Kommunikation mit Kunden und Mitarbeitern durch Videoinhalte

vjsual: Erklärfilme, Erklärvideos, Produktvideos, Screencasts und weiteren Videolösungen

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen vjsual doch kurz vor!
vjsual hat sich auf die Verbesserung der externen und internen Kommunikation durch Videoinhalte spezialisiert. Dazu bieten wir unterschiedliche Bewegtbild-Formate an: Erklärfilme, Erklärvideos, Produktvideos, Screencasts und weiteren Videolösungen, wie z.B. e-Learning-Module mit unserem Interactive Player. Dieser Video-Player erlaubt auch detaillierte Videoanalysen. Durch eine einzigartige Technologie bieten wir ferner eine in Europa einmalige Lösung für schnell verfügbare und individualisierbare Videoinhalte – sowohl für interne Themenfelder, wie z.B. Arbeitssicherheit, Compliance oder Onboarding als auch für ausgewählte Branchen, z.B. Banken, Versicherungen oder Elektrotechnik.
Björn W. Schäfer, einer der beiden Gründer hat 5 Jahre in (Groß-)Konzerne gearbeitet, bevor er 2009 sein erstes eigenes Unternehmen gründete. Später folgten weitere. Erst im B2C-Umfeld, nun ausschließlich im B2B-/ Enterprise-Bereich.

Wie ist die Idee zu vjsual entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
Vor der Gründung der YYM Media Solutions GmbH mit der Hauptmarke vjsual waren wir selber auf der Suche nach einem Erklärvideo. Es war ein frustrierendes Erlebnis – lange Reaktionszeiten, schlechter Kundenservice und intransparente Preise. Es heißt ja: „Wenn es gut werden soll, muss man es selber machen.“ – das dachten wir uns auch. vjsual.com leitet sich übrigens von “visual communications” ab und hat den Anspruch, der führende Anbieter für Bewegtbild-Lösungen zu werden.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Unser Gründerteam hat zusammen bereit mehr als 15 Jahre Erfahrung mit der Gründung von Frühphasen-Unternehmen. So waren wir in der glücklichen Lage, einige Fehler zu Beginn nicht noch einmal zu machen. Wir haben unser eigenes Geld investiert und konnten sehr schnell profitabel wachsen. Erst danach haben wir Business Angel “mit ins Boot” genommen, um das weitere Wachstum zu beschleunigen.

Wie hat sich Ihr Startup Unternehmen seit dem Start entwickelt?
Nach weniger als zwei Jahren zählen wir bereits zu den Top-Anbietern von Erklärvideos und Bewegtbild-Lösungen im deutschsprachigen Raum. Zu unseren 1.000 Kunden zählen sowohl renommierte DAX-Konzerne als auch aussichtsreiche Jungunternehmen. Diesen Wachstumskurs werden wir mit neuen Produktinnovationen weiter fortsetzen.

Wer ist die Zielgruppe von vjsual?
Neben reinen Erklärvideos fragen immer mehr Unternehmen nach ganzheitlichen Bewegtbild-Lösungen. So betreuen wir z.B. große Mittelständler bei der Transformation von bestehenden Kommunikationsansätzen und der Digitalisierung von Unternehmensinhalten. Reine Videoproduktion greift häufig viel zu kurz und liefert nicht die gewünschten Ergebnisse. Daher sind wir der richtige Partner für Unternehmen, die offen für neue Kommunikationswege sind und verstehen möchten, wie unterschiedliche Video-Formate einen messbaren Wertbeitrag liefern.

Warum sollte man als Unternehmen ein Erklärvideo haben?
Erklärvideos kommen in den verschiedensten Bereichen zur Anwendung: z.B. zur Produktdarstellung, beim Onboarding neuer Mitarbeiter oder auch zum Image- und Brandbuilding. Informationen aller Art lassen sich auf diesem Weg kompakt vermitteln und mittels visueller Reize nachhaltig verankern.
Durch stark gesunkende Kosten für die Videoproduktion ergeben sich immer breiter gefächerte Anwendungsfelder. Wir unterteilen diese in: Bekanntheit, Sympathie, Verwendung, Nutzen und Information/Schulung. Maßnahmen zur Steigerung der Bekanntheit bedürfen Reichweite – sei es maximale Reichweite durch virale Clips oder auch sehr spezifische Reichweite durch ein qualitatives Content Marketing. Sympathie kann u.a. durch emotionale Imagevideos unterstützt und gefördert werden. Soll die Verwendung und die Nutzung einer Dienstleistung oder eines Produktes gefördert werden, muss sich jeder fragen, wie er den optimalen Medienmix gestaltet; Videos sind in jedem Fall ein integraler Bestandteil. Genauso verhält es sich mit moderner Informations- und Lehrstoffvermittlung. Videos machen nicht nur mehr “Spaß”, Inhalte werden auch deutlich effizienter und nachhaltiger kommuniziert.

Welche Unterschiede gibt es?
Inzwischen gibt es eine Vielzahl an Tools und Template-Vorlagen in unterschiedlichen Stilarten. Daneben gibt es für jeden Kunden individuell kreierte Visualisierungen. Außmaß der Individualität ist einer der wichtigsten Unterscheidungskriterien. Die zweite Komponente ist der Umfang und die Dynamik der Animation. Während die ersten Erklärvideos Legetechniken und Whiteboard-Darstellungen dominierten, gibt es heute verstärkt animierte Charaktere, moderne Motion Graphics und hochwertige 3D-Animationen. Auch hier gilt die Grundregel: Je mehr Individualität und Raffinesse, desto höher die Kosten.“

vjsual, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Wir sehen einen sich weiter verstärkenden Preisdruck bei der reinen Videoproduktion. Immer hochwertigere Template-Tools bieten einen soliden Einstieg in die Bewegtbild-Kommunikation, so dass kreative Limitierungen rasant “demokratisiert” werden. Parallel dazu steigt die Nachfrage nach Videos – ganz gleich in welcher Ausprägung – weiter rasant. Viele Unternehmen stehen erst ganz am Anfang und werden sich durch wachsenden Druck von unterschiedlichsten Seiten viel schneller damit beschäftigen müssen als bislang gedacht. Der zunehmende Einfluss der Generation Y und die verstärkte Nutzung mobiler Endgeräte sind nur zwei wesentliche Faktoren. vjsual wird in fünf Jahren einer der führenden Anbieter für Bewegtbild-Lösungen sein. Wir helfen Unternehmen dabei, mit Videoanwendungen messbar und skalierbar Ergebnisse zu steigern.

Zum Schluss: Welche Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Meine Top 3: Schnelles Marktfeedback einholen, eine klare Richtung (Fokus) definieren und konsequent verfolgen, ein gutes Team aufbauen und eine gemeinsame Vision verfolgen.

Wir bedanken uns bei Björn W. Schäfer für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar