Warum 5G mehr ist als in der Bahn HD-Videos zu streamen

Der neue Mobilfunkstandard 5G wird derzeit heiß diskutiert.

Doch häufig wird dabei unterschätzt, welchen Fortschritt wir von der Technologie im Vergleich zu früheren Generationen – sprich UMTS (3G) und LTE (4G) – erwarten können. Schnelle Video-Streams und rasantes Internet sind nur ein Bruchteil von dem was 5G alles möglich macht. Es stellt sich also die Frage: Was bedeutet der Wandel für betroffene Industrien und was ändert sich in unser aller Alltag? Der folgende Beitrag soll einen Einblick geben.

Autonomes Fahren

Zu den aussichtsreichsten, aber auch komplexesten und gleichzeitig kritischsten Anwendungsgebieten von 5G zählt der Bereich Autonomes Fahren. Die Sensorik der Connected Cars muss etwaige Hindernisse rechtzeitig erkennen und entsprechend reagieren – ein Prozess, der die Verarbeitung einer Unmenge an Daten in Echtzeit erfordert und ohne die Infrastruktur von 5G nicht denkbar wäre.

Während wirklich autonomes Fahren mit vernetzten Fahrzeugen derzeit noch weitestgehend Zukunftsmusik ist, existieren bereits Anwendungsfälle, die dem Ideal des vernetzten Autos ein Stück näher kommen. In Vodafones 5G Mobility Lab wird beispielsweise eine See-Through-Technologie gezeigt, mit der sich Autofahrer die Perspektive des Fahrzeugs vor ihnen einnehmen können und so durch das Hindernis „hindurch” sehen können. Dies ermöglicht eine schnellere Reaktion und kann im Ernstfall Unfälle verhindern – beispielsweise durch eine bessere Einschätzung beim Überholen von LKWs.

Die Event-Experience von morgen

Viele verschiedene alltägliche Dinge werden durch den Prozess der Digitalisierung neu definiert, darunter auch der Besuch von Live-Events. Geprägt durch das veränderte Medienverhalten der jüngeren Generation wird ein digitales Add-on- Erlebnis in diesem Bereich unverzichtbar. Schon alleine, weil es um ein individuelles Erlebnis geht, das mit der Community geteilt werden kann. Mit 5G wird es beispielsweise in Zukunft möglich, in Event Locations jeglicher Art ganz Nah am Geschehen zu sein und in Eigenregie via App zwischen vielen möglichen Perspektiven wechseln zu können. Bei großen E-Sports-Veranstaltungen wird diese Technologie tatsächlich heute schon verwendet – allerdings vornehmlich in asiatischen Ländern oder den USA, die uns hier einen Schritt voraus sind.

Industrie 4.0

Ein weiterer Bereich, in dem der neue Mobilfunkstandard einen wahren Fortschritt darstellt, ist Industrie 4.0. Die Übertragungskapazitäten von 5G ermöglichen hier vernetzte Produktionsabläufe sowie einen weitaus höheren Automatisierungsgrad bei einer stetig wachsenden Anzahl an verbundenen Geräten und Sensoren. Anwendungen wie Predictive Maintenance oder Realtime Analytics, die auf eine schnelle Datenübertragung angewiesen sind, können langfristig zu erheblichen Kosteneinsparungen in der Wertschöpfungskette von Unternehmen führen und gleichzeitig für mehr Sicherheit in der Produktion sorgen. Der Friedrichshafener Automobilzulieferer ZF setzt beispielsweise schon heute einen innovativen Truck ein, der komplexe Manöver wie Auf- und Abladen oder das Umsetzen von Containern auf dem unternehmenseigenen Betriebshof autonom durchführt.

Noch ist nicht genau abzusehen, welche Bereiche und Branchen alle betroffen sein werden. Fakt ist: Der neue Mobilfunkstandard bildet das Fundament für viele Anwendungen, die schon heute in aller Munde sind, aber erst mit dem Wandel zu 5G wirklich umsetzbar werden. Dabei gilt es zu beachten, dass die technologischen Möglichkeiten jedoch durch wirtschaftspolitische Faktoren – beispielsweise der Vergabe von 5G-Frequenzen – gebremst werden können. Nur wenn sichergestellt ist, dass Frequenzen für bestimmte Anwendungen auch direkt an Unternehmen vergeben werden, lässt sich das Innovationspotential von Industrie und Start-ups ideal nutzen.

Andreas Westhoff

Andreas Westhoff ist seit 2016 CEO und Gesellschafter von Smart Mobile Labs, dem weltweit führende Anbieter für Videoübertragung in Echtzeit mit unbegrenzt vielen Sendern und Empfängern gleichzeitig (many-to-many). Der Telco-Experte hat sich auf die Entwicklung von Start-ups bis hin zu ihrer Reife spezialisiert und kann auf eine Erfolgshistorie in der Skalierung und Erzielung von Profitabilität zurückblicken.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X