Nicht jammern, machen!

Walkie die Gassi Geh App findet liebevolle und geprüpfte Walkies für deinen Hund

Stellen Sie sich und Walkie doch kurz unseren Lesern vor!
Unsere App ist einfach zu bedienen, bequem und sicher. Unsere Walkies sind liebenswürdig, geprüft und auch bei Wind und Wetter rund um die Uhr verfügbar. Die Bezahlung verläuft durch ein sicheres Zahlungssystem direkt über die App. Besonders ist auch, dass unsere Walkies auch kurzfristig innerhalb einer Stunde beim Kunden erscheinen können. Buchungen im Voraus sind aber natürlich auch möglich. Wir sind mit Walkie an die Bedürfnisse der Hundebesitzer angepasst, die im manchmal stressigen Alltag Unterstützung für die Gassirunde brauchen.

Wie ist die Idee zu Walkie entstanden?
Walkie entstand aus meiner eigenen Notsituation heraus, an einem stressigen Tag, als ich mal die Hunderunde nicht rechtzeitig schaffte, trotzdem zu garantieren, dass mein Hund nicht zu kurz kommt. Ich suchte online nach Gassigehern in meiner Nähe und fand keine übersichtliche Plattform, über die ich auch kurzfristig jemanden Zuverlässiges finden kann.

Warum haben Sie sich entschieden, ein Unternehmen zu gründen?
Mich hat es sehr überrascht, im Netz nichts Passendes zu finden, gibt es doch heutzutage für fast alles Netzwerke und Plattformen. Diese Marktlücke habe ich genutzt und mit Walkie die erste on-demand-Plattform gegründet, mit der Hundebesitzer einen verlässlichen Gassigeher finden können.

Von der Idee bis zum Start – was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Schwierig zu beantworten, was die größte Herausforderung war, da jeder Tag neue Herausforderungen mit sich bringt. Weil es mein erstes selbstgegründetes Unternehmen ist, ist nun eben doch alles neu für mich und „learnig by doing“ ist oft mein Motto.
Eine große Herausforderung ist und bleibt die Teamgründung, da es wahnsinnig wichtig ist, wen man hinter sich hat, weil man nur zusammen etwas bewegen kann. Hier muss man sich eigne Schwächen eingestehen und nach guten Ergänzungen suchen – das ist ein Lernprozess.
Finanziert haben wir uns teils selbst und teils durch ein Accelerator-Programm. Gerade befinden wir uns in der Seed-Finanzierungsrunde und hoffen, diese bald abzuschließen.

Wer ist die Zielgruppe von Walkie?
Fast jeder Hundebesitzer wird es kennen: Der Tag startet eigentlich ganz normal und plötzlich verschiebt sich doch ein Termin, man bekommt im Büro etwas Wichtiges dazwischen und schafft es nicht rechtzeitig nach Hause, während der Vierbeiner mit voller Blase sehnsüchtig auf Herrchen oder Frauchen wartet. Wer sich in dieser Beschreibung selbst wieder erkennt, der hat mit Walkie eine Möglichkeit, solchen Situationen vorbeugen zu können.

Wie funktioniert Walkie?
Über die App kann entweder im Voraus oder kurzfristig ein Gassigeher, der namensgebende Walkie, gebucht werden. Jeden Walkie lernen wir persönlich kennen und testen, ob er oder sie Hundeerfahrung hat, tierlieb ist und die nötige Zuverlässigkeit mitbringt.

Welche Vorteile bietet Walkie?
Es ist ein Kraut gewachsen gegen eine typische Stresssituation für heutige Hundebesitzer: Wer berufstätig ist, tagsüber einfach viele Termine hat oder viel unterwegs ist und den Hund nicht immer mitnehmen kann, stellt mit Walkie sicher, dass das Tier nicht unter dem eigenen stressigen Alltag leidet. Selbst, wenn man zum Zeitpunkt nicht zuhause sein wird, zu dem der Walkie den Hund zur Gassirunde abholt, gibt es mit unserem Kooperationspartner Hoard die Möglichkeit, den Haustürschlüssel in einem vertrauensvollen Lokal in einem Safe zu hinterlegen – es ist nicht kompliziert, dem Hund den täglichen Auslauf zu garantieren.

Lisa, wo geht der Weg mit Walkie hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Walkie wird in Zukunft seine Serviceangebote ausweiten und bald auch in viel mehr deutschen Städten verfügbar sein. Somit wird Walkie für immer mehr Menschen, die viel arbeiten und einen stressigen Alltag haben, eine Unterstützung im Alltag mit Hund anbieten.
Ansonsten möchte ich aber der Zukunft gegenüber offen bleiben und mich nicht zu stark festlegen, denn damit verpasst man vielleicht eine sich ergebende Chance für das Unternehmen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern (insbesondere Gründerinnen) mit auf den Weg geben?
1) Positiv bleiben! Es kann sehr frustrierend sein, ein eigenes Unternehmen auf die Beine zu stellen, wenn einem aus allen Richtungen Skepsis entgegenschlägt. Dennoch sollte man sich niemals entmutigen lassen, sondern sich lieber mit positiven Menschen umgeben, die konstruktive Unterstützung bieten und vielleicht sogar eigene Gründungserfahrungen teilen können.

2) Nicht verbiegen! Bleibt man sich selbst treu und achtet vor allem auf das eigene Stresslevel, kann man auch energetisch und selbstbewusst vor Investoren auftreten und ein gutes, motiviertes Team aufbauen.

3) Nicht jammern, machen! Ich bin schon oft gefragt worden, ob es nicht schwierig ist, sich unter den vielen männlichen Gründern, die neben mir im Coworkingspace in Berlin arbeiten, durchzusetzen. Ich antworte immer wieder, dass es bisher keine Studie gibt, dass die Unternehmen, die von Männern gegründet werden, erfolgreicher sind als die mit weiblichen Gründern. Deshalb lasse ich mich nicht entmutigen und verfolge mein Ziel, eine serviceorientierte Plattform aufzubauen, die ihre Zielgruppe genau dort abholt, wo sie steht und die Bedürfnisse ihrer Vierbeiner erfüllt.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Lisa Jedlicki für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X