Bringe dich 5x täglich mit deinem Produkt/deiner Idee ins Gespräch

Mit Wanderlust Africa entdeckst du Afrika auf persönliche, individuelle und unvergessliche Weise

Stellen Sie sich und das Startup Wanderlust Africa doch kurz unseren Lesern vor!
Hallo, ich bin Alexandra Katzer, Gründerin und Inhaberin von Wanderlust Africa, einem Online-Reiseportal für individuelle Afrika Reisen, Yoga Safaris und Coaching Retreats ins südliche und östliche Afrika.

Wie ist die Idee zu Wanderlust Africa entstanden?
Ich entdeckte meine Leidenschaft und Liebe zu Afrika vor vielen Jahren; damals reiste ich für drei Monate durch Westafrika. Seit diesem Moment war für mich klar, Afrika wird immer ein Teil von mir sein. In den letzten Jahren lebte ich dann einige Zeit im Königreich Swaziland – südliches Afrika – und in Kenia Ostafrika. Afrika hat mein Leben auf positive und vielfältige Weise verändert. Das war dann auch der Schlüssel für Wanderlust Africa: Ich möchte meine Liebe zu Afrika mit anderen Menschen teilen, und gleichzeitig ein Reiseerlebnis bieten, welches positive Spuren in deinem Leben hinterläßt.

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?
Der Wunsch nach einer selbständigen Tätigkeit hat schon seit mehreren Jahren in mir geschlummert. Der endgültige Schritt kam dann, als es für meinen damaligen Arbeitgeber in Kenia schwierig war, eine neue Arbeitserlaubnis für mich zu bekommen. Somit war die Entscheidung klar: ich gehe zurück nach Deutschland und verwirkliche meinen Traum.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Da ich mein Business aus persönlichen Rücklagen aufbaue, habe ich ein sehr überschaubares Marketing Budget. Dies ist für mich momentan die größte Herausforderung; die Tourismus-Branche ist insbesondere auf Google sehr wettbewerbsstark und Adwords Schaltungen sind außerhalb meines Budgetrahmens. Daher konzentriere ich mich auf meine persönlichen Netzwerke und daraus entstehende Empfehlungen. Des Weiteren knüpfe ich ständig neue Kontakte auf sozialen professionellen Netzwerken. Mein Prinzip: Mit geringen Mitteln den größtmöglichen Erfolg erzielen.

Wer ist die Zielgruppe von Wanderlust Africa?
Meine Zielgruppe sind Menschen, die sich nach einer kleinen Auszeit von Ihrem Leben sehnen; nach einer Ruhe-Oase ohne Handysignal, Twitter-Gezwitscher und WhatsApp Nachrichten. Menschen, die einfach mal wieder bei sich ankommen möchten und ihren Blick fürs Wesentliche schärfen. Menschen, die bereit sind für die Reise ihres Lebens. Und natürlich jeder, der sich auf ein Erlebnis abseits der Touristenmassen freut und auf eine mit Sicherheit authentische Erfahrung, ohne dabei auf Komfort und Qualität zu verzichten.

Welche Reisen findet man auf Wanderlust Africa? Warum gerade Afrika?
Afrika ist für mich pures Leben. Wenn es nach mir ginge, sollte jeder Mensch auf dieser Welt ein bisschen mehr Afrika in sich tragen. Mehr Lebendigkeit, mehr Fröhlichkeit, im Hier und Jetzt leben und dankbar sein für die Dinge im Leben, welche man hat. Bei Wanderlust Africa gibt es (fast) alles was das Reiseherz begehrt: eine besondere Urlaubsreise, eine unvergessliche Hochzeitsreise oder belohnende Incentive-Reisen sowie Privatreisen mit einem eigenen Life-Coach. Ein weiterer Fokus liegt auf Yoga-Safaris und Coaching-Retreats; dieses Segment baue ich gerade weiter aus. Mit Wanderlust Africa entdeckst du Afrika auf persönliche, individuelle und unvergessliche Weise.

Wie ist das Feedback?
Meine Gäste spüren meine Leidenschaft für Afrika. Dies gepaart mit meinem persönlichen Service und meiner positiven Ausstrahlung bietet natürlich ideale Voraussetzungen für das erste Gespräch. Meine Gäste schätzen meine professionelle Beratung vor ihrer Reise und fühlen sich während der Reise bestens betreut. Wenn sie mir dann ganz begeistert von ihrer Reise berichten, weiß ich, dass ich alles richtig gemacht habe.

Wanderlust Africa, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
The only way is up! In den kommenden Jahren möchte ich mich als African Experience Guide für unvergeßliche Erlebnisreisen etabliert haben. Außerdem sehe ich mich in einem fundierten Netzwerk von Yoga-Lehrern/innen und Coaches, welche gemeinsam mit mir einzigartige Yoga-Safaris sowie lebensverändernde Coaching-Retreats planen und durchführen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
1. Wenn du vor einer Herausforderung stehst, frage dich ‚WIE schaffe ich das’?
2. Nutze dein persönliches Netzwerk, um Ideen auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und neue Impulse zu bekommen.
3. Ein wertvoller Tipp, den ich selbst erhalten habe: Bringe dich 5x täglich mit deinem Produkt/deiner Idee ins Gespräch.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Alexander Katzer für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

X