Samstag, Januar 29, 2022

3 Tipps für die perfekte Moderation der Weihnachtsfeier

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

redaktion
Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Noch ist es wohl fraglich, ob und wie die jährliche betriebliche Weihnachtsfeier aufgrund der immer noch anhaltenden Pandemie und den damit einhergehenden Maßnahmen stattfinden kann. Doch egal ob diese online oder im Unternehmen stattfindet, eine gute Weihnachtsfeier zeichnet sich vor allem durch Organisation und Moderation aus. Doch wie moderiert man eine Weihnachtsfeier und worauf muss man achten? Lisa Tellers ist Morning-Show Moderatorin und Reporterin. Sie weiß, wie man eine optimale Moderation vorzubereiten hat und wie die Gäste so durch den Abend geleitet werden können.

Gut vorbereitet sein

Natürlich muss für die Vorbereitung zur Weihnachtsfeier im ersten Schritt festgelegt werden, in welcher Form diese stattfindet. Ist eine voll ausgelastete Feier im Unternehmen aufgrund der Hygienemaßnahmen zur Pandemiebekämpfung nicht möglich, so gibt es dennoch Alternativen wie beispielsweise eine virtuelle Feier per Video-Konferenz. In jedem Falle eines Zusammenkommens der Mitarbeiter müssen diese durch den Abend geführt werden, demnach muss die Moderation des Events gut geplant werden. Vor allem dann, wenn die Weihnachtsfeier in diesem Jahr online stattfindet, ist ein Moderator dieser unbedingt notwendig, ansonsten droht Chaos und Verwirrung. Denn der Sinn und Zweck einer Moderation bei einer Weihnachtsfeier ist es, dass hier ein im Vorfeld geplantes Programm auch umgesetzt werden kann. Zudem werden die Gäste durch die Moderation stetig unterhalten, so kommt keine Langweile oder eine unangenehme Stille auf. 

Frei sprechen, aber einen roten Faden verfolgen

Wer auch immer die Weihnachtsfeier in welcher Form auch immer moderiert, der muss die Moderation ausreichend vorbereiten. Ein hilfreicher Tipp ist jener, sich auf Moderationskarten grob aufzuschreiben, welchen Ablauf die Moderation des Events verfolgt und welche Inhalte unbedingt angesprochen werden sollen. Es empfiehlt sich jedoch, hier keine ganzen Sätze auszuformulieren, sondern den roten Faden der Moderation lediglich in Stichworten festzuhalten. Ansonsten läuft der Moderator der Gefahr, die vorgeschriebenen Texte während der Feier abzulesen, seinen Blick nicht von den Karten abzuwenden und so nicht frei zu sprechen. Eine gute Moderation zeichnet sich jedoch durch ein freies Sprechen aus, der Moderator sollte seine eigene Wortwahl und Formulierungen finden, damit die Moderation locker wirkt. 

Mit den Gästen interagieren

Auch eine Interaktion mit dem Publikum lässt sich während der Moderation einer Weihnachtsfeier empfehlen. Dafür muss der Moderator seine Gäste kennen und diese auch einschätzen können. Wie formell muss die Rede gehalten werden? Oder dürfen Witze und Anmerkungen fallen? Als Moderator solch eines Events hat man also die Aufgabe, zu Beginn der Veranstaltung die Stimmung des Publikums einzufangen. Merkt man hier, dass eine entspannte und eher freundschaftliche als unpersönliche Atmosphäre herrscht, so kann die weitere Moderation auch eher locker gestaltet werden.

Eine Interaktion mit seinen Gästen ermöglicht es Moderatoren, diese direkt in das Programm des Abends zu integrieren, die Stimmung aufzulockern und für Abwechslung zu sorgen. Wird zum Beispiel im Rahmen der Moderation das Jahr aus unternehmerischer Sicht nochmal Revue passiert, so kann hier nach Eindrücken und Erfahrungen der anwesenden Mitarbeiter gefragt werden. Der Moderator kann also im Laufe der Feier das Wort an Mitarbeiter weitergeben, sofern sich diese redefreudig und mitteilungsbedürftig zeigen. Denn die Interaktion mit dem Publikum sollte nicht erzwungen werden, herrscht eher ein formeller Rahmen vor, ist von einer starken und spontanen Einbindung der Gäste wohl eher abzuraten. 

Fazit – Die optimale Moderation

Eine gute Moderation muss, so wie die Weihnachtsfeier selbst, gut vorbereitet sein. Häufig werden hierfür Moderationskarten herangezogen, auf welchen Moderatoren stichpunkteartig festhalten können, welche Aspekte sie in ihrer Moderation ansprechen möchten. Es ist die Aufgabe der Moderatoren, ihre Gäste durch den Abend zu leiten und durch die einzelnen Programmpunkte zu führen. Damit dies bei dem Publikum Anklang findet, sollte der Moderator möglichst frei sprechen, Blickkontakt zum Publikum halten und die Stimmung der Gäste einfangen und sich diesbezüglich anpassen. Denn die perfekte Moderation zeichnet sich nicht nur durch eine gute Vorbereitung, sondern auch die die Interaktion und Integration des Publikums aus. 

Autorin: 

Lisa Tellers ist freiberufliche Moderatorin und Sprecherin. Sie ist als Morningshow Moderatorin im Radio unterwegs und moderiert für die Sportschau alle Fußballspiele im neuen Audio-Projekt. Die Bühnen- und Fernsehmoderation sowie das Podcasten runden Ihr Portfolio im Bereich Moderation und Audio ab. https://lisa-tellers.de/

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_imgspot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.