Samstag, Dezember 4, 2021

Make- up-Produkte in Wildblumen zu verwandeln

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

redaktion
Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Skandinavier animiert deutsche Verbraucher:innen gebrauchte Make- up-Produkte in Wildblumen zu verwandeln

Ein gebrauchter Kajal- oder Augenbrauenstift, der nach Gebrauch zu Wildblumen heranwachsen kann? Die ersten pflanzbaren Make-up-Liner kommen aus Dänemark und sind ab sofort auch in Deutschland erhältlich. Mit über 35 Millionen verkauften Blei- und Buntstiften, die sich in Blumen, Kräuter- oder Gemüsepflanzen verwandeln, haben Michael Stausholm und sein Unternehmen Sprout World mit der nachhaltigen Alternative zu einem traditionellen Produkt Märkte in mehr als 80 Ländern erobert. Neu ist, dass nun auch Make-up-Stifte ein zweites Leben haben können.

Die Kajal- und Augenbrauenstifte von Sprout World können ebenso eingepflanzt werden und zu Wildblumen heranwachsen.

An der Entwicklung eines pflanzbaren Make-up-Stifts arbeitet das Unternehmen Sprout World, das ein weltweites Patent für „Schreibgeräte, die man einpflanzen kann“ besitzt, schon seit vielen Jahren. Rund 80 Prozent der Angestellten von Sprout World sind Frauen. Während eines Kreativ-Workshops entstand die Idee zusätzlich zu Blei- und Buntstiften auch pflanzbare Make-up-Stifte herzustellen. Denn die meisten von ihnen sagten, dass sie täglich Make-up-Stifte benutzen, wobei der Eyeliner am beliebtesten ist.

Sprout World hat das Produkt so entwickelt, dass es höchsten Anforderungen an Nachhaltigkeitsaspekte entspricht. Ein Novum in der Kosmetikindustrie, die in Sachen Nachhaltigkeit noch ganz am Anfang steht. Auch die großen Marken kommen bisher nicht wirklich über die ersten Schritte hinaus. Doch der Markt für Schminkstifte ist riesig und wächst ständig. Jährlich werden 10-12 Milliarden davon hergestellt. Die meisten Make-up-Produkte, darunter auch Eyeliner, werden mit Chemikalien und Kunststoffen hergestellt, die nach dem Gebrauch haufenweise Abfall erzeugen.

Michael Stausholm, Gründer und CEO von Sprout World, möchte das in Frage stellen:

„Wir erwarten nicht, dass wir alle Eyeliner und Augenbrauenstifte der Welt durch unsere pflanzbare Version ersetzen können, aber wir bringen diese innovative Version für Verbraucher:innen auf den Markt, die an Nachhaltigkeit interessiert sind. Die Make-up-Stifte sind für Menschen gedacht, die mit Hilfe bewusster Entscheidungen etwas in ihrem Alltag verändern wollen. Wir möchten inspirieren, darüber nachzudenken, was noch für eine grünere Umwelt getan werden kann und dass eben schon ganz kleine Schritte einen Unterschied machen können.

Quelle Christine Maria Veauthier PR Professional

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.