Fail fast, fail often & don’t give up.

WavySys Buchungssystem für alle die mit Booten oder Yachten arbeiten

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Ein Unternehmen zu gründen ist ein wohl überlegter Schritt. Das hängt mit verschiedenen Faktoren zusammen: einerseits ist es ein Start eines neuen Teil in einem Leben und andererseits auch die Lösung von Problemen von (möglichen) Kunden. Gemischt mit Unternehmergeist, etwas Mut und der Bereitschaft über sich selbst hinauswachsen zu wollen gehen die ersten Schritte wie von selbst. Die Lean-Methode ist hier eine hervorragende Grundlage richtige Entscheidungen zu treffen.

Welche Vision steckt hinter WavySys?

Die Vision hinter WavySys ist den Chartermarkt vollständig zu digitalisieren und eine Win-Win-Win Lösung für Charter Unternehmen, Reiseagenturen und Endkunden zu bieten. Langfristig sehen wir uns als Anbieter digitaler Produkte und Services im Markt und auch als Schnittstelle zu anderen touristischen sowie technischen Märkten. Wir automatisieren Prozesse so dass sie das Leben der Charter vereinfachen und nutzen Technik dort wo sie sinnvoll ist. Wir bekommen unglaublich viel Kundenfeedback und arbeiten direkt am Kunden. Somit können wir sicherstellen dass wir nicht am Markt vorbei entwickeln.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Die ersten Schritte sind die einfachsten als auch die schwierigsten zu gleich. Woher weiß man dass man mit seinem Produkt richtig liegt? Woher bekomme ich den ersten Kunden? So naiv wie das jetzt auch klingen mag, das sind die ersten Fragen die einen beschäftigen. Die größte Herausforderung war zu Beginn definitiv erstmal zu priorisieren was man als erstes umsetzt, wo man Partner erhält und wie man die ersten Kunden vom Produkt überzeugt.

Wer ist die Zielgruppe von WavySys?

Genau genommen haben wir zwei große Zielgruppen. Zum einen sind es Charterunternehmen und zum anderen Reiseagenturen die Boote sowie Yachten im Angebot haben. Geographisch gesehen, gibt es dabei keine Einschränkungen und wir haben Kunden auf der ganzen Welt.

Wie funktioniert WavySys? Wo liegen die Vorteile?  Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

WavySys ist in der Basis ein Buchungssystem für alle die mit Booten oder Yachten arbeiten. 

Charterunternehmen können Ihre Boote mit unserem System verwalten, mit Ihren Kunden über unseren integrierten Messenger kommunizieren und den Buchungsprozess mehr automatisieren. Dadurch, dass die Yachten dann bei uns im System sind können wir dann auch Reiseagenturen Zugriff auf diese Boote geben. Diese können dann über eine Suchfunktion mit verschiedenen Filtern nach passenden Angeboten für Ihre Kunden suchen. 

Die Vorteile von WavySys sind zum einen unsere innovativen Features wie der Booking Button, mit dem Charter Unternehmen Buchungen direkt über einen Link bekommen können, und zum anderen unser vollkommen digitalisiertes System. Die meisten Buchungssystem für Yachten sind immer noch offline Programme, die man direkt auf seinem Computer ausführt und beschränken sich auf die reine Verwaltung der Boote. 

Wie ist das Feedback?

Unsere Kunden sind froh darüber, dass wir Sie bei der Digitalisierung Ihrer Unternehmen unterstützen und freuen sich über innovative Features die Ihnen helfen Abläufe zu automatisieren und mehr Kunden durch das Internet zu bekommen. Wir bekommen auch sehr viel konstruktives Feedback von Wünschen von Kunden was wir noch entwickeln sollen und was ihnen im System fehlt. Es ist ein sehr kooperativer Umgang den wir sehr schätzen.

WavySys, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Der Weg geht wie in anderen touristischen Märkten in die Lösung der Frage: wie können wir für mehr Buchungen ganzheitlich sorgen, wie binden wir andere Partner ein oder wo binden wir uns an. Vor allem die Lösung der oft doppelt und dreifach geführten Angebote ist für uns wichtiges Argument was zu lösen gilt. Ein fragmentierter Markt wie der Yachtchartermarkt limitiert sich selbst durch Kämpfe um kleine “territorial” Besitzansprüche. Wenn wir uns weiterhin auf die tatsächliche Erarbeitung eines Mehrwertes konzentrieren, haben wir gute Chancen auf die Poleposition. In der ganzen Touristik stellt sich die Frage: welcher Markt wird der Kernmarkt in fünf bis 10 Jahren sein. Wir gehen schwer davon aus die Welle mit dem “Fresh Air & Adventure Travel” sowie der erneute Aufschwung durch Individualreisen Kunden aus Asien und Indien eine gute Chancen liefern.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Fail fast, fail often & don’t give up.

Lieber unperfekt starten als gar nicht starten.

Kenne die Probleme deiner Zielgruppe genau und stelle sicher, dass eure Idee diese löst.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Mark Dürr für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar