Volocopter und Skyports stellen Prototyp für Urban Air Mobility-Infrastruktur aus

Weltweit erster VoloPort-Prototyp für Flugtaxis in Singapur eröffnet

Der weltweit erste Prototyp einer Start- und Landeinfrastruktur für Flugtaxis, ein sogenannter Vertiport, wurde heute auf dem Intelligent Transport Systems (ITS) World Congress in Singapur vorgestellt. Der VoloPort ist das Resultat einer engen Zusammenarbeit zwischen dem deutschen Urban Air Mobility-Pionier Volocopter und Skyports, dem Betreiber und Entwickler von Vertiports. Volocopter und Skyports gaben heute bekannt, dass sie Ihre Partnerschaft intensivieren werden, mit dem Ziel kommerzielle Flugtaxi-Services in Singapur und darüber hinaus zu etablieren.

“Der VoloPort ist ein wichtiger Schritt, um Flugtaxidienste in Singapur zu etablieren. Skyports hat potenzielle VoloPort-Standorte und Flugtaxirouten in der Stadt identifiziert. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Volocopter und auf den Weg bis zur Einführung regulärer Flugtaxidienste im Stadtstaat,“ sagt Duncan Walker, Managing Director von Skyports.

“Damit Urban Air Mobility Realität werden kann, müssen drei Grundvoraussetzungen erfüllt sein: ein zugelassenes Fluggerät, die nötige Infrastruktur und die Regulierung beider. Wer in einem VoloPort steht, kann sofort nachvollziehen, dass Urban Air Mobility keine Zukunftsmusik ist, sondern in den nächsten zwei bis fünf Jahren marktreif sein wird. Der heutige Tag ist ein großer Schritt nach vorne!” sagt Florian Reuter, CEO von Volocopter.

Volocopter und Skyports haben ihren VoloPort-Prototyp im Rahmen des ITS World Congress auf dem Float @ Marina Bay aufgebaut.

Im Rahmen der Konferenz werden zahlreiche Besucher am VoloPort erwartet, unter anderem von der EU-Kommission, der EASA und von Verkehrsministerien verschiedener Länder.

Der VoloPort zeigt zahlreiche technische Konzepte, die im Betrieb reibungslose Passagier- und Betriebsprozesse ermöglichen werden. Der VoloPort zeigt nicht nur wie in Zukunft Vertiports für Flugtaxis aussehen können, er zeigt auch der Öffentlichkeit und den Experten, was sie in naher Zukunft von einem VoloPort für Flugtaxis erwarten dürfen. Ein echter Volocopter 2X ist ebenfalls in dem VoloPort ausgestellt. Ein echter Volocopter 2X ist ebenfalls im VoloPort ausgestellt.

Der VoloPort bietet mit modernster Technologie ein angenehmes und effizientes Nutzerlebnis und erfüllt höchste Anforderungen an die Sicherheit. Das modulare Design erlaubt es, die Grundstruktur des VoloPorts auf Hausdächer, Bahnhöfe, Parkplätze oder andere urbane Strukturen zu integrieren. Das Planungskonzept sieht vor, dass nicht nur Volocopter dort landen können, man möchte sich auch für andere elektrische Flugtaxis öffnen.

Die Start- und Landeinfrastruktur ist wichtig für den Aufbau von Urban Air Mobility.

VoloPorts sind die einzig notwendige und entscheidende physische Infrastruktur, um in der nahen Zukunft Flugtaxis in Städten in Betrieb zu nehmen.

Im Rahmen der Expansionspläne hat Volocopter im Januar 2019 ein Büro in Singapur eröffnet und mit dem Aufbau eines lokalen Teams begonnen. Skyports eröffnete ebenfalls ein Büro im September 2019 und wir das Team ab 2020 im Stadtstaat aufbauen.

Photo: Nikolay Kazakov for Volocopter / Skyports

Quelle Volocopter GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

X
X