Niemals das große Ziel aus dem Auge verlieren!

vivenu Full Service Ticketing ermöglicht es Veranstaltern Tickets einfach und schneller zu vermarkten, verkaufen und auszuwerten

Stellen Sie sich und das Startup vivenu doch kurz unseren Lesern vor!

Wir, das sind Jens, Simon und Simon haben vivenu 2018 als drei Studenten aus Frankfurt gegründet. Wir sind angetreten um als Ticketingunternehmen den Markt rund um Eventim, Ticketmaster & Co. einmal etwas aufzumischen! vivenu ist die Lösung für die gesamte Event Wertschöpfungskette, die es Veranstaltern ermöglicht Tickets einfacher und schneller zu vermarkten, zu verkaufen und auszuwerten. Hierbei setzen wir auf Full-Service, Customizability und innovativste Technologien. Das Prinzip ist ganz einfach: Veranstalter erhalten von uns einen Systemzugang, legen ihre Events und Tickettypen an und können direkt loslegen Ihre Tickets zu verkaufen. Hierbei unterstützen wir Veranstalter gerne bei der Einrichtung, um das Beste aus den Shops herauszuholen und die Anforderungen unserer Kunden optimal umzusetzen. Mit diesem Ansatz haven wir bereits verschiedenste Veranstalter mit 10 bis mehr als 150.000 Besuchern erfolgreich abgewickelt.  

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Wir haben uns lange mit der Ticketingbranche beschäftigt, um zu verstehen, welche Bedürfnisse Veranstalter haben und uns zu überlegen, welche Lösungen der Markt benötigt. Hieraus entstand eine Leidenschaft für den Markt, die Wettbewerbsdynamik und unser Produkt. Seitdem arbeiten wir jeden Tag hart daran, dieses noch besser zu machen, es weiter zu verbreiten und unsere Kunden hoch zufrieden zu stellen. Die Freiheit, die eine Gründung mit sich bringt, erlaubt es uns schneller und agiler zu handeln und unsere Ideen für eine dynamische Branche optimal umzusetzen.

Welche Vision steckt hinter vivenu?

Wir haben uns als Technologie Plattform featuretechnisch breit aufgestellt. Es gibt kaum ein Use Case, den wir nicht abbilden können. Demnach ist unsere Vision ganz klar: Möglichst vielen Veranstaltern verschiedenster Bereiche unsere Lösung zur Verfügung zu stellen. Was wir mittelfristig geplant haben und wie auch Gäste zukünftig enorm von unseren Produkten profitieren werden, das wollen wir an dieser Stelle noch nicht verraten; gerne in unserem nächsten Interview!  

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Als kleines und junges Unternehmen ist es immer schwierig sich in einem Markt zu etablieren, bei dem Referenzen eine wichtige Rolle spielen. Fokus auf unser Produkt und was wir noch besser machen können, war hierbei immer unsere Strategie. Daher haben wir uns auch, trotz Anfragen, bisher bewusst gegen eine externe Finanzierung entschieden. Wir haben immer größere Veranstaltungen gewinnen und uns dadurch finanziell bootstrappen können. Nun ist unser Produkt eine Phase weiter und an einem Punkt, an dem wir noch mehr erreichen wollen. Vielleicht ändert sich daher auch in unserer Finanzierungsstrategie etwas … 

Wer ist die Zielgruppe von vivenu?

vivenu ist in der Event Branche sehr breit aufgestellt und kann mit seinem Ansatz alle Veranstaltungsarten abwickeln. Wir haben sensationelle Features für den Sportbereich, arbeiten aber auch mit führenden Nachtclubs, Festivals, Theatern, Märkten und Partyveranstaltern zusammen. Alle Kunden, die hohe technische Anforderungen und ein Wunsch an Design und Customizability haben und gleichzeitig faire Konditionen und einzigartigen Service wünschen, sind bei uns wohl am besten aufgehoben. 

Wie funktioniert vivenu? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Ganz einfach: wir sind modern, informiert und überlegt in die Branche eingestiegen und bauen auf den innovativsten Technologien auf. Die Vorteile für Kunden liegen hierbei bereits in unserem Ansatz: Full-Service und Full-Customizability. Wir bieten höchste Transaktionssicherheit, absolute Skalierbarkeit und entwickeln gleichzeitig jeden Tag neue Features. Veranstalter können bei uns in Ihrem Zugang alles selber einstellen und müssen nicht wie bei Konkurrenzunternehmen auf Änderungen warten, dafür zahlen oder sie erst gar nicht umgesetzt bekommen. Gleichzeitig haben wir für (fast) alle Fragestellungen eine Antwort und verhelfen Veranstaltern zu Ihrer optimalen Ticketinglösung.

Wie ist das Feedback?

Es könnte nicht besser sein! Veranstalter schätzen unseren Ansatz, setzen auf unsere Lösungen und empfehlen uns weiter. Wir werden zunehmend gefragt, ob man nicht Lizenznehmer bei uns werden, die Lösung selber vertreiben oder anderweitig mit uns noch enger arbeiten kann. Wir stehen bereits mit führenden Festival- und Erstliga-Sportvereinen im engen Austausch und können viele Kunden von unseren Leistungen überzeugen. Dies ist eine tolle Bestätigung unserer Leistung und lässt uns jeden morgen noch früher anfangen und jeden Abend noch länger im Büro bleiben. 

vivenu, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Wir sind auf dem Weg unser Team zu vergrößern, uns technisch führend aufzustellen, unser Sales Team weiter auszubauen und Verträge mit Großveranstaltern abzuschließen. Wir starten Kooperationen mit führenden Sportvereinen, um gemeinsame Entwicklungen durchführen zu können und einzigartige Features auf den Markt zu bringen. Diese gehen weit über traditionelles Ticketing hinaus und setzen in vielen Punkten neue Standards. Wenn wir uns in den nächsten fünf Jahren weiter so entwickeln wie bisher, dann ist es schwer zu sagen, was in 5 Jahren ist. Was wir aber versprechen können, ist das wir uns noch weiter in Richtung Fan Engagement und B2C entwickeln werden. 

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Niemals das große Ziel aus dem Auge verlieren, selbst wenn Enttäuschungen emotional als Gründer besonders belastend sind. 

Das Produkt sollte im Fokus stehen, nicht ein einzelnes Projekt. 

Nicht anderen Anbietern folgen, sondern die Branche verstehen und selber bessere Lösungen entwickeln. 

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Jens, Simon und Simon für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X
X