Know your numbers!

WINGMAN Koffein Riegel aus rein natürlichen Zutaten vegan + glutenfrei

Stellen Sie sich und das Startup Wingman kurz unseren Lesern vor!
Hi, mein Name ist Fabian, ich bin 25 Jahre und komme aus Nürnberg. Mit WINGMAN haben wir einen 100% natürlichen Energieriegel mit 80mg Koffein pro Riegel auf den Markt gebracht. Der Koffeingehalt ist vergleichbar mit dem einer großen Tasse Kaffee. Das Koffein in unserem WINGMAN stammt aus Grüntee & Kaffee, was in der Kombination für einen besonders langanhaltenden Wacheffekt sorgen soll.

Achtung, ganz wichtig! Wir schmecken aber nicht nach Kaffee, sondern sind bewusst eine geschmackliche Alternative. Aktuell gibt es unseren WINGMAN in den beiden Sorten Choco Crunch und Cranberry Coconut.

Außerdem bestehen unsere Riegel aus rein natürlichen Zutaten und sind vegan + glutenfrei. Damit sind wir praktisch der perfekte Powersnack für jeden!

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?
Die Idee zu WINGMAN kam uns eher zufällig während unserer Bachelorarbeitsphase. Nach etlichen schlechten Automatenkaffees und zuckerhaltigen Energydrinks fragten wir uns irgendwann, warum es eigentlich keinen natürlichen Powerschub gibt, der gleichzeitig mentale als auch physische Energie gibt. Und nachdem wir wohl trotz Uni noch genug Zeit hatten, standen wir plötzlich in der Küche und haben die ersten Riegel just for fun für uns selbst gemacht. Die kamen bei den Mitstudenten dann aber so gut an, dass es Schritt für Schritt weiter bis zur Crowdfundingkampagne, einem richtigen Riegelhersteller und schließlich zum Marktstart ging.

Welche Vision steckt hinter Wingman?
WINGMAN soll für natürliche Power in jeder Situation stehen – sei es vor oder nach dem Sport, im Büro, während der Autofahrt, in der Uni beim Lernen oder abends vor dem Feiern. Wir haben also auch noch gut Potenzial, unser Produktportfolio zu erweitern.

Allgemein ist es uns wichtig, nah mit unseren Kunden zusammenzuarbeiten und uns Feedback zu holen, welche weiteren Sorten und Produkte spannend wären.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Finanzierung ist ein gutes Stichwort – das war definitiv einer der kritischen Punkte, weil wir rein eigenfinanziert, also bootstrapped, sind und bis jetzt keinen Investor an Bord haben. Wir haben zwar als Gründer noch etwas Kapital in die Firma nachgegeben, kommen aber mittlerweile über die Produktverkäufe gut voran, was für uns natürlich der schönste Indikator ist, dass unser WINGMAN Anklang findet.

Wer ist die Zielgruppe von Wingman?
Kernzielgruppe unserer WINGMAN-Riegel sind sportliche und ernährungsbewusste Personen zwischen 18 und 35 Jahren. Sowohl Studenten als auch Berufstätige, die Power für den Job oder aber auch privat vor dem Sport oder auf einer langen Autofahrt brauchen.

Allerdings hatten wir auch schon eine ältere Dame bei einer Promoaktion im Markt zu Besuch, die für ihren Seniorenkreis gleich eine ganze Hand voll Riegel mitgenommen hat.

Was ist das Besondere an den Riegeln?
Von unseren Fans bekommen wir den Geschmack häufig als positives Feedback genannt. Rein von den Facts ist es natürlich der Koffeingehalt von 80mg Koffein pro Riegel und unsere Koffeinkombination.

Damit sind wir Koffein-Power in praktischem Pocket-Format.

Wie ist das Feedback?
Super! Der einzige Knackpunkt ist, dass immer wieder die erschreckte Frage kommt, ob wir nach Kaffee schmecken und wir dann erst einmal darauf hinweisen müssen, dass wir in Schoko- und Fruchtgeschmack zu haben sind. Es gibt aber auch ein paar, die schon nach einer Kaffee-Geschmackssorte gefragt haben! Mal sehen, vielleicht kommt für alle Kaffeeliebhaber ja auch noch eine WINGMAN-Sorte.

Wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
In fünf Jahren können wir WINGMAN-Power hoffentlich flächendeckend in den Märkten erhältlich und die Frage „Wo gibt es euch denn zu kaufen?“ wird überflüssig, weil es WINGMAN auch am Kiosk um die Ecke liegen!

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Know your numbers! Product/market fit!! Durchhalten!!!

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Fabian Raum für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X