Freitag, Oktober 7, 2022

Sei medial präsent und das von Anfang an

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Die Gründerinnen von Xeem, Employer Branding und Innovation-Plattform die eine Brücke zwischen jungen Talenten und der Wirtschaft baut, in der Höhle der Löwen

Stellen Sie sich und das Startup Xeem doch kurz vor!

Unser Xeem-Team besteht aus einer Menge Frauenpower und ordentlich IT-Know-how. Janine Weirich und Géraldine Ulrichs haben die Idee zu Xeem durch ihre Bachelor-Arbeit entwickelt und neben ihrem Masterstudium in Darmstadt auf den Markt gebracht. Im Juni 2021 haben sie mit dem CTO Cornelius Huhn die Xeem GmbH gegründet.

Xeem ist eine einzigartige Online-Plattform, die eine Brücke zwischen jungen Talenten und der Wirtschaft baut. Durch Online-Challenges erhalten Unternehmen einen Zugang zu hochmotivierten Talenten, die sie für sich begeistern, von externen innovativen Ideen profitieren und sich als attraktive Arbeitgeber positionieren (Employer Branding).

Dabei stellt ein Unternehmen eine Challenge auf die Online-Plattform. Eine reale Herausforderung aus dem Unternehmensalltag, an dem Teams aus Studierenden und Young Professionals ganz einfach online teilnehmen können. Dadurch begeistern sie potenzielle Arbeitgeber für sich und können gleichzeitig Praxiserfahrung sammeln sowie Preise und Zertifikate abstauben.

Eine Win-win-Situation für beide Seiten!

Wie ist die Idee zu Xeem entstanden?

Janine und Géraldine hatten schon lange vor der Idee von Xeem vor zu Gründen. Die beiden Freundinnen haben durch ihr Studium und durch viele gemeinsame Projekte innerhalb und außerhalb der Uni ihre gemeinsamen Stärken zu schätzen gelernt.

Kurz bevor ihre gemeinsame Bachelorarbeit anstand, lagen sie nachts um drei Uhr wach im Bett und sprachen darüber, wie genial es wäre, wenn beide eine so gute Idee durch die Bachelorarbeit entwickeln würden, dass sie diese in ein eigenes Unternehmen umwandeln können.

Durch den Bachelor haben sie die Idee zu Xeem entwickelt und schnell war beiden klar, dass sie so sehr für diese Idee brennen, dass die Online-Plattform umgesetzt werden muss. Denn kurze Online-Challenges, an denen jede/r junge Mensch teilnehmen kann und dadurch super einfach in Kontakt zu Unternehmen gelangt gab es noch nicht auf dem Markt.

Jetzt stehen beide Female Founder da, mit der Xeem GmbH, Top-Unternehmen als Partner und einem starken Team. Das macht beide unglaublich stolz und ihr Ziel ist es, weitere Frauen dazu zu animieren, an ihre Ideen zu glauben und sie in die Tat umzusetzen.

Welche Vision steckt hinter Xeem?

Die Vision der Gründer von Xeem ist es, DIE digitale Employer Branding & Innovation-Plattform Europas zu werden. Xeem soll einen frühzeitigen Zugang zwischen jungen Talenten und Top-Unternehmen ermöglichen und dafür sorgen, dass die junge Generation ihre Zukunftsvisionen in die Wirtschaft bringen kann.

Wer ist die Zielgruppe von Xeem?

Zum einen sind es junge Talente, die hungrig nach Karrierechancen sind und gleichzeitig in der Wirtschaft mitmischen wollen, um dadurch den passenden Arbeitgeber für sich zu entdecken. Auf der anderen Seite sind es Deutschlands Unternehmen, die junge Talente von sich als Arbeitgeber begeistern möchten und offen für externe Impulse der jungen Generation sind.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für die Sendung Die Höhle der Löwen zu bewerben?

Der Gedanke bei DHDL mitzumachen steckte schon lange in uns. Als wir dann total überraschend direkt durch die Produktionsfirma angefragt wurden, war für uns klar, dass wir uns diese Chance nicht entgehen lassen und haben uns beworben.

Wie haben Sie sich auf die Sendung vorbereitet?

Auf den Pitch haben wir uns sehr gut vorbereitet. Noch wichtiger war für uns jedoch die richtige Energie, mit der wir an den Start gehen, um die Löwen von Xeem zu überzeugen. Mit voller Power sind wir in den Pitch gestartet und begeisterten die Löwen von Xeem.

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen, dass es in die Sendung Die Höhle der Löwen geschafft hat. Wie motivierend war das für Sie?

Für uns ist es unglaublich zu erleben, was alles aus einer Bachelor-Idee entstehen kann und es ist einfach nur großartig, dass Xeem nun eine deutschlandweite Reichweite erzielt.

Wie wichtig war dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch Die Höhle der Löwen viele Interessenten und auch Medien auf Xeem aufmerksam werden?

Enorm, denn mit Xeem möchten wir natürlich flächendeckend Unternehmen und junge Talente mit unserer Challenge-Plattform zusammenbringen. Dadurch profitieren wir durch eine enorme Reichweite. Gleichzeitig werden uns ab jetzt komplett neue Türen geöffnet. Ein Schritt, den wir kaum abwarten können, mit dem Ziel, Xeem, langfristig europaweit und hoffentlich auch international bekannt zu machen.

Welchen Investor hatten Sie im Fokus?

Besonders Carsten Maschmeyer, denn er verhalf bereits schon mehreren HR-Start-ups zum Erfolg. Als Female Founder-Team hatten wir aber natürlich auch die ein oder andere Löwin im Visier, vor allem, als uns auch noch von einer neuen Gast-Löwin mit guter Vernetzung im Unternehmensbereich berichtet wurde.

Xeem, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

In fünf Jahren sehen wir uns als eine unabdingbare Lösung für Top-Unternehmen im Bereich Employer Branding und Open Innovation, die nicht mehr weg zu denken ist. Nicht nur in Deutschland, sondern ebenfalls in weiteren europäischen Ländern.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

MACHEN! Einfach den ersten Schritt gehen und mutig sein. Erlernen kann man alles und es gibt so viele tolle Stipendien-Programme, wie z.B. Hessen Ideen oder EXIST, um auch bereits neben dem Studium durchzustarten.

Sei medial präsent und das von Anfang an. Wir haben von Xeem gesprochen, als es die Challenge-Plattform noch gar nicht gab. Dadurch konnten wir aber bereits erste potenzielle Teilnehmer:innen und Unternehmen begeistern und viele Unterstützer:innen kennenlernen.

Such Dir Deine/n passende/n Teamplayer:in. Alleine gründen kann auch super funktionieren. Jedoch profitiert man zu mehreren von zusätzlichem Know-how, Zeit und natürlich macht es nochmal mindestens doppelt so viel Spaß!

Bild: Géraldine Ulrichs (l.) und Janine Weirich präsentieren mit „Xeem“ eine Recruiting-Challenge-Plattform. Sie erhoffen sich ein Investment von 250.000 Euro für 10 Prozent der Anteile an ihrem Unternehmen. Foto: RTL / Bernd-Michael Maurer

Xeem ist am 25. April 2022 in der Höhle der Löwen

Wir bedanken uns bei Géraldine Ulrichs und Janine Weirich für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

StartupValley NEWSLETTER

ABONNIERE JETZT den kostenlosen StartupValley Newsletter und erhalte ab sofort einmal die Woche die neuesten Start-up-News kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge