Erfolg spricht für sich!

WonderWed digitaler Hochzeitsplaner für die Traum Hochzeit

Stellen Sie sich und das Startup WonderWed doch kurz unseren Lesern vor!
Wir sind Jana Claaßens-Pascault und Julia Engel-Peters, die Gründerinnen von WonderWed, dem größten digitalen Hochzeitsplaner. Die WonderWed-Plattform verbindet die neue Generation moderner Brautpaare mit exklusiven Dienstleistern und bietet unter anderem Kontakte, Inspirationen und Planungshilfen zur Erleichterung der Hochzeitsvorbereitung.

Warum haben Sie sich entschlossen ein Unternehmen zu gründen?
Für uns war es zunächst einmal unbegreiflich, dass man im Jahr 2016 um seine Hochzeit zu planen noch immer auf Hochzeitsmessen gehen und sich durch endlose Google-Listen klicken muss. Zudem verspürten wir beide den Drang uns einer neuen Herausforderung zu stellen und etwas Eigenes zu schaffen.

Wir haben daher mit WonderWed eine zentrale Plattform geschaffen, auf der Brautpaare von Kleidung und Locations bis hin zu Blumen, Fotografie und Musik alles für Ihre Traumhochzeit finden können.

Was war bei der Gründung Ihres Startup Unternehmens die größte Herausforderung?
Oh, wo sollen wir denn da anfangen, haha. Für Female Founders ist der deutsche Markt leider noch immer eine ganz schöne Challenge und es herrscht noch viel Nachholbedarf. Es gibt für uns eigentlich jeden Tag Herausforderungen. Sei es, dass es darum geht bestimmte Ziele zu erreichen, Deadlines einzuhalten, das Team zu managen oder technische Glitches zu beheben. Als Entrepreneur ist man schließlich Allrounder und macht im Endeffekt Alles. Jeder Tag ist eine Achterbahnfahrt: Good News, Bad News, Good News, Bad News. Auf und Ab, Auf und Ab. Da braucht man mitunter ein ganz schön dickes Fell und Ausdauer.

Aber glücklicherweise geht es immer nur einen Schritt zurück und dafür zwei Schritte nach vorn…das ist gut für die Kondition.

Gab es jemals einen Punkt, an dem Sie dachten, ich schaffe das nicht?
Nein, zu diesem Punkt ist es glücklicherweise nie für uns gekommen. Das könnte daran liegen, dass wir zwei hoffnungslose Optimisten sind. Gemeinsam zu gründen hat hier aber sicher auch einen Vorteil. Negative Gedanken werden mit einer ebenbürtigen Partnerin und Verbündeten schneller ausgelöscht und aufkommende Probleme lassen sich auch effektiver lösen.

Wie hat sich Ihr Unternehmen seit der Gründung entwickelt?
In den letzten Jahren seit der Gründung haben wir unsere Plattform fortwährend optimiert. Dabei lagen uns Kundenzufriedenheit und Aufbau einer starken Marke besonders am Herzen. Seit Anfang des Jahres gibt es zum Beispiel einen einzigartigen Matching Algorithmus, der es unseren Kunden noch leichter macht, den passenden Service bzw. Anbieter zu finden. Mittlerweile helfen wir fast 1,000 neuen Brautpaaren monatlich dabei ihre Hochzeit zu organisieren.

Das macht uns schon ganz schön happy.

Muss man mit seinen Aufgaben wachsen?
Oh ja, das ist doch das Beste daran.

Kann man mit einer Idee starten, wenn noch nicht alles perfekt ist?
Ja. Ein gutes Produkt zu haben ist natürlich das A&O. Allerdings muss man erstmal herausfinden, ob es für die Idee oder das Produkt auch den passenden Markt und die Nachfrage gibt. Um mit einem MVP Customer Feedback einzuholen, braucht man noch kein perfekt ausgeklügeltes und “over-engineertes” Produkt, sonst verbringt man Monate damit ein perfektes Produkt zu bauen, um am Ende herauszufinden, dass niemand Interesse dafür zeigt. Wir Deutschen neigen vielleicht auch zum Perfektionismus, das fällt uns nicht so leicht.

Hier in London, wo unser WonderWed Office ist, wird häufig einfach mal ausprobiert.

Wer ist die Zielgruppe von WonderWed?
Brautpaare von heute! (Millenials)

Wie funktioniert WonderWed?
Mithilfe unseres intelligenten Matching-Verfahrens bringen wir bei WondeWed Hochzeitspaare mit potentiellen Dienstleistern zusammen. Brautpaare, die online eine Anfrage erstellen, beantworten zunächst einige Fragen, auf deren Basis WonderWed dann ideale und verfügbare Dienstleister ermittelt. Diese können dann direkt mit einem Angebot in Kontakt zu den Paaren treten.

Die Abfrage dient dazu, die Vorauswahl der bestgeeigneten Dienstleister für die Hochzeiten der Paare passgenau zu gestalten.

Wo liegen die Vorteile?
Der große Vorteil an WonderWed ist definitiv, dass sich zur Hochzeitsplanung alles zentral an einem Platz befindet. Welches Brautpaar möchte sich in 2018 noch durch endlose Google-Listen quälen und über kitschige Hochzeitsmessen schleppen? Auch die Zukunft der Hochzeitsplanung ist digital! Im Durchschnitt verbringen Paare 260 Std mit der Hochzeitsplanung….Mit WonderWed mindestens 30% weniger Zeitaufwand.

Mit nur wenigen Klicks finden wir die passenden Dienstleister für unsere Paare, anschließend können Angebote verglichen werden.

WonderWed wo geht der Weg hin, wo sehen Sie sich in den nächsten fünf Jahren?
Die Reise ist in jedem Fall spannend und wir haben in der Tat noch einiges in den nächsten Jahren vor – von der WonderWed App bis zur Internationalisierung…?

Welche Tipps würden Sie angehenden Gründerinnen mit auf den Weg geben?
Fokus: Nicht vergessen, warum ihr eigentlich gegründet habt. Viele Freunde, Bekannte, Berater, Investoren werden Ratschläge geben und ihre Ideen miteinbringen. Das ist toll man sollte sich aber nicht zu sehr beeinflussen lassen und die ursprüngliche Vision aus den Augen verlieren.
Achja, und die schwachen Kommentare und Kritiken über Female Founders einfach überhören. Erfolg spricht für sich.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns Jana Claaßens-Pascault und Julia Engel-Peters für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X