Planst du eine Sportveranstaltung?

xeet die Plattform zur Organisation von Sportveranstaltungen

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen xeet doch kurz vor!
Zum Startup und was wir machen möchte ich lieber laufende Bilder sprechen lassen:
https://www.youtube.com/watch?v=LcLzqmuVXa4
Wir, das sind Bernd, Jakob, Harald und ich, sind 4 junge Gründer aus Graz, einer Stadt im Süden von Österreich. Gemeinsam verfügen wir über 55 Jahre an Projekterfahrung in der Softwareentwicklung. Wir ergänzen uns durch unsere bunte Sammlung an akademischen Hintergründen -von Informatik, Softwareentwicklung & Wirtschaft und Informationsmanagagement, über Rechtswissenschaften bis hin zu Umweltsystemwissenschaften, ist alles dabei. Trotz der ganzen Studiererei haben wir unseren Spieltrieb nicht verloren und sind dem Interesse an Cutting Edge Technologien treugeblieben – darum macht xeet auch gerade so viel Spaß.

Wie ist die Idee zu xeet entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
Unabhängig von einander hatten Bernd und Jakob die Idee zu xeet bereits von einigen Jahren. Sie haben damals regelmäßig im Freundeskreis Volleyball und Fußball gespielt und dabei die Organisation übernommen. Nachdem ihnen das ständige Nachlaufen der Teilnehmer über WhatsApp, Facebook und SMS zu mühsam wurde, haben sie die Organisation abgegeben. Kurze Zeit danach haben sich die Gruppen aufgelöst und einige der Leute haben sich auch ganz aus den Augen verloren. Damit es anderen nicht auch so geht, entwickeln wir xeet.
Das richtige Gründerteam zu finden ist nicht ganz leicht. Denn ein Startup zu gründen ist mit einigen Risiken und sehr viel Zeit- und Geldaufwand verbunden. Umso wichtiger ist es, dass man sich mit seinen Mitgründern versteht und weiß, wie sie arbeiten – auch gerade in kritischen Situationen. Das gegenseitige Vertrauen ist besonders wichtig. Bernd, Jakob und ich haben bereits über drei Jahre im selben Unternehmen zusammengearbeitet und Bernd und Harald haben zuvor gemeinsam einige Projekte auf der Uni umgesetzt.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Eine besondere Herausforderung war es, unsere große Vision in die ersten kleinen Schritte herunterzubrechen und dabei eine Zielgruppe zu finden, in der wir schon jetzt einen Mehrwert generieren können. An diesem Fokus schärfen wir nach wie vor.
Bisher sind wir rein Eigenkapitalfinanziert. Ein Team aus so vielen Technikern in diesem Geek-Thema ist in der arbeitsintensiven Prototypenphase sehr von Vorteil. Aber sobald wir genügend Traction haben geht’s auf Investorensuche…

Wer ist die Zielgruppe von xeet?
Organisatoren von Hobbysportgruppen. Also alle die gerne mit ihren Freunden sportlich aktiv sind, sei es nun Fußball, Volleyball oder Laufen.

Wie funktioniert xeet?
xeet integriert sich als Bot in bestehende Chatgruppen und übernimmt für euch die Organisation. Nehmen wir als Beispiel einen Freundeskreis, der xeet in die Telegram Volleyball Gruppe hinzufügt. Nachdem der Organisator einmal angegeben hat, wann und wie oft gespielt wird, ergreift der xeet Bot die Initiative. Er schreibt aus, fragt nach wer kommt, behält die Übersicht und erinnert. Und das Beste ist, dass die Gruppe mit xeet um weitere Kommunikationskanäle ergänzt werden kann. Freunde die lieber Facebook oder die gute alte SMS bevorzugen, werden über xeet genauso in die Gruppe eingebunden.

xeet, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Unsere Vision ist eine Siri fürs Organisieren von allen Arten von Veranstaltungen. Ein persönlicher, interaktiver Assistent, der von der Geburtstags- und Hochzeitsfeier, über die Vernissage und das Konzert, bis hin zum Zeltfest alles organisieren kann. Zugegeben, das hört sich jetzt utopisch an, aber hey, gerade auf dem Gebiet von Machine Learning und AI geht gerade voll die Post ab.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Fail fast. Fail often.
Hinfallen – aufstehen – weitermachen.
Hört auf Feedback –nehmt euch das Beste davon raus und geht dann euren Weg.

Wir bedanken uns bei Stefan Schnuderl für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar