Wydr -Eine nie dagewesene ungeahnte Freiheit für Künstler

Bekannte genauso wie unbekannte Künstler können auf der Kunstplattform wydr, die für jeden jederzeit und von überall zugänglich ist, ihre Werke präsentieren und verkaufen

Der User entscheidet wie bei der Dating-App Tinder mittels swipes, welches Kunstwerk gefällt und welches nicht und kann diese bei Bedarf käuflich erwerben. Angezeigt wird dem Nutzer lediglich das Kunstwerk, Namen der Künstler oder Preise des Bildes lenken nicht ab und sind erst mit einem weiteren Klick sichtbar. „Kunst liegt im Auge des Betrachters. Wir sind kein Kurator und möchten zur Demokratisierung des Kunstmarktes beitragen“, sagt Matthias Dörner, Gründer und Geschäftsführer von wydr. Es scheint, als habe sich der Kunstmarkt nach dem digitalen Wandel gesehnt. Innerhalb kürzester Zeit haben Künstler auf der ganzen Welt über 1000 Kunstwerke hochgeladen. Nun melden sie sich zu Wort und erklären, was wydr besonders macht.

Der Künstler Dominic Engelhoven aus der Schweiz findet die Idee „sensationell“, weil das Konzept „einfach und unkompliziert“ ist. Yury Kachubeyeu aus Weißrussland hat noch nie etwas verkauft und kann es kaum glauben, dass es nun so eine einfache Möglichkeit gibt Kunstwerke zu vertreiben: „I can’t believe in it hehe. Are you serious?“ Die Künstlerin Eva Meindl aus Österreich, die sich dem abstrakten Impressionismus verschrieben hat, ist „absolut begeistert von wydr! Das gibt einem Künstler eine nie dagewesene, ungeahnte Freiheit.“ Irena Boso aus Deutschland sieht das Potential in der Idee der offenen Kunstplattform: „For us artists yet to bring art to the „virtual“ generation is already smth :-)”

Dass bei einem Kauf nicht nur der Käufer glücklich ist, sondern die App gerade auch Künstlern eine neue Distributions-Plattform bietet, zeigen Aussagen von Künstlern. Robert Jan Poorter aus Deutschland war in seiner Kindheit Tennisprofi in Holland, saß bereits im Gefängnis und wurde als aufstrebender Jazzmusiker in der Szene bekannt. In seiner bildenden Kunst verarbeitet er persönliche Geschehnisse und Eindrücke. Beim Verkauf eines Bildes über wydr antwortet Poorter: „Oh super! Freu mich voll!!! Damit hab ich nie gerechnet! Es rettet mich auch gerade! Super super super!“ Die Schweizer Künstlerin Lena Kulac freut sich ebenfalls: „Woooooow, that’s really good news! 🙂 I’m so happy somebody’s interested in my artwork!” Anita Pegini-Räber aus den USA bedankt sich bei wydr für „doing this great work of sharing art and thereby inspiring people to become their authentic selfs as a wonderful byproduct :):):)” Und fügt hinzu: „Changing the world always comes as a byproduct when doing the authentic thing. You have a great product – keep on doing it. My international curator and art community loves, loves this app you developed.“

Photo: Andrea Monica Hug

Quelle Siccma Media GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X