Bringe eine große Passion für dein Thema mit

XbyX für die Frau ab 40, die das Thema Wechseljahre neu denkt

Stellen Sie sich und das Startup XbyX doch kurz unseren Lesern vor!

Ich bin Peggy Reichelt und habe 2019 gemeinsam mit Monique Leonhardt in Berlin gegründet. XbyX ist eine neue Digitalplattform für die Frau ab 40, die das Thema “Wechseljahre” neu denkt. Wir setzen auf Ernährung und Änderung des Lebensstils als ersten und wichtigsten Schritt gegen Wechseljahresbeschwerden. Denn hunderte Studien bestätigen, dass dies für hormonelle Balance und damit Energie, Gelassenheit und Wohlbefinden sorgt

Neben der Wissensvermittlung, dem XbyX® Check und einer Community unterstützen wir Frauen mit pflanzenbasierten, nicht-medizinischen Produkten für hormonelle Balance, Menopause und gesundes Altern. Die innovativen XbyX® Produkte haben wir gemeinsam mit Experten speziell für die Frau ab 40 entwickelt. Sie kombinieren natürliche Wirkstoffe, die typische Beschwerden der Wechseljahre und hormoneller Dysbalancen reduzieren.

Warum haben Sie sich entschlossen ein Unternehmen zu gründen?

Ich sah eine große Lücke bei dem verfügbaren Wissen und Lösungen rund um die Wechseljahre. Noch wichtiger, ich erlebte es am eigenen Körper. 

In unseren 40ern spüren wir Frauen erste, noch sehr subtile Veränderungen an unserem Körper. Wir fühlen uns öfter energielos, sind leichter erschöpft, reizbarer, weniger stressresistent und schlafen nicht mehr gut. Das Gewicht zu halten fällt schwer, auch wenn an Ernährung und Bewegung gar nichts geändert wird. Dass dies mit den Wechseljahren zu tun haben kann, darauf bereitet uns niemand vor. Die Realität ist aber, dass die Wechseljahre weit vorher beginnen, als die meisten Frauen denken. Schon 4-10 Jahre vor der letzten Periode beginnt die sogenannte Peri-Menopause. Erst durch meine Recherchen erfuhr ich, dass viele Veränderungen meines Körpers genau mit dieser Peri-Menopause zusammenhängen! Darunter Energielosigkeit, Schlafprobleme, Konzentrationsstörungen und Stimmungsschwankungen. Warum wusste ich das nicht? Warum redet keiner darüber? 

Um diese Lücke rund um die Menopause zu schließen, entstand der Entschluss zu gründen, und damit XbyX.

Was war bei der Gründung von XbyX die größte Herausforderung?

Besonders schwierig waren die ersten Monate, in denen ich alleine an der Idee arbeitete. Somit war die größte Herausforderung, eine Mitgründerin zu finden, die meine Vision teilt, die mit genauso großer Leidenschaft an dem Thema arbeitet und die meine Fähigkeiten ideal komplementiert. Ich hatte dann das große Glück, dies in Monique zu finden.

xbyx frau wechseljahre balance

Kann man mit einer Idee starten, wenn noch nicht alles perfekt ist?

Anders geht es gar nicht. Ansonsten bauen sich Kosten und Erwartungen auf, die im schlimmsten Fall an den Bedürfnissen der Zielgruppe vorbeigehen. Das ist natürlich immer eine Herausforderung, besonders wenn man an sich selbst und seine Arbeit einen sehr hohen Anspruch hat. Zum Aufbau eines neuen Start-Ups gehört unbedingt dazu, Perfektionismus und Ego zur Seite zu legen und einfach loszulegen. Eine gewisse Naivität ist dabei manchmal ganz förderlich.

Welche Vision steckt hinter XbyX?

Unsere Vision ist eine Welt, in der Frauen ihren eigenen Körper und dessen Bedürfnisse kennen und mit Selbstvertrauen und Gelassenheit durch die Wechseljahre gehen. Eine Gesellschaft, die Frauen bis ins hohe Alter respektiert und unterstützt.

Wer ist die Zielgruppe von XbyX?

XbyX richtet sich an die Kernzielgruppe von Frauen zwischen 40 und 60. Das umfasst Frauen die gerade in der Peri-Menopause sind bis hin zu Frauen in der Post-Menopause.

Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Wir fokussieren uns zum Einen auf nicht-medizinische Lösungen und setzen mit unseren pflanzlichen Produkten bei den Ursachen, nicht bei den Symptomen an. XbyX ist quasi Biohacking der Menopause durch Ernährung und Lebensstil-Änderungen. 

Zum anderen legen wir bei XbyX neben den Produkten einen großen Wert auf die Wissensvermittlung und den Austausch der Frauen untereinander. Unter anderem durch unsere Guides, Checklisten, den Audiokurs, Rezepte und Magazin-Artikel. Es ist uns ein großes Anliegen, Frauen in der Lebensmitte zu befähigen, ihren eigenen Körper besser zu verstehen und so die Basis für optimale Gesundheit bis ins hohe Alter zu legen.

XbyX, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Wir möchten mit XbyX die Top-Anlaufstelle für Frauengesundheit in der Lebensmitte sein. Wir möchten neben einer breiteren Produktpalette umfangreiche weitere Leistungen anbieten, die Frauen in der zweiten Lebenshälfte unterstützen. Was genau das sein wird, wird maßgeblich durch das Feedback und die enge Interaktion mit unseren Kundinnen geprägt. 

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründerinnen mit auf den Weg geben?

Erstens: Bringe eine große Passion für dein Thema mit. Du musst dich darauf einstellen, dass du 24/7 an deiner neuen Idee arbeiten wirst. Wenn du keine inhaltliche Leidenschaft für das Thema besitzt, macht es das Gründen noch schwieriger, als es so schon ist, und kostet extra viel Kraft.

Zweitens: Suche dir eine/n Mitstreiter/in. Im Start-Up Business gilt noch mehr als in anderen Lebenslagen: Geteiltes Leid ist halbes Leid. Idealerweise ist deine Mitgründerin ein dich fordernder und ergänzender Counterpart. Gleicht also deine eigenen Defizite aus, lässt euer Business so stärker werden.

Drittens: Suche früh den Dialog mit potentiellen Kundinnen. So lernst du schnell, welche deiner Ideen sinnvoll sind und welche völlig an den Bedürfnissen deiner Zielgruppe vorbeigehen. Du vermeidest so, dass du zu lange in eine falsche Richtung läufst.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Peggy Reichelt für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar