Do what’s right, not what’s easy

Vera Strauch Gründerin und Podcasterin der Female Leadership Academy und Female Leadership Podcast

Stellen Sie sich und Female Leadership Academy kurz unseren Lesern vor!

Vera Strauch: Die Female Leadership Academy ist eine Weiterbildungsinstitut, das Menschen auf ihrem Karriere- und Lebensweg begleitet. Mit mehrwöchigen Onlinekurse, Offline-Events, Webinaren und persönlicher Beratung helfen wir Frauen, ihrem authentischen Erfolgsweg zu folgen und Unternehmen, die neue Arbeitswelt vielfältiger erfolgreich zu gestalten. 

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Vera Strauch: Ich habe in meinen vorherigen Jobs vor allem als Geschäftsführerin eines mittelständischen Bauunternehmens meine Leidenschaft fürs Unternehmertum entdeckt. Außerdem sehe ich den großen gesellschaftlichen Bedarf, dass wir konkrete Ideen für die Zukunft der Arbeits- und Wirtschaftswelt entwickeln und in der Praxis nachhaltig verankern. Vielfalt ist dabei ein Aspekt, es geht aber weit darüber hinaus: Wir brauchen ein neues Selbstverständnis von Führung und Wirtschaften! Meine Vision ist, das mit meiner Gründung vorzuleben und einen gesellschaftlichen Unterschied vor allem durch Bildung, die Spaß macht und erfolgreich ist, zu machen.

Welche Vision steckt hinter Female Leadership Academy?

Vera Strauch: Ich habe mich während meiner 10+ Jahre Konzernkarriere in der Baubranche regelmäßig gefragt, wie Empowerment in der Arbeitsrealität der meisten Arbeitnehmer*innen aussehen kann. Was können wir praktisch tun, um New Work zu leben? Wir können wir innovativer, gleichberechtigter, kreativer, weltoffener und erfüllter werden in dem, was sich in der Wirtschaftspraxis in den meisten deutschen Unternehmen abspielt? Praktische Hilfestellungen zu geben und Menschen und Organisationen nachhaltig auf diesem Weg zu begleiten und zu empowern ist meine Mission mit der Female Leadership Academy. Wir wollen Erwachsenenbildung im Unternehmensumfeld zu einer neuen Selbstverständlichkeit werden lassen! 

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Wir wachsen organisch. Das ist sicherlich Teil der Herausforderungen, bringt aber auch viele Freiheiten mit sich. 

Wer ist die Zielgruppe von Female Leadership Academy?

Unsere Nutzerinnen sind Frauen, die in ihren Jobs und Karrieren etwas bewegen wollen. Die Frauen, die teilnehmen, sind von 25+ bis 60+ Jahre alt und in allen Bereichen der Wirtschaft aktiv: Eines zeichnet sie alle aus: Sie sind Macherinnen und haben den Mut, den Status-Quo zu hinterfragen. 

Interessanterweise melden sich immer mehr Unternehmen bei uns, die das Programm im größeren Stil in ihren Organisationen umsetzen wollen. Dafür eignet es sich natürlich ideal. Wir können große Gruppen von mehreren hundert Teilnehmerinnen über längere Zeiträume begleiten und trotzdem eine individuelle, maßgeschneiderte Betreuung sicherstellen. Unsere Kunden sind deshalb immer häufiger auch Arbeitgeber, die ihren Mitarbeiterinnen die Teilnahme an verschiedenen Angeboten der Academy ermöglichen.

Wie funktioniert Female Leadership Academy? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Vera Strauch: Die Academy bietet einen einzigartigen Blumenstrauß an sich ergänzenden On- und Offlineformaten. Unser Kernprodukt ist das Female Leadership Programm– ein vierwöchiger Onlinekurs, der zu festen Zeitpunkten startet und während der gesamten Zeit von mir live als Trainerin begleitet wird. Die Teilnehmerinnen erhalten täglich morgens kurze Videobotschaften und praktische Übungen, die sie direkt im Alltag anwenden können. In einer Art Buddysystem hat jede Frau ihre eigene Mastermindgruppe, mit der sie über den Programmfortschritt reflektieren und sich austauschen kann. Jedes Programm hat darüber hinaus viele weitere persönliche Elemente, wie zum Beispiel Live-Webinare, in denen alle Fragen der Teilnehmerinnen beantwortet werden. Inhaltich arbeiten wir bewusst holistisch, sodass neben Selbstführung, Zeitmanagement und Karriereplanung auch Raum für Kommunikationstechniken und Führungsmodule ist. Unser nächster Live-Kurs beginnt am 6. Januar 2020.

Wie ist das Feedback?

Das Feedback hat uns am Anfang regelrecht überwältigt: Wir erhalten begeisterte Rückmeldungen und es ist sehr beeindruckend, was die Frauen in ihrem Arbeits- und Lebensalltag nach nur wenigen Wochen für sich und in ihren Arbeitsumfeldern bekommen. 

Female Leadership Academy, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Vera Strauch: Wir haben einen sehr erfolgreichen Ansatz für die Weiterbildung großer Gruppen mit moderner Technologie gefunden, der persönlich und individuell auf die Teilnehmenden eingehen kann. Ich freue mich sehr, hier noch enger mit Unternehmenskunden zusammenarbeiten zu können, um noch mehr Menschen und Organisationen in ihre Kraft zu bringen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Sheryl Sandbergs „Done is better than perfect“ funktioniert für mich vor allem für das daily Business wunderbar. Achtsam immer wieder zu überprüfen, ob ich meine Zeit wertschöpfend einsetze und mich nicht in unnötigen Details verliere. „Do what’s right, not what’s easy“ ist außerdem ein Leitsatz, der mir sehr hilft. Ich wünsche mir – auch für unsere Gesellschaft – eine Wirtschaft, die sich daran orientiert, was wirklich gebraucht wird. Wir haben viele auch globale Herausforderungen zu lösen. Dieser Satz motiviert mich dabei immer wieder.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Vera Strauch für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X
X