voilà! – Das Start-up-Portal der MARKANT

Die MARKANT Deutschland GmbH bietet Start-up-Unternehmen mit dem Service voilà! die ideale Plattform, um sich Händlern in Deutschland und Europa zu präsentieren. Über 150 MARKANT-Handelspartner stehen hinter voilà! und schaffen damit die bestmögliche Basis für Jungunternehmer, ihre Produkte auf den Markt zu bringen. 

Die Endverbraucher sind ständig auf der Suche nach neuen, innovativen Produkten und Ernährungstrends. Dies hat die MARKANT und ihre Handelspartner dazu veranlasst, Ideen zu finden, um Händler und Start-ups schneller zusammen zu bringen. Daraus ist das Start-up-Portal voilà! entstanden. 

Mit voilà! haben Start-up-Gründer die Chance auf einen exklusiven Pitch vor Entscheidern der MARKANT-Handelspartner.

Diese Partner verzeichnen insgesamt einen Außenumsatz von rund 110 Milliarden Euro in über 6.500 Verkaufsstellen. Zusammengenommen stehen über 150 Handelsunternehmen aus dem gesamten Verbund der MARKANT Gruppe hinter voilà! – wie Bartels-Langness, dm, Globus, Kaufland, Müller, real, Rossmann und viele weitere. 

voilà! – Das Start-up-Portal der MARKANT

Derzeit haben sich rund 85 Start-ups bei voilà! registriert und die Zahl steigt immer weiter an. Darunter befinden sich Jungunternehmen mit Produkten aus allen Bereichen: Food, Nearfood und Nonfood. Die Unternehmen haben die unterschiedlichsten Ideen für Neuheiten im Getränkesortiment, Kosmetik-, Tiernahrung- oder auch Nahrungsergänzungsmittelsortiment. 

Ablauf der Bewerbungsphase

Zunächst präsentieren die Jungunternehmer ihre Ideen online und bewerben sich so um einen der heißbegehrten Präsentationsslots beim nächsten Pitch. Etwa zwei Monate haben die Start-ups Zeit, sich für den nächsten Pitch zu bewerben. Dabei stellen sie im Portal Informationen und Fotos zum Unternehmen und ihren Produkten zur Verfügung. Dadurch gewinnen sie direkt schnell, einfach und vor allem kostenlos Reichweite, Bekanntheit und Aufmerksamkeit im größten Händler-Netzwerk in Deutschland und ganz Europa.

Ablauf der Voting-Phase

Anschließend beginnt das mehrtägige Voting. Die Handelsunternehmen agieren als Jury und können die neuen Produktideen ansehen und bewerten. Abgestimmt werden kann je Produkt mit einem Like. Die Start-ups mit den meisten Likes der Handelsunternehmen dürfen dann am nachfolgenden Pitch teilnehmen und ihr Konzept vorstellen. 

Ablauf eines Pitchs

Die Pitchs finden alle zwei Monate am Ende der jeweiligen Voting-Phase in Frankfurt statt. Die Start-ups dürfen jeweils vier Minuten lang den Vertretern der Handelsunternehmen ihre Marke, Produkte und das Konzept dahinter vorstellen. Gefällt einem oder mehreren Händlern die Idee, können sie weiter in Verhandlung treten, um das Produkt in ihre Regale zu bringen.

Die Pitchs sowie das Online-Portal voilà! ermöglichen einen stetigen Austausch zwischen Handel und Endverbraucher. Registration sowie weitere Informationen unter: www.voila-startups.com

Quelle MARKANT Deutschland GmbH

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

X
X