Vinted wird zum Unicorn

Mutterunternehmen von Kleiderkreisel wird zum Unicorn

Vinted, ein Portfoliounternehmen von Burdas Investmentarm BurdaPrincipal Investments, kündigt eine Finanzierungsrunde der Serie E über 128 Millionen Euro an. Burda ist seit 2015 in Vinted investiert und nahm an der aktuellen Runde teil, die von dem neuen Investor Lightspeed Venture Partners geleitet wurde und das Unternehmen mit über 1 Milliarde Euro bewertet. Damit hat Vinted den Unicorn-Status erreicht und ist Europas größter internationaler Online-Marktplatz für Second-Hand-Mode.

Vinted – in Deutschland als Kleiderkreisel bekannt – hat sich zum Ziel gesetzt, Second-Hand-Mode weltweit zur ersten Wahl zu machen. Mit über 180 Millionen Second-Hand-Modeartikeln bietet Vinted seinen Kunden die Möglichkeit, in 11 Märkten schnell und sicher Sachen zu kaufen und verkaufen. Das Unternehmen wurde 2008 in Vilnius, Litauen von Milda Mitkute und Justas Janauskas gegründet.

Vinted konnte sein Geschäft erfolgreich innerhalb Europas ausweiten und sich in eine ideale Position für weiteres Wachstum bringen.

Seit der letzten Finanzierungsrunde im August 2018 ist die Markenbekanntheit des Unternehmens deutlich gestiegen, der Umsatz hat sich in den letzten 17 Monaten vervierfacht. Zeitgleich hat Vinted mit dem Aufbau einer integrierten internationalen Plattform begonnen, marktübergreifende Versandrouten erschlossen und seine Geschäfte auf die Niederlande, Belgien und Spanien ausgeweitet. Um das Wachstum weiter voranzutreiben und Mitgliedern einen noch besseren Service bieten zu können, plant Vinted sein europäisches Team auszubauen, das derzeit über 300 Mitarbeiter umfasst. Der Ausbau unterstreicht die wachsende Attraktivität von Second-Hand-Mode weltweit: Allein in Europa wird der Markt auf 13 Milliarden Euro geschätzt.

„Vinted hat eine führende europäische Plattform für eine ‚Circular Economy‘ geschaffen, die es Millionen von Verbrauchern auf dem gesamten europäischen Kontinent ermöglicht, ihrer Kleidung ein zweites Leben zu schenken.“Martin Weiss, Burda-Vorstand und Mitglied des Boards bei Vinted

„Der Markt für Second-Hand-Mode erlebt eine rasante Entwicklung: Verbraucher auf der ganzen Welt wollen ihre Kaufentscheidungen zunehmend bewusst und nachhaltig treffen. Wir sind sehr dankbar, dass unsere neuen und bestehenden Investoren an unsere Mission glauben, Second-Hand weltweit zur ersten Wahl zu machen. Die jüngste Finanzierungsrunde zeigt, wie attraktiv der Markt für Second-Hand-Mode ist und bestärkt unseren Ansatz, unseren Mitgliedern eine maximale Wertschöpfung zu ermöglichen.

Wir wollen, dass Menschen ihre Sachen schneller verkaufen und aus einem breiteren Produktsortiment als jede andere Plattform in Europa auswählen können – und das zu möglichst niedrigen Kosten für unsere Mitglieder. Wir glauben nach wie vor fest daran, dass die Zufriedenheit unserer Kunden maßgeblich für das Wachstum unserer Mitgliederbasis verantwortlich ist und freuen uns darauf, mit Investitionen in neueste Technologien das Angebot für unsere Kunden noch besser machen zu können. Die jüngste Finanzierungsrunde kommt daher direkt unseren Mitgliedern zugute durch Verbesserungen im Bereich Produkt, Technologie, Support und Sicherheit.“ Thomas Plantenga, CEO von Vinted

Thomas Plantenga CEO Bildquelle Vinted

Quelle Hubert Burda Media Holding München

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

X
X