40 Mio. Euro Steuererstattung

Steuer-Startup wundertax hat bereits rund 40 Millionen Euro an Steuererstattung gesichert

Das Steuer-Startup wundertax hat seit Gründung Ende 2015 seinen Kunden bereits Steuererstattungen in Höhe von 40 Millionen Euro ermöglicht. wundertax richtet sich mit seinem Service insbesondere an spezifische Personen-und Berufsgruppen, darunter u.a. Studierende, Auszubildende, Polizisten, Soldaten, Feuerwehrleute, Lehrer und Expats. Zusätzlich können seit Anfang dieses Jahres auch alle weiteren Arbeitnehmer per PC, Tablet und Smartphone schnell und unkompliziert ihre Steuererklärung auf www.steuererklaerung.de erstellen und abgeben.

Im Rahmen einer Series-A-Finanzierungsrunde hat wundertax ein Investment von 4 Millionen Euro für weiteres Wachstum erhalten. Angeführt wurde die Finanzierung durch die VCs Capnamic Ventures aus Köln und PROfounders Capital aus London.

Der größte Unterschied zu herkömmlicher Steuersoftware ist die starke Zielgruppenfokussierung von wundertax. Ein hoher Grad an Automatisierung sowie viele Hilfestellungen für die Nutzer garantieren, dass der Zeitaufwand zur Erstellung der Steuererklärung minimal bleibt und eine möglichst hohe Steuererstattung erzielt werden kann. Die intuitiv zu bedienende Online-Anwendung soll besonders Laien, die erstmals ihre Steuererklärung eigenständig erstellen möchten, unterstützen. Insgesamt haben sich die Nutzer von wundertax seit Gründung des Unternehmens schon rund 40 Millionen Euro an Steuererstattung sichern können.

Jeder sollte eigenständig eine Steuererklärung erstellen können

Die Idee zu spezialisierten Steuererklärungen kam wundertax-Gründer David Czaniecki bereits kurz nach Beendigung seines Studiums. Als die eigenen Studienkosten geltend gemacht werden sollten, stellte die Flut an unverständlichen Steuerformularen ein nahezu unüberwindbares Hindernis dar. Da für den Steuerberater das Geld fehlte und die gängigen Steuerprogramme die spezielle Situation von Studenten nicht abdeckten, entstand der Entschluss, eine Online-Plattform zu entwickeln, die allen Studenten und Absolventen die Möglichkeit bietet, einen Großteil ihrer Studienkosten vom Staat zurückzuholen.

„Als ich vor zwei Jahren mit wundertax gestartet bin, konnte ich mir nicht vorstellen, dass wir in so kurzer Zeit schon so viele Leute erreichen werden. Wir wollen das Thema Steuern für jeden zugänglich machen und jedem Steuerzahler ohne besondere Vorkenntnisse eine maximale Steuererstattung mit minimalem Aufwand ermöglichen. Umso mehr freue ich mich, dass wir nun mit Capnamic Ventures und PROfounders Capital zwei namhafte Finanzierungspartner gewinnen konnten”, sagt David Czaniecki, Gründer und Geschäftsführer von wundertax.

Den Start machte wundertax mit einem für Studenten optimierten Steuer-Tool. 2016 kamen viele weitere spezialisierte Web-Applikationen hinzu. Da Millionen Menschen in Deutschland bis dato noch keine Steuererklärung abgeben, obwohl sie durch eine freiwillige Abgabe jedes Jahr viele Hundert Euro wieder vom Fiskus zurückbekommen können, bietet wundertax mittlerweile mit www.steuererklaerung.de auch eine einfache Steuererklärung für alle Arbeitnehmer an.

Neue Märkte mit neuen Partnern

Nicht nur in Deutschland, auch in vielen weiteren Ländern rund um den Globus stellen komplexe Steuersysteme die Bürger vor kaum überwindbare Hürden. Im Abbau dieser Barrieren sehen die Investoren in den kommenden Monaten und Jahren großes Wachstumspotenzial für wundertax. Beim Abschluss der Series-A-Finanzierungsrunde waren neben Capnamic Ventures und PROfounders Capital auch die ursprünglichen Seed-Investoren rund um die bekannten Berliner Business Angels der Saarbrücker21 wieder mit dabei.

„Die Spezialisierung von wundertax auf granulare Zielgruppen, die sich auch im Aufbau der Software widerspiegelt, hat uns von Anfang an gezeigt, dass das überzeugende Team sehr nah am Kunden und dessen Bedürfnissen arbeitet. Gerade aufgrund des komplexen Steuersystems in Deutschland besteht hier ein erheblicher Bedarf für derartige einfache und kundenorientierte Lösungen. Hier sehen wir einen langfristigen Wert und freuen uns darauf, wundertax in den kommenden Jahren mit unserem Know-how und Netzwerk bei der Skalierung zu unterstützen“, sagt Jörg Binnenbrücker, Managing Partner von Capnamic Ventures.

Die einfach zu bedienenden Web-Applikationen, bei denen beispielsweise für Nutzer relevante Pauschalen (u.a. Entfernungspauschale für Fahrten zur Arbeit, Verpflegungspauschale bei Dienstreisen) automatisiert angerechnet werden, stößt besonders bei der digital-affinen Zielgruppe auf positive Resonanz. Mit der Investition plant wundertax die sukzessive Erweiterung des aktuell 25-köpfigen Teams sowie den schnellen Ausbau der Service-Angebote und den Eintritt in neue Märkte.

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle wundertax GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

X
X