Hochkarätige Jury bei den WeWork Creator Awards

WeWork holt Sara Nuru, Justine Powell und Michael Krause an Bord

Heute hat WeWork bekannt gegeben, dass Sara Nuru (Unternehmerin und Model), Justine Powell (Managing Director, Handelsblatt Global) und Michael Krause (Managing Director EMEA, Spotify) die Berlin Creator Awards 2018 unterstützen. Gemeinsam mit Eugen Miropolski (Managing Director Europe, the Pacific and China bei WeWork) bilden sie die hochkarätige Jury für das Halbfinale der Creator Awards am 15. November in der Arena Berlin. Darüber hinaus wird der fünfmalige Grammy-Preisträger und Produzent Mark Ronson als DJ bei der Aftershow-Party auftreten. Die Veranstaltung ist kostenlos für alle Gäste.

Die Creator Awards sind eine globale Initiative, die 2017 von WeWork ins Leben gerufen wurde, um Menschen mit einzigartigen Ideen eine Bühne zu geben und für ihre Arbeit auszuzeichnen. Unternehmer, Start-ups, gemeinnützige Organisationen sowie Künstler und Kreative haben mit ihrer Bewerbung die Chance auf finanzielle Förderung. Die Halbfinalisten werden unter Hunderten von Bewerbern aus Deutschland und den Niederlanden ausgewählt und pitchen ihre Idee, ihr Geschäftsmodell oder ihre Organisation live vor Publikum und Jury am 15. November, um jeweils zwischen 18.000 und 360.000 US-Dollar Fördermittel zu gewinnen.

„Als ein Zentrum für Technologie und Innovation in Europa sind Deutschland und Berlin für WeWork sehr wichtig und wir freuen uns, hier bereits zum zweiten Mal die Creator Awards zu veranstalten“, so Eugen Miropolski. “Der einzigartige Charakter der Stadt spiegelt sich nicht nur in ihrer Historie und Diversität wider, sondern auch in dem vielseitigen Netzwerk renommierter internationaler Unternehmen, brillanter Entrepreneure und Künstler sowie engagierter NGOs. Wir freuen uns darauf, all die Menschen, die etwas bewegen, zu feiern und dabei zu unterstützen, ihre Ideen voranzutreiben.”

“Ich freue mich, Teil der Jury für die Creator Awards in Berlin zu sein”, sagt Sara Nuru. “Da ich selbst gegründet habe und ein soziales Start-up führe, bin ich besonders gespannt darauf, die Geschichten der anderen Unternehmer zu hören, von ihrer Laufbahn, ihren Ideen und Visionen. Ich bin sicher, dass wir eine bunte Vielfalt an Menschen und Marken in Berlin sehen werden, die den Zeitgeist der Stadt widerspiegeln.”

“Kreativität bedeutet, die Welt mit neuen Perspektiven zu sehen, versteckte Muster zu erkennen und so Lösungen zu finden, wo andere nur unüberwindbare Probleme sehen”, sagt Justine Powell. “Die WeWork Creator Awards sind eine Plattform, die Talent mit einer Finanzspritze für Unternehmen und Projekte fördert, die die Welt mit anderen Augen sehen. Berlin als Start-up-Hauptstadt Deutschlands bietet den perfekten Rahmen für diesen fantastischen Award und ich freue mich, Teil der Jury zu sein, die die nächsten Gewinner der Berliner Creator Awards auswählt.”

Um Innovation und Kreativität zu feiern, bieten die Creator Awards Besuchern auch die Möglichkeit, bei einem Pop-up-Markt kreative Produkte lokaler Hersteller zu kaufen, unter anderem von Start-ups, die mit Amazon Launchpad zusammenarbeiten. Zudem wird es eine Jobmesse mit über 40 Ausstellern geben. Mit dabei sind in diesem Jahr unter anderem Airbnb, Jobbio, MoBerries, Deloitte Digital und Marley Spoon GmBH. Daneben wird es beim sogenannten “Meetup Togetherfest” Veranstaltungen und Workshops der beliebtesten Berliner Meetup-Communities geben.

Moderiert wird die Veranstaltung von Adi Neumann, Schwester des WeWork-Mitgründers Adam Neumann. Nach den Pitches der Bewerber findet am Abend die Preisverleihung der Gewinner statt, bevor im Anschluss DJ, Produzent und Grammy-Gewinner Mark Ronson auftreten wird. Die Gewinner des Halbfinales in Berlin haben die Möglichkeit, beim globalen Finale Anfang 2019 teilzunehmen, um weiteres Funding von WeWork zu gewinnen.

Seit März 2017 hat WeWork bereits mehr als 31.000 Besucher bei den Creator Awards begrüßt und bereits mehrere Millionen US-Dollar Förderung an knapp 200 Gewinner aus 13 regionalen Halbfinals vergeben, sowie beim ersten globalen Finale in New York City im Januar 2018.

In den letzten Jahren expandierte WeWork in Deutschland mit derzeit neun Standorten in Berlin, Hamburg und Frankfurt sowie am jüngsten Standort in München.

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle: PIABO PR GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X