Dienstag, April 20, 2021

Immer offen sein und den Status Quo hinterfragen

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

WirSindDu bringt Menschen mit Menschen zusammen, durch die Kraft ihrer eigenen Geschichten

Stellen Sie sich und das Startup WirSindDu doch kurz unseren Lesern vor!

Ich bin Carmen Forrest und seit 2020 Gründerin von WirSindDu. Bin ein neugieriger Mensch, der immer den Status Quo infrage stellt. Ich liebe es, etwas zu kreieren, nicht nur Schönheit durch Design, sondern auch, dem Design einen Sinn zu geben. “Einfachheit ist die höchste Stufe der Vollendung“ ist eines meiner Lieblingszitate von Leonardo da Vinci.

Als internationaler Marketing-Absolvent in New York City, fand ich meine Leidenschaft in Corporate Identity, Branding, Online- und Offline-Design. Über mehr als 20 Jahre führte ich meine eigene Designagentur in New York City und dabei gewann ich eine Vielzahl von Geschäftserfahrungen in einem der vielfältigsten, aber auch schwierigsten Märkte. Seit sechs Jahren bin ich nach Stuttgart (Sindelfingen) umgezogen, der Liebe wegen.  

Der neue Lebensabschnitt hatte sofort seine Höhen und Tiefen, nicht nur in kultureller Hinsicht, sondern betraf alle Aspekte meines Lebens, sowohl privat als auch geschäftlich. Nachdem ich so viele Jahre selbstständig war, wurde es mir klar, dass eine Anstellung nicht unbedingt mein Ziel war.  Ich musste Resilienz zeigen, meine Werte neu ordnen, meinen Sinn im Leben finden und neu anfangen. In diesem Denkprozess wurden die ersten Gedanken von WirSindDu geboren. Ich verstand, dass meine Probleme nicht nur meine eigenen waren. Viele Menschen kämpfen mit den gleichen Themen und fragen sich nach dem Sinn – dem Purpose des Lebens.

Mir wurde es klar, dass Purpose nicht nur eine private Lebensfrage ist, sondern Purpose zeichnet auch ein erfolgreiches Unternehmen aus. Immer mehr Menschen wollen wissen welches Unternehmen hinter einem Angebot steckt. Was treibt es an, wie geht es mit den Stakeholdern um, wer sind die Menschen hinter dem Unternehmen? So kam ich zum Storytelling. Geschichten sind einzigartig für uns Menschen, sie zwingen uns zu reflektieren, unsere Erfahrungen neu zu bewerten, unseren Purpose wieder zu definieren. Sie verwandeln Informationen in Emotionen. 

„Stories are data with soul“(Brene Brown) 

WirSindDu ist eine Online Plattform und gleichzeitig ein Marketing Tool basierend auf Storytelling. Wir bringen Menschen durch die Kraft ihrer eigenen Geschichten zusammen. Egal ob Privatperson oder Unternehmen, hinter jedem Menschen wartet eine wertvolle Geschichte, die es zu erzählen gilt. 

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Es war ein Prozess, den ich am Anfang eigentlich nicht erkannt habe. Ich war schon mehr als 20 Jahre selbständig gewesen und wusste schon, dass ich erneut 24/7 arbeiten muss. Der New York Market war nicht einfach. Ich hatte nie länger als fünf Tage Urlaub in den letzten 20 Jahre, nur selten gab es Wochenenden ohne Arbeit. Wenn du weißt was dich erwartet, fehlt der Überraschungseffekt. Aber die Idee und Leidenschaft hinter WirSindDu, das Potenzial, etwas zu verändern, hat mich bewegt und überzeugt, dass es der richtige Weg für mich ist. Es war eigentlich keine Frage ob ich es mache, sondern wann ich damit starte. Das war und ist mein Antrieb.

Welche Vision steckt hinter WirSindDu?

Wir bringen Menschen mit Menschen zusammen durch die Kraft ihrer eigenen Geschichten. Und beim Menschen meine ich auch Unternehmen, weil hinter jedem Unternehmen Menschen stehen. Eigentlich sind Menschen und Unternehmen gleichzusetzen. Es gibt ein Trend in USA, dass eigentlich B2B und B2C sich in H2H (Human2Human) ändern sollte. Am Ende des Tages sind wir alle Menschen. Wenn WirSindDu dieses Konzept durch Geschichten verbreitet, dann sind wir glücklich. Das Menschliche in der Formel unseres Lebens herauszuarbeiten, das ist unser Ziel. One story at a time. 

Von der Idee bis zum Start  – was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Wir sind mitten in der Coronakrise operativ gestartet. Selbstverständlich konnten wir nicht für diese Zeiten vorbereitet sein. Aber wir sind überzeugt, dass in jeder Krise auch eine Chance steckt. Die menschliche Interaktion und die Konnektivität stehen heute mehr als früher im Vordergrund. Wir leben in Zeiten, die uns zwingen, unser Leben und unseren Purpose wieder zu definieren. Resilienz, Offenheit, Empathie sind heute Chefsachen. Das treibt WirSindDu an.

Ich finde, Herausforderungen sind das Beste, was passieren kann, denn man muss sich ständig hinterfragen, man muss hinhören und kreativ sein. Dadurch entstehen Fortschritt und Erfolg. Herausforderungen sind für mich die Gründe warum ich lebe, sie machen mich zu einem besseren Menschen. Ich stehe nicht still, lerne und verbessere mich jeden Tag. Und natürlich mache ich auch Fehler, weil ich menschlich bin. Bis jetzt haben wir uns durch eigene Quellen finanziert, aber jetzt suchen wir einen menschlichen Investor.

Wer ist die Zielgruppe von WirSindDu?

Einerseits sind es Privatpersonen, die ihren Purpose im Leben hinterfragen, die offen sind und von anderen lernen und sich inspirieren lassen wollen. Die Querdenker, die den Status Quo hinterfragen. Die eine bessere menschliche Interaktion schätzen und Ihre Erfahrung an andere weitergeben wollen. Die Menschen, die den Mut haben anders zu denken und Neues zu wagen.  

Anderseits stehen Menschen hinter den Unternehmen, die ihre eigenen Geschichten zu erzählen haben. Die “Leaders from tomorrow“ die erkennen, dass Unternehmen ihr Verhalten ändern müssen. Die erkennen, dass die Zukunft mit einem neuen Denken beginnt. Unternehmen müssen menschlich auftreten, wenn sie etwas bewirken wollen. Dabei entsteht ein Wettbewerbsvorteil. Sich allein durch Produktmerkmalen zu unterscheiden ist heute, oder in der Zukunft, nicht mehr genug. Man muss die aktuelle Denkweise verändern und den Faktor Mensch in den  Mittelpunkt setzen. Unternehmen sind da, um Menschen zu helfen. Sich so zu positionieren ist ein radikaler Pivot für die meisten Unternehmen.

Sich zu fragen: Warum bin ich als Unternehmer da? Die Antwort darf nicht nur sein: um Geld zu verdienen. Schließlich gehen Purpose und Profit Hand in Hand. Mit dem WirSindDu Purpose-Marketingkonzept begleiten und unterstützen wir Unternehmen im Purpose-Entdeckungsprozess. 

Wie funktioniert WirSindDu? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Für private Menschen ist WirSindDu kostenfrei. Jeder kann seine Erfahrungen und Erlebnisse auf unserem Portal teilen und weitergeben. Wie eine Bibliothek von Lebensgeschichten. Selbstverständlich haben wir Werte, die hochgehalten und gelebt werden müssen. Authentizität ist das wichtigste im Storytelling. Für Unternehmen haben wir verschiedene Einstiegsmöglichkeiten. Zusätzlich bieten wir für Unternehmen unser Purpose-Marketing mit Konzeptunterstützung und Corporate Branding, Corporate Identity und Design Dienstleistungen. 

WirSindDu wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Wir sind aktuell bei der Bekanntheitssteigerung und Akquise. Zurzeit sind wir nur in der DACH Region tätig und arbeiten gerade an der englischen Version der WirSindDu Website, damit WirSindDu überregional auftreten kann. Lebenserfahrungen und Geschichten sind überall wo Menschen sind. Desto mehr internationale Erfahrungen wir auf unserem Portal zusammenbringen, desto mehr lernen wir voneinander.  

In fünf Jahren sehen wir uns als so etwas wie das „Amazon“ der Geschichten, eine „knowledge-sharing Plattform“, wo wir unsere Fragen aus den Erfahrungen anderen beantworten können.  

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

  1. Immer offen sein und den Status Quo hinterfragen. Man muss jeden Tag etwas Neues lernen. Egal ob 20 oder 70 Jahre alt. Niemals aufhören zu lernen, denn das macht uns Menschen einzigartig. 
  2. Ausdauer ist meiner Meinung nach die beste Eigenschaft, die zum Erfolg führt.
  3. Sich immer die Frage stellen: Wie kann ich mit dem, was ich mache, anderen Menschen helfen? Wie kann ich etwas bewirken? 

Und nicht zuletzt … das Leben genießen! Für mich ist es, jedes Jahr das magische blaue Meer der griechischen Inseln einzuatmen! 

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Carmen Forrest für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

- Advertisement -