Branding für alle Sinne

Warum Corporate Scents immer wichtiger werden

Eine metallische Note begleitet von synthetischen Duftkomponenten – für den koreanischen Elektrogiganten Samsung bedeutet Branding, die Marke mit allen Sinnen zu spüren. Dafür hat sich das Unternehmen einen eigenen Corporate Scent kreieren lassen, der die Werte und Visionen in die Sprache der Düfte übersetzt und die Kunden im wahrsten Sinne des Wortes in die Samsung-Welt eintauchen lässt. Angefangen von der Beduftung auf Messen und in den weltweiten Flagship Stores, sollen nun selbst die Produkte mit dem Markenduft ausgestattet werden, um die Kunden immer stärker zu sensibilisieren.

Corporate Scents haben heute ein großes Potential. Die Wahrnehmung der Marke noch weiter zu unterstützen und die Kunden auf ihrer Customer Journey mit allen Sinnen anzusprechen, ist ein wichtiger Bestandteil des Brandings geworden.

Der erste Eindruck zählt

Mit einem stimmigen Unternehmensduft lässt sich viel erreichen. Zum Beispiel erleichtert ein angenehmer Duft den Einstieg in ein Gespräch und gibt den Gästen von Anfang an ein Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit. Duft ist nicht nur wichtig, wenn es um die Kundenbindung geht, sondern auch im Employer Branding. Der richtige Duft im Büro sorgt für höhere Leistungsfähigkeit und kann die Stimmung positiv beeinflussen. Sogar das Gefühl von Sauberkeit kann mit bestimmten Düften hervorgerufen werden und Mitarbeiter für Dinge und Werte sensibilisieren.

Von der Antike, durch die Gegenwart, in die Zukunft

Bereits Cleopatra hatte die positiven Effekte von Parfum und aromatischen Zutaten für sich entdeckt. So waren zum Beispiel die Segel ihres Schiffes mit duftenden Ingredienzen veredelt.

Gerade in den arabischen Ländern ist der richtige Duft für ein passendes Ambiente unverzichtbar. Ob auf einem traditionellen Souq zu Wasserpfeife und Minztee oder in den Innenhäfen von Dubai – stets sind die Besucher von einer Duftnote umgeben. Große Einkaufsstätten, wie die Mall of the Emirates, empfangen ihre Kunden mit entspannenden Oud Düften, die mit traditionellem Bukhoor in der Mall verstreut werden und auch bei den Touristen sehr beliebt sind.

Grundsätzlich sind Corporate Scents für jedes Unternehmen spannend, egal ob es sich um Akteure im b2c oder b2b Segment handelt. Zum Beispiel setzt Lufthansa seit einiger Zeit auf ihren persönlichen Duft „Holiday Breeze“. Dieser wird weltweit in den Lufthansa City Centern in Form von Gel-Cubes, Duftstäbchen oder als Raumspray eingesetzt.

Bereits mittelfristig werden immer mehr Marken auf den Einsatz von Duftmarketing setzen und ihr eigenes Branding entsprechend anpassen. Allerdings muss für ein ganzheitlich abgerundetes Auftreten die Markenkommunikation optimal orchestriert sein, um die Kunden gleichsam mit allen Sinnen abholen.

3 goldene Regeln für den Einsatz eines Corporate Scent

Corporate ScentsDüfte wirken schon bei geringer Dosierung sehr effektiv. Da jeder Mensch die Intensität eines Duftes anders wahrnimmt, sollten eher leichte Duftnoten gewählt werden, die eine Vielzahl von Persönlichkeiten ansprechen.
So wie auch andere Punkte der Corporate Identity sollte auch der Duft der Marke im Einklang mit der jeweiligen Kultur und Philosophie des Unternehmens stehen.
Für die Kreation einer eigenen Duftsignatur ist zu empfehlen, mit einem Experten zusammenzuarbeiten. Dieser kennt sich aufgrund seiner Ausbildung und seines Talentes in der Welt der Düfte am besten aus.

Autor: Philip Birkholz

Über den Autor: Zusammen mit seinem Vater Nasyr und Bruder Sven leitet Philip Birkholz das Berliner Familienunternehmen mit der Marke BIRKHOLZ Perfume Manufacture. Dabei fokussiert sich Philip auf die Duftkreation und hat in einem Zeitraum von drei bis vier Jahren die Düfte entwickelt. Für die Kreation der ausgefallenen Düfte sammelt er auf Reisen und an für ihn besonderen Orten Inspirationen und Geschichten. Diese verwirklicht er zusammen mit renommierten Parfümeuren und erzählt sie durch die Kunst des Duftes im Flakon. Als Parfum-Sommelier steht er seinen Kunden zur Seite und unterstützt sie dabei, ihren individuellen persönlichen Duft zu finden!

„Ich bin mit Düften aufgewachsen. Kindheitserlebnisse verbinde ich mit Gerüchen und Düften.“

Philip Birkholz begleitet seinen Vater schon früh zu den fünf größten Parfumölherstellern der Welt, so lernt er über die Jahre das Parfumbusiness kennen. So schien es nur logisch, dass Philip nach seinem Studium der internationalen Wirtschaft und Marketings an dem renommierten amerikanischen Touro College Berlin das Familienunternehmen mit leitet und gestaltet.

„Mein Vater hat mir schon als Kind verschiedene Inhaltsstoffe, Duftnuancen und Kompositionen gezeigt. Das hat mich immer fasziniert. Für mich war immer klar, dass ich eines Tages mit ihm zusammen eine eigene Brand aufbauen möchte. Diesen Traum erfüllen wir uns jetzt.“

Im Hause BIRKHOLZ begleitet Parfum-Sommelier Philip Birkholz seine Kunden auf der individuellen Duftreise zu ihrer persönlichen Duftsignatur.

Bildquelle: BIRKHOLZ

Quelle Mashup Communications GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X