Warum New Work nicht gleich Good Job ist – und wie Sie das ändern können

 „Wähle einen Beruf, den Du liebst, und Du musst keinen Tag in Deinem Leben arbeiten.“ Klingt abgedroschen? Nicht, wenn man an das Thema New Work so herangeht, wie die Autoren von „Good Job“. Den meisten Arbeitgebern ist mittlerweile bewusst, dass sich etwas ändern muss, doch die Lösungsansätze sind in der Regel viel zu oberflächlich. „Good Job“ gibt neue Impulse, die weit über das Aufstellen eines Kickertisches hinausgehen. 

Es sind erschreckende Zahlen: für 71% der Deutschen heißt Arbeit „Dienst nach Vorschrift“, 14% haben sogar innerlich bereits gekündigt. Das zeugt weder von einem erfüllten Leben der Arbeitnehmer, noch von einem ausgeschöpften wirtschaftlichen Potenzial für die Arbeitgeber. Denn nur wer einen Good Job hat, kann auch einen guten Job machen.

Diese Erkenntnis hat sich inzwischen weitgehend durchgesetzt, New Work ist zu einem Schlagwort unserer Zeit geworden.

Doch die meisten Arbeitgeber verfolgen Ansätze, die nicht tiefgreifend genug sind. Wer mit seinem Job nicht glücklich ist, wird es auch dadurch nicht werden, dass im Meeting bunte Post Its eingesetzt und zweimal die Woche ein Obstkorb in der Kaffeeküche aufgestellt wird. Die Autoren von „Good Job“ setzten viel früher an: Bereits bei Neueinstellungen sollte der Job nicht an denjenigen gehen, der auf dem Papier die vermeintlich richtigen Qualifikationen mitbringt, sondern die Person eingestellt werden, deren Lebensentwurf mit den tatsächlichen Anforderungen der Stelle ein Match ergibt. Aber natürlich machen die Autoren hier nicht halt: es werden Themen wie Beförderungen, Hierarchien, Arbeitszeit und – platz oder Work-Life-Balance gründlich durchleuchtet.

Good Job New Work

Bestehende Paradigmen werden so im Buch mit einer guten Portion Augenzwinkern aufs Korn genommen. „Good Job“ regt auf amüsante Weise zu Reflexion an und inspiriert zu neuen Wegen in den verschiedenen Bereichen der Arbeitswelt: Macht es Sinn, auf Basis vergangener Erfahrungen zu rekrutieren, wenn die zukünftigen Aufgaben noch unbekannt sind?  Kann man in einer Welt glücklich werden, in der es keine Beförderungen gibt? Kann man auch ohne flache Hierarchien zeitgemäß und erfolgreich führen? Ist es möglich, weniger zu arbeiten und dabei mehr zu erreichen? Ist Arbeit ohne einen Arbeitsplatz noch Arbeit? Kann ich ein Privatleben haben, wenn dieses mit der Arbeit verschmilzt?

Und wie bekommt man dabei die Anforderungen und Erwartungen der verschiedenen Generationen unter einen Hut?

Zahlreiche Praxisbeispiele und die Ergebnisse aktueller Studien zeigen: es geht auch anders. Damit der Job (wieder) zum Good Job wird!

Weitere Information zum Buch sowie eine kostenlose Leseprobe auf www.goodjob.jetzt

Die Autoren:

Alexander Kornelsen, Florian Lanzer, Lucas Sauberschwarz und Lysander Weiß sind Partner der Strategieberatung Venture Idea, die jüngst als Deutschlands beste mittelständische Beratung für Innovation & Wachstum von der WirtschaftsWoche ausgezeichnet wurde. Ihre Mission: Die Arbeit soll ein glückliches Leben ermöglichen. Dafür lassen sie die „alte Arbeitswelt“ hinter sich und gehen neue Wege. Nicht nur in Projekten, sondern auch als Experten prägen sie Innovation & New Work bei Großunternehmen, zum Beispiel mit ihrem Amazon-Bestseller „Das Comeback der Konzerne“ oder ihren Tätigkeiten als Direktoren und Dozenten beim SGMI Management Institut St. Gallen.

Auf dem Weg zur neuen Arbeitswelt haben sie sich mit Professor Dr. Nicolas Burkhardt als weiteren Co-Autoren verbündet. Er ist Experte und Influencer zu den Themen Transformation, Innovation & Leadership. Nicolas Burkhardt berät mit Kopfspringer große Unternehmen und ist unter anderem Begründer der HR Garage für New Work, des RoundTable Innovation Management sowie des WirtschaftsWoche Quantensprung Award für disruptive Geschäftsmodelle.

 „Zeigt, wie Unternehmen Veränderungen positiv gestalten können.“Dr. Rahmyn Kress, CDO, Henkel AG

„Die neue Arbeitswelt braucht neue Arbeitsweisen – und dieses Buch.“Rolf Sigmund, Geschäftsführer, L’Oréal Deutschland (Luxe)

„Provokativ und auf den Punkt!“ Timo Salzsieder, CIO, METRO AG

„Motiviert direkt zum Ausprobieren!“Umut Sezer, Geschäftsführer, Bad Heilbrunner Naturheilmittel GmbH & Co. KG

„HR ganz neu gedacht.“Sandra Scholz, Mitglied des Vorstandes, Commerz Real AG

Nicolas Burkhardt/ Alexander Kornelsen/ Florian Lanzer/Lucas Sauberschwarz/ Lysander Weiß Good Job! Neue Impulse für eine absurde Arbeitswelt Verlag Franz Vahlen, München, 2019, XIII, 153 Seiten, kartoniert€ 19,80 [D], ISBN 978-3-8006-5653-0

Quelle  Verlag C.H.BECK oHG

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X