Wülde Hoamat: Trachten mit dem WOW Effekt

Bernd Schuster stellt sein Trachtenlabel Wülde Hoamat in der PULS 4 Startup Show 2 Minuten 2 Millionen vor

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen Wülde Hoamat doch bitte unseren Lesern kurz vor!
Hallo mein Name ist Bernd Schuster und ich bin Gründer von www.wülde-hoamat.at. Geboren wurde ich am 16.07.1980 in Graz. Nach meiner Lehre als Mechaniker und einigen weiteren Jobs , von denen jedoch keiner etwas mit Mode, geschweige mit Trachten zu tun hatte, startete 2013 die Wülde Hoamat, das junge-etwas andere Trachtenlabel.

Wie ist die Idee zu Wülde Hoamat entstanden und wie haben Sie sich als Team zusammengefunden?
Entstanden ist die Wülde Hoamat aus meiner Verzweiflung über die bis dato erhältlichen Trachten. ich gehöre in meiner Heimatgemeinde Stainz (Steiermark) dem FC- Sauzipf an. In diesem Sportverein ist es geradezu Pflicht Lederhosen zu tragen. Meine Begeisterung hielt sich anfangs sehr in Grenzen. Nach anfänglicher Abneigung musste ich zu meiner Überraschung feststellen, dass diese Lederhosen sehr bequem sind. Nur leider entsprachen sie nicht meiner Vorstellung. Nach langer erfolgloser Suche im Internet, ermutigten mich meine Frau und mein Schwager doch selber solche Trachten zu entwerfen. Nach einigen Brainstormings stand das Logo und der Name fest. Mittlerweile ist meine Frau, die praktischerweise Tätowiererin ist für das umsetzten meiner Ideen zuständig.

Von der Idee bis zum Start, was waren die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Das größte Problem war es Hersteller zu finden die bereit waren Kleinserien zu produzieren. Nach anfänglichen Materialproblemen und Lieferverzügen, war auch das Geld knapp.
Angefangen haben wir mit den Einnahmen aus dem Verkauf meiner Zippo-Sammlung und allen möglichen Krims Krams. Auch mein mittlerweile leider Verstorbener Schwiegervater, und meine Mutter steuerten ein wenig bei.

Wer ist die Zielgruppe von Wülde Hoamat?
Anfangs dachten wir unsere Zielgruppe wären ausschließlich Tätowierte aber wir wurden eines besseren belehrt. Unsere Kunden sind mittlerweile von 0-63 und aus allen Schichten .

Was findet der Kunde auf Wülde Hoamat?
Noch nie dagewesene Trachten die den Zahn der Zeit treffen .

Was ist das Besondere an der Kleidung? Wo werden die Trachten gefertigt?
Das besondere an unserer Tracht ist wie ich finde der auf den zweiten Blick WOW Effekt. Unsere Lederhosen beziehen wir aus Deutschland unsere Dirndl werden Hand bzw. Maßgefertigt und unsere Shirts kommen aus England/Österreich

Wie ist das bisherige Kundenfeedback?
Durchwegs positiv

Sie sind eines der wenigen Startups die es in die Show 2 Minuten 2 Millionengeschafft hat. Wie motivierend ist das für Sie und was versprechen Sie sich von der Show?
Diese Möglichkeit motiviert mich sehr. Es zeigt mir dass ich auf dem richtigen Weg bin. Natürlich in erster Linie Steigerung des Bekanntheitsgrades und eventuell die nötige Finanzspritze um bei den Großen mitzuspielen.

Wie haben Sie sich au die Show 2 Minuten 2 Millionen vorbereitet?
Pitchtraining vor dem Spiegel, Zahlen und Fakten durchgegangen und versucht mich auf alle Fälle, Fragen vorzubereiten.

Ziel der Show „ 2 Minuten 2 Millionen “ ist es, das Startups einen Investor bekommen und ein Deal zustande kommt. Welchen der Investoren haben Sie im Fokus?
Definitiv Leo Hillinger

Wie geht es nach der Show weiter, sollte der Deal zustande kommen? Und wie wenn es keinen Deal gibt?
Es geht in beiden Fällen weiter. In einem schneller im anderen wie bisher . Denn stetig ernährt sich das Eichhörnchen

Welchen Tipp würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Von der Sache zu 200% überzeugt sein, Rückschläge wegstecken und sein Herzblut reinstecken.

Wo sehen Sie sich in den nächsten fünf Jahren?
In meinem eigenem Store mit integriertem Tattoostudio und noch einigen Vertriebspartnern.

Wir bedanken uns bei Bernd Schuster für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X