Kundenorientierung – versteht eure Kunden und nutzt das Kundenfeedback

Auf Weihnachtsbaumland den Weihnachtsbaum für Weihnachten bequem und einfach bestellen

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen Weihnachtsbaumland doch kurz vor unseren Lesern vor!
Auf Weihnachtsbaumland.de kann man seinen Weihnachtsbaum bequem und einfach bestellen. Der Baum wird dann frisch in unserer eigenen Baumschule gefällt und sicher verpackt zum Wunschlieferdatum zum Kunden bis vor die Haustür geliefert. Damit bieten wir die bequemste Lösung für den jährlichen Christbaumkauf an.
Ein weiteres Geschäftsmodell ist das B2B Geschäft. Besonders zu Weihnachten ist es wichtig, aber extrem schwierig, Aufmerksamkeit zu generieren. Ein hochemotionales Produkt wie den Weihnachtsbaum an Kunden, Geschäftspartner oder die eigenen Mitarbeiter mit Anlieferung zu verschenken, ist definitiv etwas Besonderes und daher sehr beliebt.
Ich habe das Unternehmen 2014 gegründet und aufgebaut. Michael ist seit diesem Jahr mit an Bord und kümmert sich insbesondere um Kooperationen und die Marketingaktivitäten.

Wie ist die Idee zu Weihnachtsbaumland entstanden?
Meine Familie ist schon seit über 40 Jahren erfolgreich im Weihnachtsbaumgeschäft tätig und ich war bereits früh als kleiner Junge im Verkauf mit eingebunden. Schon damals konnte man immer wieder beobachten, dass es zu einem bekannten Phänomen gekommen ist – der Baum passt nicht ins Auto. Zu der Zeit war zum einen der E-Commerce noch nicht so verbreitet und zum anderen waren die Bäume nicht so standardisiert wie heute. Ich bin nun mehrere Jahre im E-Commerce tätig und nun ist die Zeit reif, den Leuten zu helfen, die den Baum-Kauf eher als stressig und belastend empfinden. Daher haben wir uns entschlossen, den Weihnachtsbaumverkauf im E-Commerce zu etablieren. Die E-Commerce Expertise auf der einen und die langjährige Erfahrung im Christbaumhandel auf der anderen Seite machen Weihnachtsbaumland aus.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Da sich das Hauptgeschäft auf wenige Wochen konzentriert, muss alles sehr gut organisiert sein – das ist die Herausforderung.
Wie hat sich das Unternehmen seit dem Start entwickelt?
Wir sind mit unserer Entwicklung sehr zufrieden, da wir von Jahr zu Jahr zulegen. Aber insbesondere freuen wir uns über die sehr positive Kundenresonanz. Das bestätigt unser Geschäftsmodell.

Wer ist die Zielgruppe von Weihnachtsbaumland?
Wir sprechen genau die Leute an, die es entweder aus zeitlichen oder aus logistischen Gründen nicht schaffen, sich einen Weihnachtsbaum zu besorgen. 78% der Deutschen verbinden mit Weihnachten zuerst einen Tannenbaum – erst auf Platz zwei und drei werden Geschenke sowie Familie genannt. Das heißt, der Christbaum spielt eine tragende Rolle zu Weihnachten und dabei ist es vielen wichtig, dass es ein Natur-Baum ist.

Woher stammen die Bäume- auf was achten Sie bei der Auswahl?
Die Bäume stammen aus der eigenen Aufzucht der Baumschule Mütherich aus dem Sauerland. Über 12 Jahre werden hier die Tannen vom kleinen Samen bis zum stattlichen Baum gepflegt. Die familiäre Nähe zur Baumschule Mütherich ermöglicht es uns, dass wir die optimale Baumqualität sicherstellen können. Durch Formschnitt und andere Maßnahmen sind bei uns alle Bäume dicht und schön gewachsen. Das Risiko einer Wundertüte gibt es daher bei uns nicht.

Welche Bäume haben Sie in Ihrem Portfolio?
Wir haben uns zunächst auf den beliebtesten Baum der Deutschen konzentriert: die Nordmanntanne. Sie ist aufgrund ihrer Robustheit und ihres gleichmäßigen Wuchses für den Versandhandel sehr gut geeignet. Im Frühjahr und Herbst bieten wir jetzt auch Nordmanntannen mit Wurzeln an, die man problemlos in den Garten pflanzen kann. Das Sortiment möchten wir zudem schrittweise um weitere Baumarten erweitern.

Ab wann beginnt die Weihnachtssaison?
Die ersten Bäume verschicken wir pünktlich zur Weihnachtszeit. Die Vorbereitungen dazu laufen bereits. Im September haben wir uns auf der dmexco 2016 als Mitaussteller des Gemeinschaftsstandes der Digitalen Wirtschaft NRW (DWNRW) präsentiert. Hier konnten wir insbesondere bei den Unternehmen für unseren B2B-Service werben.

Weihnachtsbaumland, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Wir hoffen, dass sich Weihnachtsbaumland.de in den nächsten Jahren mit zur ersten Anlaufstelle für Weihnachtsbäume aus dem Internet entwickeln wird.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
1. Networking – tauscht euch mit Anderen aus und lernt voneinander
2. Kundenorientierung – versteht eure Kunden und nutzt das Kundenfeedback
3. Testen, testen, testen – setzt Dinge schnell um und testet

Bild v.r.n.l.Michael Risse (Business Development Manager) und Stephan Mütherich ( Geschäftsführer)

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Stephan Mütherich für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X