wie führe ich Mitarbeiter? Welche Rechtsform muss ich verwenden? Und vieles mehr! All das passiert nicht von heute auf morgen, sondern benötigt viel Zeit und Energie. Doch wer seine Hausaufgaben macht und sich auf den Kunden fokussiert, wird viel Freude als Gründer haben.

Wir bedanken uns bei Arian Simon und Philipp Waczek für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder


Premium Start-up: YAK

Kontakt:

Yak Sleep Gmbh
Ottensteinstraße 41
2344 Maria Enzersdorf
Österreich

www.yakbett.de
support@yakbett.de

Ansprechpartner: Philipp Waczek

Social Media:
YouTube: https://www.youtube.com/c/yakbett
Facebook: https://www.facebook.com/YakBett
Instagram: https://www.instagram.com/yakbett/
LinkedInhttps://www.linkedin.com/company/yakbett/

- Advertisement -spot_img

StartupValley NEWSLETTER

ABONNIERE JETZT den kostenlosen StartupValley Newsletter und erhalte ab sofort einmal die Woche die neuesten Start-up-News kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge