Österreichische Post und byrd retten Wien vor dem Weihnachtsstress

Weihnachtskooperation zwischen Logistik-Startup byrd und der Österreichischen Post

Österreichische Post und Logistik-Startup byrd retten Wien mit einem innovativen Pilotprojekt vor dem Weihnachtsstress

In der stressigen Vorweihnachtszeit können Kunden dank der Kooperation Pakete nun gemütlich von zuhause aus verschicken. byrd bietet eine innovative Versandapp sowie die Abholung und transportgerechte Verpackung von Sendungen, während die Post als starker Partner die zuverlässige Zustellung der Pakete übernimmt. Der Service ist in der Pilotphase bis 20. Dezember in ganz Wien um 2,90 EUR zuzüglich Versandkosten verfügbar.

Die App zum Versenden für maximalen Komfort
Mit der byrd- App können Kunden bequem von zuhause Gegenstände verschicken, denn mit nur wenigen Klicks am Smartphone ist alles erledigt. Byrd führt die Abholungen durch, welche an 6 Tagen die Woche angefordert werden können und das auf 30 Minuten genau.
Gegenstände werden abgeholt, anschließend im Lager von byrd transportsicher verpackt und mit der Österreichischen Post verschickt. Auf diese Weise sparen Kunden sich das Verpackungsmaterial und den Weg zur Post in der stressigen Vorweihnachtszeit. Für diesen Komfort fällt im Rahmen des Pilotprojektes eine rabattierte Abholgebühr in Höhe von 2,90 EUR an, sowie die entsprechenden Versandkosten, die in der byrd App berechnet werden.

Vorfreude auf beiden Seiten
Die Kooperation ist aus der “Innovation to Company”- Challenge der Wirtschaftskammer Wien entstanden. Die Österreichische Post AG wollte hier ursprünglich eine Lösung für die Zustellung von Paketen an den Endkunden finden und damit die “Last Mile” optimieren. Das Wiener Startup byrd konnte die Post jedoch mit seiner Lösung für die “First Mile” überzeugen. “Das Konzept von byrd hat uns gefallen, da es uns ermöglicht, eine kundenorientierte Innovation direkt im Markt zu testen, ” sagt Peter Umundum, Vorstand bei der Post. Auch Alexander Leichter, Co-Founder und Geschäftsführer von byrd, ist sehr erfreut über die Zusammenarbeit: “Wir freuen uns mit der Post einen kompetenten Partner auf unserer Seite zu haben und mit ihrer HIlfe unseren Service in dieser stressigen Jahreszeit einer großen Zielgruppe anbieten zu können.”

Der TUW i²nkubator als Sprungbrett
Das Logistik-Startup ist im Inkubator des Innovation Incubation Center (i²c) der TU Wien angesiedelt, welcher auch weiteren Jungunternehmen neben einem Inkubationsprogramm auch individuelles Mentoring, ein internationales Netzwerk sowie einen Coworking Space bietet. Der TUW i²nkubator ist eines jener Gründerzentren, die von der Austria Wirtschaftsservice GmbH gefördert werden und bildet mit den anderen Programmen und Angeboten des i²c das wachsende unternehmerische Ökosystem der TU Wien.

Mehr Infos zur Aktion zu finden auf: www.getbyrd.com/post
Gutscheincode für rabattierte Abholungen: WEIHNACHTSPAKET

Quelle byrd technologies GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

X
X