Freitag, Oktober 22, 2021

Kenne Deinen Markt und Deine Mitstreiter

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Xplora Kinder-Smartwatches die Features sind auf die Bedürfnisse der Kinder und Eltern abgestimmt

Stellen Sie sich und Xplora doch kurz unseren Lesern vor!

Mein Name ist Sten Kirkbak und ich bin der Gründer sowie Geschäftsführer von Xplora Technologies, dem führenden Anbieter von Kinder-Smartwatches in Europa. Wir bei Xplora beschäftigen uns täglich mit den Bedürfnissen unserer Kinder und der Entwicklung in unserer Gesellschaft. So sind die Features unserer Smartwatches auf die Bedürfnisse von Kindern und Eltern abgestimmt. Kinder können draußen unterwegs sein und dabei jederzeit mit ihren Eltern über die Telefon- oder Nachrichtenfunktion in Kontakt stehen. Eltern erhalten zudem einen Überblick, wo sich ihr Kind befindet oder mit wem ihr Kind kommuniziert. Ebenso werden die Kinder auf unserer Goplay-Plattform zu mehr Bewegung motiviert, indem sie an spannenden Kampagnen teilnehmen, Preise gewinnen oder sich sozial engagieren können. 

Warum haben Sie sich entschieden, ein Unternehmen zu gründen?

Die Idee zur Gründung kam vor einigen Jahren, als ich meinen damals dreijährigen Sohn in einem überfüllten Einkaufszentrum verlor. So suchte ich – der Schock saß tief – ab dem Zeitpunkt nach einem Produkt, welches ich ihm mitgeben kann, damit ich ihn in so einem Fall erreichen/anrufen kann. Zu dem Zeitpunkt gab es Smartphones und auch GPS-Tracker. Es gab aber weder etwas technisch ausgereiftes noch altersgerechtes. Für ein Smartphone war mein Sohn noch zu klein. Er hätte uneingeschränkten Zugang zu sozialen Medien und zum Internet; das Risiko von Cyber-Mobbing oder dem Anzeigen ungeeigneter Inhalte, war mich zu hoch.

Also haben wir Xplora gegründet und mit der Smartwatch ein Produkt entwickelt, das für den europäischen Markt optimiert ist und sämtlichen technischen Anforderung des europäischen Datenschutzes entspricht. All unsere Produkte erfüllen somit die höchsten Sicherheitsanforderungen und sind alle DSGVO-konform. Das ist übrigens eine unserer obersten Prioritäten: Wir möchten das sicherste Produkt auf dem Markt anbieten. Denn die Sicherheit der Kinder steht an allererster Stelle.

Welche Vision steckt hinter Xplora?

Xplora wurde 2016 mit dem Ziel gegründet, Kindern einen sicheren Einstieg in die digitale Kommunikation und ein besseres Gleichgewicht zwischen Bildschirmzeit und körperlicher Aktivität zu ermöglichen. Unsere Vision ist es, Kinder auf der ganzen Welt erfahren zu lassen, wie ihre alltäglichen Aktivitäten die Welt positiv verändern können. Nicht erst seit Corona, doch dadurch auf vielerlei Ebenen beschleunigt, wachsen unsere Kinder in einer zunehmend digitalisierten Welt auf. Die Herausforderung besteht darin, dass sie trotzdem weiterhin kindgerecht aufwachsen und sich selbstständig und gesund entwickeln können. Kindern einen sicheren Einstieg in die digitale Kommunikation zu ermöglichen und sie vor allem dabei zu begleiten, ist besonders wichtig. Es ist auch zunehmend wichtiger, dass die Kinder selbst eine Balance zwischen Bildschirmzeit und körperlicher Aktivität finden. 

Von der Idee bis zum Start: Was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Es gab eine Zeit lang Smartwatches, welche eine Abhörfunktion, ähnlich wie bei Babyphones, besaßen. Eltern konnten ihre Kinder oder Menschen in der unmittelbaren Nähe ihres Kindes ohne Wissen abhören, indem das Mikrofon an der Smartwatch aktiviert wurde. Zurecht wurde diese Funktion 2017 durch die Bundesnetzagentur verboten. Unsere Uhren verfügten noch nie und selbstverständlich auch in Zukunft nicht über eine derartige Abhörfunktion. Dennoch werden Kinder-Smartwatches immer wieder mit der Thematik in Verbindung gebracht – zu Unrecht. Unsere App und auch die Uhren erfüllen sämtliche Anforderungen der aktuellen Datenschutzbestimmungen und sind laut der Bundesnetzagentur für Deutschland zulässig. 

Xplora wurde 2020 an der Euronext Growth Stock Exchange gelistet, mit einer aktuellen Marktkapitalisierung von $160M. Der Umsatz im letzten Jahr betrug 23 Mio. $ und 216.000 verkaufte Einheiten, für 2021 werden 500.000 Einheiten erwartet. 

Wer ist die Zielgruppe von Xplora? 

Unsere Smartwatches sind für Kinder – und deren Eltern. Denn mit unseren Produkten und der Xplora Familien-App, stehen Kinder mit den wichtigsten Personen in Verbindung – mit ihren Eltern. Insbesondere Grundschulkinder im Alter von 5 bis 12 Jahren tragen unsere Uhren – begleitend auf dem Schulweg oder auch in ihrer Freizeit. 

Wie funktioniert Xplora? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Xplora ist das erste Telefon für Kinder. Denn die Uhr funktioniert im Grunde wie ein Handy – mit dem feinen, aber wichtigen Unterschied, dass alle Features auf die Bedürfnisse von Kindern zwischen ca. 5 und 12 Jahren sowie auf deren Eltern abgestimmt sind. Wir haben die technischen Raffinessen eines Smartphones genutzt und die Features bewusst reduziert. Wichtig ist, dass sich Kinder in dem Alter bewegen und die Welt erkunden können. Mit der Xplora Smartwatch können sie alleine unterwegs sein, weil sie ihre Eltern jederzeit erreichen können. Die Uhr hat selbstverständlich keinen Internetzugang, weil Kinder in dem Alter für Apps, Social Media, YouTube usw. noch zu jung sind. In der dazugehörige Familien-App können die Eltern allerdings jederzeit den Live-Standort der Uhr einsehen. So können sie im Notfall sehen, wo sich ihr Kind gerade befindet.

Dass Bewegung, speziell im Freien, für Kinder wichtig ist und die Kids von heute, bedingt durch Tablets und Co., sich zu wenig bewegen, ist viel diskutiert. Wir wollen dieser Entwicklung entgegenwirken und haben deshalb die Plattform #Goplay gegründet. Unsere Uhr hat einen Schrittzähler, der die tägliche Bewegung der Kinder zählt. Diese werden auf unserer Goplay-Platfform in Xplora Coins umgewandelt. Pro 1.000 Schritte erhalten die Kinder 1 Xplora Coin. Die Coins können sie wiederum in Spielzeit von exklusiven Minispielen unserer Partner aus der Unterhaltungsbranche, wie kürzlich dem Kino-Film Tom & Jerry und aktuell der Netflix-Serie Fast & Furious Spy Racers Mexico, oder in spannende Produkte eintauschen. Keine Bewegung bedeutet keine Spielzeit und keine Belohnung.

Xplora, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

In fünf Jahren werden wir die Marktführerschaft von Xplora europaweit ausgebaut und vielen Kindern durch unser ganzheitliches Produktkonzept zu mehr Aktivität sowie weniger Bildschirmzeit verholfen haben. Wir werden fester Bestandteil des Alltags vieler Kinder sein. Denn digitale Technologie ist ein wichtiger Impulsgeber für eine Zukunft voller Möglichkeiten und neuer Lebensentwürfe. Immer mehr Lebensbereiche werden von der Digitalisierung geprägt sein – Kindern von Anfang an einen sicheren Einstieg zu gewähren und sie dabei zu begleiten, das ist unsere Vision und unser Ziel. Kinder, die jetzt in der Grundschule sind, werden später in digital geprägten Jobs arbeiten, die wir heute vielleicht noch nicht kennen. Digitale Bildung muss auf allen Ebenen stattfinden – beginnend in der Schule und dem Elternhaus. 

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

  • Wir alle müssen Teil der Schaffung einer besseren und nachhaltigeren Zukunft sein – ist es Deine Idee/Dein Produkt auch?
  • Research & Analyse: Kenne Deinen Markt, kenne Deine Mitstreiter – und performe besser. Unterscheide Dich.
  • Viele Ideen für eine erfolgreiche Gründung entstehen aus Alltagssituationen heraus – Augen auf. 

Wir bedanken uns bei Sten Kirkbak für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.