Nicht zu viel nachdenken

WEITER UNITED hochwertige Leder Business Taschen

Stellen Sie sich und das Startup WEITER UNITED doch kurz unseren Lesern vor!

Mein Name ist Anna Bermes, ich lebe seit drei Jahren in Paris und bin die Gründerin und Designerin hinter dem neuen Taschen Brand WEITER UNITED. Spezialisiert auf hochwertige Leder-Businesstaschen sprechen wir selbstbewusste Geschäftsfrauen und  -männer mit einem starken, individuellen Charakter an.

Nachdem ich selbst jahrelang auf der Suche nach einer Tasche für den Businessalltag, zum Reisen, für Meetings oder für Kundentermine war und das Angebot, nie meinen Wünschen gerecht werde konnte, habe ich mich für die Gründung meines eigenen Brands entschieden. Mit meinem Faible für Design und Ästhetik möchte ich mit WEITER UNITED eine coole Alternative zu dem bisherigen Angebot bieten.

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Die Gründung von WEITER UNITED war eine absolute Bauchentscheidung, die aus meinem eigenen Bedürfnis für eine modische Businesstasche heraus entstanden ist. Nach vier Jahren als Designerin im Menswear Bereich wollte ich etwas Neues ausprobieren, ich brauchte eine Veränderung. Dabei gibt mir die Selbstständigkeit die Freiheit zu arbeiten, wann und wo ich möchte, meine eigenen Entscheidungen zu treffen und unabhängig zu sein. Die Idee eine moderne Businesstasche zu kreieren, die nachhaltige und transparente Wertschöpfungsprozess verfolgt, sowie durch das B2C Konzept zu einem fairen Preis angeboten werden kann, hat mich begeistert. Eine Nische, die bisher noch nicht abgedeckt wird und die Nachfrage deckt.

Welche Vision steckt hinter WEITER UNITED?

Meine Vision war es, das Grau in Grau der Businesswelt zu eliminieren, die Eintönigkeit, aber auch die Erwartungshaltung, die dort herrscht, aufzubrechen und der Businesstasche einen modernen und zeitgemäßen Charakter zu verleihen. Eine Businesstasche darf auch mal rebellisch oder sexy sein! So treffen wir mit WEITER UNITED höchste Designansprüche und schaffen im Segment Business Premium ein Produkt für Menschen, die minimalistisches Design und Qualität schätzen. Wir geben somit dem Träger und Trägerin die Möglichkeit, den eigenen Charakter, die Individualität und die eigene Vorstellung von Business Premium auszuleben.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Als herausfordernd empfinde ich besonders die Vielzahl an unterschiedlichen Aufgaben. Aufgaben, in die ich mich erst einmal reinarbeiten muss, viel Zeit einnehmen und nicht immer 100% Spaß machen, dennoch entscheidend und wichtig sind. So verbringe ich 80% meiner Arbeitszeit mit Marketingstrategien, Handling, Team- und Brand Building und spitz konzipierten Vertriebsstrategien, womit das Design nur noch 20% ausmacht. Die Herausforderungen der Selbstständigkeit und des Unternehmertums sind vielseitig und fordern mich und stärken meine Entwicklungskurve außerhalb des Designs ungemein. Finanziert habe ich mich dabei u.a. durch meine Ersparnisse und einen zusätzlich abgeschlossenen Kredit. 

Wer ist die Zielgruppe von WEITER UNITED?

Die Designs von WEITER UNITED richten sich an Menschen mit einem starken Mindset, die ihren Weg gehen und in ihrer Arbeitswelt zu Hause sind. Menschen mit Persönlichkeit und ästhetischem Designanspruch, die das Besondere suchen und in WEITER UNITED eine echte Alternative sehen, um diese Bedürfnisse zu stillen.

Was ist das Besondere an den Taschen? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

WEITER UNITED ist Gegenpol zu den bisherigen am Markt erhältlichen Business Taschen und besticht insbesondere durch das Design. 

Handgefertigt in einer familiengeführten Manufaktur in Norditalien (Venetien) sind alle Taschen Unikate und verbinden modernes Design mit höchster Qualität & Funktionalität. Durch ein gekonnt designtes Innenleben mit Platz für Dokumente, Karten, Stifte und Laptops. Durch transparente Wertschöpfungsketten stellen wir sicher, dass die Produkte fair produziert werden und nur nachhaltige Materialien verwendet werden. Dabei verwenden wir Kalbsleder aus Frankreich und Italien, welches als Nebenprodukt der Lebensmittelindustrie seine Weiterverarbeitung in unseren Taschen findet. Ein prägnantes Merkmal der Kollektion ist die WEITER „Signatur Vein“, eine in Leder gefasste Kordel, welche sich auf jeder Tasche wiederfindet, und somit die Modelle als WEITER UNITED Piece identifiziert. Zudem können wir aufgrund der Ausrichtung als E-Commerce Unternehmen die Taschen in einem transparenten und fairen Preissegment anbieten. 

Wie hat sich ihr Unternehmen mit Corona verändert?

Der Launch des Brands war ursprünglich im Frühjahr dieses Jahrs geplant, doch durch die noch immer stark präsente Pandemie wurde die Produktionsstätte in Norditalien, in der wir alle Modelle anfertigen lassen, für mehrere Wochen geschlossen. Durch diesen nicht vorhersehbaren Prozess wurde der gesamte Zeitplan durcheinandergebracht und hat uns dazu gezwungen, kurzfristig umzudisponieren. Ein weiteres Resultat ist die Unsicherheit des Einzelhandels. Der sich ängstlich und kritisch gegenüber neuen Marken zeigt und auf Klassiker oder Altbekanntes setzt. So wurde unser Konzept, den Kunden unmittelbar über E-Commerce anzusprechen, jedoch nur bestärkt. Auch ich selbst habe mir Gedanken zu dem Konzept und dem Bedarf an Businesstasche gemacht. Die Arbeitswelt hat sich in den letzten Monaten stark verändert. Jedoch zeigte sich schnell, dass eine gut konzipierte, mit Feature designte Tasche auch mal schnell einen sortierten Schreibtisch ersetzen kann. Stifte, IPad, Ladekabel, Portmonnaie, Laptop – alles an einer Stelle.

Wie haben Sie sich darauf eingestellt und welche Änderungen haben Sie vorgenommen?

Nach dem ersten Schreck und den aufkommenden Herausforderungen fühlte ich mich schnell bestärkt dem Thema „Business“ und „New Work“ einen aktiven Fokus einzuräumen und mich ganz klar dort mit meiner Marke zu positionieren. Die Gesellschaft wandelt sich gerade enorm – und mit ihr die corporate culture. Diesen Wandel wollen wir mit WEITER aktiv initiieren. Mit ihm kommen auch neue Chancen und Möglichkeiten, die mich in meiner Entscheidung bestärken. Und die ich zukünftig mit neuen Features und Produkten bei WEITER UNITED nutzen möchte.  

Wo sehen Sie in der Krise die Chance?

Durch die Krise haben sich Arbeitswelt, Set-up und Interaktion miteinander gravierend geändert. Für mich eine Zeit, in der ich Konzeption und Idee von WEITER UNITED nochmal konkretisiert und strategisch ausgerichtet habe. Jedoch ist es auch jetzt schon merkbar, dass Businesstermine sehr gezielt und achtsam wahrgenommen werden. Und ein gut organisiertes „TaschenOffice“ mit allen nötigen Essentials hilfreich ist.

WEITER UNITED, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Der Weg bleibt spannend und aufregend mit klassischen Designs, die durch ästhetische, stilsichere Elemente die Bedürfnisse des Konsumenten decken. Dabei möchte ich gezielt den Nachhaltigkeitsaspekt ausarbeiten, zielgerichtete Produktionen realisieren und zukunftsweisende Trends integrieren. WEITER UNITED ist dabei DIE ALTERNATIVE & das GO TO BRAND im Businesstaschen Segment. 

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Das erste Learning was ich mitgeben möchte, insbesondere resultierend aus meiner eigenen Erfahrung, ist die Verinnerlichung der unterschiedlichen Aspekte des Unternehmertums. So ist man doch gerade am Anfang mit allen Belangen der Gründung und Weiterentwicklung eines Unternehmens konfrontiert. Des Weiteren würde ich jedem raten, sich step-by-step Profis ins Boot zu holen, die einem bei der Entwicklung helfen. Sei es im Marketing, Kommunikations- oder Strategiebereich. Es ist nicht notwendig, nicht menschlich und zeitlich nicht möglich alles selbst machen zu können – das muss man sich eingestehen. Nicht zu viel nachdenken, und zerkauen, am besten einfach anfangen und einen Schritt nach dem Andern machen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Anna Bermes für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar