Waste Value virtueller Marktplatz für Entsorgung und Recycling

Im Interview mit Tino Paulun Gründer von Waste Value

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen doch kurz vor!
Waste Value kann man sich als virtuellen Marktplatz für Entsorgung & Recycling vorstellen.
Wir bieten hier die Wertstoffe und Abfälle unserer Kunden an. Technisch funktioniert es ähnlich wie Ebay, nur dass unsere Kunden keine alten Schuhe verkaufen, sondern komplexe Dienstleistungen.

Wie ist die Idee zu Waste Value entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
Ich selbst war 2013 noch im Zentraleinkauf eines Unternehmens tätig. Die Idee zu Waste Value entstand aus der Praxis. Wir wollten unsere Betriebe umweltfreundlicher ausrichten und so bin ich mit verschiedenen Recyclinglösungen in Verbindung gekommen. Einen wirtschaftlichen Nutzen in Verbindung mit aktivem Umweltschutz zu erzielen hat mich seitdem nicht mehr losgelassen. Das war eigentlich der Start für Waste Value.

tinoVon der Idee bis zum Start: was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Die Finanzierung eines Start-up Unternehmens ist immer eine heikle Angelegenheit. Wir selbst haben das Problem durch einen Gründerkredit in Zusammenarbeit mit der KFW Bank gelöst. Das finanzielle Risiko trage ich als Gründer dabei selbst, das darf man nicht vergessen.

Wer ist die Zielgruppe und wie funktioniert es?
Prinzipiell ist jedes Unternehmen, welches Abfälle entsorgt oder recycelt, unser potenzieller Kunde. Nehmen Sie zum Beispiel eine Tankstelle, in der wöchentlich ein Container Restmüll entsorgt wird. Der Betreiber der Tankstelle kann sich auf Waste Value registrieren und in 3 Schritten seine Entsorgungsdaten eingeben. Wir von Waste Value prüfen die Daten und machen Sie „Angebotsreif“ Der Kunde bekommt dann einen Einladungslink zum Starten. Nach dem Start wird seine Auktion veröffentlicht und alle Entsorger werden über das System eingeladen. Auktionen laufen ca. 10 Tage und nach Ablauf erhält der Kunde das beste Angebot.

Welche Vorteile haben die Kunden ?
Unsere Kunden erreichen mit Waste Value quasi alle Marktteilnehmer. Das spart Zeit, sich mit jeden einzelnen zu befassen. Wir formulieren im Vorfeld ein Entsorgungskonzept, welches auf unsere Kunden zugeschnitten ist und legen die Entsorgungsbedingungen genau fest. Wir verhindern somit versteckte Kosten und einen aufwendigen Angebotsvergleich.

Welche Vorteile haben die Entsorger?
Jeder, der aktiv neue Kunden akquiriert, weiß wie schwierig es ist diese zu gewinnen. Waste Value vergibt Aufträge verbindlich. Dadurch entsteht für einen Entsorger die Option, auf Knopfdruck einen Dreijahresvertrag mit einem Kunden abzuschließen, den er vorher eventuell noch nie gesehen hat.

Wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Ein System wie Waste Value funktioniert nur, wenn es sehr erfolgreich ist. Darum müssen wir es erfolgreich machen. In den kommenden Jahren wird Rohstoffsicherung für Unternehmen ein ganz zentrales Thema. Entsorgung wird zur „Chefsache“. Gleichzeitig werden immer mehr Kaufentscheidungen online getroffen. Mit etwas Glück und mit viel Arbeit kann Waste Value das Synonym für Recyclinglösungen werden.

Zum Schluss: Welche Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
„Lasst euch nicht davon abbringen zu tun, was ihr unbedingt tun wollt.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Tino Paulun für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X
X