Ein klares Konzept

Way of Luan fair und nachhaltig hergestellte Mode zum fairen Preis

Stellen Sie sich und das Startup Way of Luan doch kurz unseren Lesern vor!

Way of Luan hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Welt der Mode etwas besser zu machen. Die von uns designte Mode ist nicht nur fair hergestellt worden, sondern auch in den Preisen fair. Denn was nützt uns nachhaltige Mode, die sich Niemand leisten kann? Als Gründer von Way of Luan habe ich mich schon immer für Design interessiert und habe mit meinem Startup jetzt einen Weg gefunden, meine Leidenschaft mit der Möglichkeit zu kombinieren, uns und unserem Planeten etwas Gutes zu tun.

Warum haben Sie sich dazu entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Ich möchte meine eigenen Vorstellungen verwirklichen und dabei das machen zu können, was mir zu 100% Spaß macht. Deswegen habe ich mich dazu entschieden, ein eigenes Unternehmen zu gründen. Mache dein Hobby zum Beruf!

Welche Vision steckt hinter Way of Luan?

Weltweit werden nur knapp 10% aller Kleidungen nachhaltig produziert. Das muss sich unbedingt ändern. Wir wollen den Menschen zeigen, dass auch „Öko-Mode“ verdammt cool sein kann. Deswegen kombinieren wir schönes Design mit einem nachhaltigen Lifestyle. Somit wollen wir unseren Beitrag zu einem nachhaltigeren Leben leisten.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Die Auswahl des richtigen Produktes. Als Designer-Label haben wir hohe Ansprüche an die Produkte, die wir designen. Unsere Hersteller besitzen die wichtigsten Nachhaltigkeits-Zertifikate. Darüber hinaus achten wir auf die hohe Qualität der Produkte und darauf, dass diese trotzdem attraktive Preise bieten. Das optimale Mittelding zu finden, zählt sicherlich zu den größten Herausforderungen auf unserem Gebiet. Finanziert haben wir uns bislang durch persönliche Rücklagen. Dennoch versuchen wir uns auch über Crowdfunding zu finanzieren, um so eine noch größere Angebotsvielfalt schaffen zu können. Wir versuchen schon durch das Crowdfunding die leute direkt Teil haben zu lassen, indem wir Dankeschöns zurück geben. So entsteht bei den Menschen das Gefühl, auch direkt etwas für ihre Hilfe zu erhalten. 

Wer ist die Zielgruppe?

Eine genau definierte Zielgruppe gibt es nicht. Da wir ja eine gewisse Botschaft mit unseren Produkten verbreiten wollen, wäre es unklug sich nur auf eine genaue Gruppe an Menschen zu beschränken, denn wir wollen möglichst Viele erreichen. Deswegen versuchen wir mit unseren Designs eine breite Gruppe an Leuten anzusprechen. Wenn man vielleicht eine Zielgruppe definieren möchte, dann jene, die auf Menschen zielt, die bereit sind etwas verändern zu wollen und diesen Menschen wollen wir ein Werkzeug dafür bieten.

Way of Luan fair nachhaltig Mode

Wie funktioniert Way of Luan? Wo liegen die Vorteile? was unterscheidet sie von anderen Anbietern?

Die Frage wie Way of Luan funktioniert, kann man am besten mit der Erklärung beantworten, wie ein nachhaltiges Leben funktioniert. Auf den ersten Blick sind wir vielleicht einfach eine Bekleidungsmarke. Aber wir sind mehr als das. Wir sind ein Lifestyle. Bekleidung aus Biobaumwolle, hergestellt ohne zusätzliche giftige Chemikalien und unter fairen Löhnen produziert. Wenn man unsere Kleidung trägt, trägt man nicht nur einfach ein Stück Stoff, sondern man trägt eine Botschaft, etwas verändern zu wollen. Ich sehe nicht so den Konkurrenzkampf untereinander, sondern ich finde, dass sich jeder, der nachhaltige Mode produziert oder verkauft, eher ein Teil einer Gemeinschaft oder Bewegung ist und dass es dort keinen Kampf untereinander geben sollte, sondern wir alle gemeinsam Seite an Seite gehen sollten. Denn nicht einer allein, sondern nur wir alle zusammen können etwas verändern.

Wie hat sich Ihr Unternehmen durch Corona verändert?

Das ist eine interessante Frage, da unser Unternehmen eigentlich sogar während Corona gegründet wurde. Geplant war der Start für Anfang April. Also genau da, als Corona langsam zum Höhepunkt in Deutschland kam. Natürlich wurden dadurch erstmal einige Finanzierungspläne gefährdet, da einige Ersparnisse Corona zum Opfer fielen. Gerade als Student ist man häufig auf Jobs in der Gastro angewiesen. Da die Gastro aber komplett zu war, fielen plötzlich massive Einnahmen weg. Prinzipiell, da wir im Online-Handel tätig sind, verändert sich für uns erstmal nicht so viel, was vermutlich ein Vorteil ist, denn in naher Zukunft wird sich der Handel zunehmend in den Online Bereich verlagern.

Wie haben Sie sich darauf eingestellt und welche Änderungen haben Sie vorgenommen?

Da wir noch mitten in der Planungs- und Anfangsphase waren, hat sich dahingehend durch Corona erstmal nicht viel für uns verändert. Wir mussten jedoch trotzdem unsere Stückzahlen verringern und natürlich unsere Ausgaben optimieren, was einen langwierigen Auswahlprozess der Hersteller mit sich brachte.

Wo sehen Sie in der Krise die Chance?

Ich denke, dass man gesehen hat, dass große Internet-Unternehmen wie Amazon oder eBay  sogar mit einem Umsatzplus durch die Krise gekommen sind. In naher Zukunft wird sich der Handel immer stärker hin zum Online-handel verändern. Weswegen uns die Krise zumindest dahin gehend bestätigt hat, das richtige Geschäftsmodell gewählt zu haben.

Way of Luan, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?

Natürlich hoffen wir, immer mehr Menschen von unserer Idee und unseren Produkten überzeugen zu können. Wir wollen einen neuen Lifestyle und Trend starten. In naher Zukunft wollen wir weiter expandieren und natürlich immer Spaß an der Sache haben und weiter unsere Leidenschaft zum Beruf machen. Die Leute sollen zudem kritischer über aktuelle wirtschaftliche und menschliche Prozesse nachdenken und wir wollen ihnen eine Art und Weise bieten, neue Wege gehen zu können.

Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Macht euer Hobby zum Beruf

Ihr solltet immer das machen, was euch auch wirklich Spaß macht.Denn nur so bleibt ihr langfristig am Ball.

Geduld

Es wird immer auch Rückschläge geben. Deswegen braucht man Durchhaltevermögen und Glauben an sich selbst.

Ein klares Konzept

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Constantin Ost für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar