Behaltet euch eure Eigenmotivation und den Willen was zu ändern auch in schweren Phasen bei

verlingo: Zeugnisprofi wertet und analysiert Arbeitszeugnisse in Sekunden

Stellen Sie sich und das Startup verlingo mit seinem Service Zeugnisprofi.com doch kurz unseren Lesern vor!
Hi, ich bin Philip Drengenberg, Mitgründer von verlingo. Gemeinsam mit meinen Mitgründern sind wir mit der Mission gestartet für mehr Transparenz im Umgang mit Arbeitszeugnissen zu sorgen. Dafür haben wir unsere künstliche Intelligenz entwickelt, die alle Feinheiten der deutschen Zeugnissprache versteht und somit in Sekundenschnelle Arbeitszeugnisse analysieren und auswerten kann. Diesen Service stellen wir über unser Zeugnisportal zeugnisprofi.com jedem zur Verfügung.

Endlich ist es möglich ohne teure Rechtsanwälte oder mühsame und unbefriedigende Eigenrecherchen im Internet den wahren Inhalt seines Arbeitszeugnisses zu verstehen.

Wie ist die Idee zu zeugnisprofi entstanden?
Die Idee zu zeugnisprofi entstand vor knapp drei Jahren als Mitgründer Stephan Akrong nach einer Jobabsage seine Bewerbungsunterlagen hinterfragte und feststellen musste, dass er die tatsächliche Beurteilung hinter seinen Arbeitszeugnissen nicht kannte. Wurde er dort gut oder schlecht bewertet? Eine einfache Lösung im Internet existierte nicht und das Heranziehen eines teuren Rechtsanwalts als Student war unmöglich.

Damit war die Idee geboren eine Lösung zu entwickeln, die für alle erschwinglich und intuitiv zu bedienen ist.

Welche Vision steckt hinter zeugnisprofi
Es kann nicht sein, dass wir in Deutschland durch eine Sprache bewertet werden die wir nicht verstehen. Das wollen wir mit zeugnisprofi.com ändern. Vom klammen Studenten, der sein Praktikumszeugnis überprüfen lassen möchte, bis hin zum Top-Manager kann jeder unseren Service nutzen, um den wahren Inhalt seines Arbeitszeugnisses zu verstehen. Niemanden soll die Chance auf seinen Traumjob verwehrt werden, weil der Zeugnisaussteller nicht alle Techniken der Zeugnissprache beherrscht und versehentlich ein schlechtes Arbeitszeugnis ausstellt. Auch über bewusste Gemeinheiten, wie verbotene Geheimcodes, soll jeder Arbeitnehmer informiert werden, um die Möglichkeit zu erhalten dagegen vorgehen zu können.

Somit wollen wir zu einer größeren Transparenz im Umgang mit Arbeitszeugnissen beitragen.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Von der Idee bis zum jetzigen Zeitpunkt lagen zahlreiche Herausforderungen vor uns. Wie findet man ein passendes Team, wie evaluiert man sein Business Modell, wie finanziert man sich, um nur einige zu nennen. Wir hatten das Glück von Beginn an gut vom Leiter des Instituts Unternehmertum, der Technischen Universität Hamburg, Professor Christoph Ihl, unterstützt zu werden. Mit Hilfe des Gründernetzwerks der TUHH, dem StartupDock, konnten wir erfolgreich das EXIST-Gründerstipendium erhalten. Anschließend durften wir Teil des Seed Accelerators VentureVilla werden, über das wir neben Mentoring, Coaching und Netzwerk eine weitere Finanzierung erhalten haben. Dennoch gab es viele Höhen und Tiefen, verbunden mit zahlreichen 60-Stundenwochen.

Wer ist die Zielgruppe von Zeugnisprofi?
Mit unserem Service auf zeugnisprofi.com sprechen wir alle Arbeitnehmer in Deutschland an, die nicht darauf vertrauen wollen, dass ihr Arbeitszeugnis der Bewertung entspricht, die ihnen im Zuge des Abschlussgesprächs vom Arbeitgeber mitgeteilt wurde. Zeugnisprofi befähigt jeden Arbeitnehmer in Deutschland dazu sein Arbeitszeugnis vollständig entschlüsseln zu können. Letztlich können aber auch Unternehmer unsere Webplattform nutzen, um ihre selbst ausgestellten Arbeitszeugnisse oder die ihrer Bewerber zu überprüfen.

Wie funktioniert Zeugnisprofi?
Dank moderner Technologien aus dem Bereich Machine Learning und Natural Language Processing (NLP – Sprachverarbeitung) haben wir unsere künstlichen Intelligenz „Veritas“ alle Feinheiten der Zeugnissprache antrainiert.
Auf unserem Zeugnisportal zeugnisprofi.com kann das Arbeitszeugnis als Bild- oder PDF-Datei hochgeladen werden und innerhalb weniger Sekunden auf Gesamtnote und Teilnoten verschiedener Kategorien (Arbeitsweise, Fachwissen, Verhalten etc.) sowie auf alle Auffälligkeiten und Geheimcodes untersucht und ausgewertet werden.

Dem Nutzer wird anhand eines Notensystems und zusätzlichen Erläuterungen leicht verständlich erklärt was sich hinter den Formulierungen seines Arbeitszeugnisses verbirgt.

Welche Vorteile bietet Zeugnisprofi? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?
Es existieren zahlreiche Anbieter für manuelle Analysen von Arbeitszeugnissen. Diese benötigen nicht nur mehrere Tage, sondern lassen sich die Analyse teuer bezahlen. Wir glauben jedoch, dass alle Arbeitnehmer, angefangen beim klammen Studenten, die wahre Beurteilung in ihren Zeugnissen verstehen sollten. Unsere Lösung ist nicht nur für jeden erschwinglich, sekundenschnell und intuitiv zu bedienen, sondern setzt bei der Analyse auf moderne Technologien. Dabei werden unseren Usern nicht nur Gesamtnoten, Teilnoten und Auffälligkeiten, sondern auch die Bewertung einzelner Sätze transparent angezeigt. Diese detaillierte und transparente Analyse von Arbeitszeugnissen in Sekundenschnelle ist einmalig.

verlingo, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Wir wollen mit unserem Service auf zeugnisprofi.com nicht nur jedem die Analyse seines Arbeitszeugnisses ermöglichen, sondern auch konkrete Hinweise geben, an welchen Stellen das Arbeitszeugnis verbessert werden kann. Das heißt wir werden nicht nur aufzeigen wo Mängel vorliegen, sondern konkrete Vorschläge unterbreiten, wie welcher Satz besser formuliert werden kann. Darüber hinaus werden wir auch eine geführte und leicht verständliche Ersterstellung von Arbeitszeugnissen auf unserer Webseite anbieten.

Als Startup haben wir darüber hinaus die Vision die Bewerbungsprozesse für Bewerber und Unternehmen weiter zu verbessern.

Bewerber sollen durch kurze und einfache Prozesse geleitet werden, während Unternehmen die Herausforderungen des Recruitings im 21. Jahrhundert bewältigen müssen. Mit unseren KI-basierten Lösungen können wir hier beide Seiten bestmöglich unterstützen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Behaltet euch eure Eigenmotivation und den Willen was zu ändern auch in schweren Phasen bei. Sucht euch starke Partner, die euch mit wertvollen Tipps und einem großen Netzwerk zur Seite stehen und sprecht besonders in der Anfangsphase mit vielen Leuten über eure Idee. Geht raus und testet sie! Nur so könnt ihr feststellen, ob ihr an einer Idee dran seid, die viele andere Menschen begeistert und letztlich das Potential hat auf dem Markt zu bestehen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Philip Drengenberg für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X