WooFeelGood: WooCommerce Support

WooFeelGood: professionelle Weiterentwicklung, Pflege sowie Optimierung von Onlineshops auf WooCommerce-Basis

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen WooFeelGood doch kurz vor!
Mein Name ist Fabian Keßler. Ich bin Gründer und Geschäftsführer der Netzspitze UG sowie Betreiber der WooCommerce Support-Plattform WooFeelGood.de. Wir helfen Onlineshopbetreibern bei Pflege, Weiterentwicklung sowie der kontinuierlichen Betreuung ihres Onlineshops. Mit WooFeelGood können sich unsere Kunden vollständig auf Produktion, Verkauf und Versand von Waren konzentrieren, während unser Team den Onlineshop wartet und betreut.

Wie ist die Idee zu WooFeelGood entstanden?
Die Idee zu WooFeelGood ist entstanden, da ich von mehreren Kunden nach einer kalkulierbaren sowie zuverlässigen Supportlösung gefragt wurde. Diese Lösung haben wir in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden konzeptionell durchdacht und entwickelt. Im Dezember 2015 ist daraus WooFeelGood entstanden.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Die Gründung der Firma Netzspitze erfolgte Anfang 2014 während meines Studiums. Da ich als Dienstleister zu Beginn nahezu keine Kosten hatte konnte das Unternehmen schnell erste Gewinne erzielen und damit mein Studium finanzieren.
Die wohl größte Herausforderung in den ersten Monaten war die Akquise lukrativer Aufträge sowie die Steigerung der Bekanntheit. Nicht zu unterschätzen ist zudem die Anzahl der Anbieter in den Bereichen Webentwicklung und eCommerce, ein Alleinstellungsmerkmal ist hier zwingend notwendig.

Wer ist die Zielgruppe von WooFeelGood?
Die primäre Zielgruppe von WooFeelGood besteht aus kleinen Unternehmen die einen profitablen Onlineshop mit WooCommerce betreiben und guten Support sowie eine zuverlässige Betreuung zu schätzen wissen.
Zusätzlich ist unser Support für Existenzgründer und Startups interessant, da sich diese Unternehmen zu Beginn auf deren Kernkompetenz konzentrieren können und die Betreuung des Onlineshops auslagern.

Welchen Service bietet WooFeelGood an?
Wir unterstützen unsere Kunden bei der professionellen Weiterentwicklung, Pflege sowie Optimierung von Onlineshops auf WooCommerce-Basis. Dabei übernehmen wir Theme-Anpassungen, Plugin-Integrationen, Plugin-Entwicklung, Produktpflege, Suchmaschinenoptimierung sowie die Einrichtung und Überwachung von Backups.
Seit der Veröffentlichung Anfang Januar 2016 mit drei Support-Level haben wir in den vergangenen Tagen eine weiteres Support-Level für Einsteiger hinzugefügt. Wir sind stolz darauf, professionellen WooCommerce Support bereits ab 49 Euro netto pro Monat anbieten zu können.
Darüber hinaus bieten wir seit Anfang Februar von uns selbst konzeptionierte Onlineshops auf WooCommerce Basis zum Mietpreis an.

Wie funktioniert WooFeelGood?
Der Kunde erstellt ein Support-Ticket, kontaktiert uns via Telefon oder WhatsApp und schildert seinen Wunsch bzw. sein aktuelles Problem. Wir setzen uns mit unserem Kunden in Verbindung und lösen das Problem bzw. erledigen dessen Wunsch zeitnah.

Wie viel kostet der Service von WooFeelGood?
Der Service von WooFeelGood kostet zwischen 49 Euro zzgl. MwSt. und 399 Euro zzgl. MwSt. pro Monat und kann von allen WooCommerce Shopbetreibern in Anspruch genommen werden. Die Abrechnung erfolgt in der Regel monatlich per Paypal, Lastschrift oder bei Kundenwunsch auch auf Rechnung. Die Laufzeit unserer Supportverträge beträgt lediglich einen Monat und kann jederzeit gekündigt werden.

WooFeelGood, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Ziel ist es, unseren Kunden eine angenehme Betreuung zu bieten und diese auf deren Weg professionell zu begleiten.
Des Weiteren werden wir unsere Dienstleistung in den kommenden Monaten um das Shopsystem JTL erweitern. Aktuell befinden wir uns in einer Testphase für die wir aktuell noch weitere JTL Shopbetreiber suchen.

Zum Schluss: Welche Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Entscheidend sind aus meiner Sicht gute Nehmerqualitäten. Wer unternehmerisch erfolgreich sein möchte, darf sich von Fehlern und gelegentlichen Misserfolgen nicht unterkriegen lassen. Glaubt an eure Idee und geht euren Weg!

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Fabian Keßler für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X