Ehrlich währt am längsten – sei transparent bei Deinen Produkten.

ver.de soziale, umweltverträgliche und zukunftsweisende Versicherung

Stellen Sie sich und das Startup ver.de kurz unseren Lesern vor!

„Dein Geld bewegt die Welt!“ So der Spruch von ver.de

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Weil die herkömmliche Finanzbranche Antreiberin eines Teufelskreises von immer größeren Raubbau an Umwelt und Gesellschaft – durch Investitionen in klima- und gesellschaftsschädigende Projekte – ist. Dazu gehört die Versicherung, eine der größten Geldsammlerinnen und Anlegerinnen in der Finanzwelt. Gebraucht werden ethische, nachhaltige und soziale Versicherer, die durch ihre Policen und Anlagen den Teufelskreis brechen und mit einer Fortschrittsspirale ersetzen. 

Welche Vision steckt hinter ver.de?

Versicherungen waren eine tolle Erfindung: Eine solidarische Gemeinschaft von Menschen, die sich gegenseitig bei Schäden absichern. Diesen ursprünglichen Gedanken greifen wir auf und kombinieren ihn mit Nachhaltigkeit. Statt nur auf die Rendite achten wir dabei auf eine positive Wirkung des Geldes und auf Wertschätzung. Unsere Vision ist eine soziale, umweltverträgliche und zukunftsweisende Versicherung, die für Mensch und Natur agiert und unsere Zukunft schützt. 

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert? 

Die größte Herausforderung ist bis heute, dass das Thema „Nachhaltige Geldanlage“ eher unbekannt ist. Mit dem Aufbau von ver.de ist eine Menge Informations- und Aufklärungsarbeit über die Wirkung von Geld verbunden. Momentan finanzieren wir uns über eine private Investition. Wir starten jetzt zusätzlich die Kapitalakquise. 

Wer ist die Zielgruppe von ver.de?

Alle Menschen, die das Klima retten und unsere Zivilgesellschaft stärken wollen, die Umweltschutz täglich leben. Die wollen, dass der Finanzsektor ein hochwirksamer Antrieb für nachhaltige Entwicklung ist. Dabei sind Kund*innen von nachhaltigen Banken – denen allerdings das Angebot bei Versicherungen derzeit noch fehlt – für uns besonders interessant. 

Wie funktioniert ver.de? Wo liegen die Vorteile?  Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern? 

Anders als herkömmliche Versicherungsanbieter*innen achten wir auf die Wirkung unseres Geldes. Das bedeutet, dass wir unsere Kapitalanlage und somit Deine Versicherungsbeiträge ausschließlich in sozialverträgliche, ökologische und nachhaltige Unternehmen und Projekte investieren. Rüstung, Kohle & Co. schließen wir grundsätzlich aus. Somit beeinflussen wir die Kehrtwende in Sachen Klimaschutz, ökologischer Landwirtschaft und Mobilitätswende signifikant. 

Die ver.de Genossenschaft: Die ver.de Versicherung soll ihren Kund*innen gehören und auch von ihnen gestaltet werden. Als Mitglied der Genossenschaft entscheidest Du über die Zukunft der Versicherung mit. Dabei spielt die Anzahl Deiner Anteile keine Rolle – nach dem Genossenschaftsprinzip „Ein Mensch, eine Stimme“. 

Zudem arbeitet ver.de nach der Gemeinwohl-Ökonomie und ist seit August 2019 gemeinwohl-bilanziert. Weitere Themen, die uns am Herzen liegen, sind Datenschutz, Datensparsamkeit und Transparenz. 

Andere Anbieter*innen dieser Art gibt es kaum! Wir leisten Pionierarbeit und ebnen den Weg für eine Versicherung, die Verantwortung übernimmt – eine grüne Versicherung. Wir nehmen alles unter die Lupe, schauen mit wem wir zusammenarbeiten und welche gesellschaftlichen Folgen das mit sich bringt. 

Wie ist das Feedback?

Das Interesse wächst. Anders als in den Bereichen Ernährung oder Mobilität ist Nachhaltigkeit bei Geldanlagen und Versicherungen noch ein eher unbekanntes Thema. Dabei hat es eine riesige Wirkung: Allein in Sachversicherungen wie Haftpflicht-, Hausrat- oder Fahrradversicherungen fließen jährlich 68 Milliarden Euro. Doch das Thema wird bekannter. Immer mehr Menschen wechseln zu ethischen Banken – und fragen sich damit verbunden, was es in der Versicherungsbranche für nachhaltige Anbieter*innen gibt. 

ver.de, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

In fünf Jahren wird „ver.de“ als grüne Versicherung eine echte Alternative zu herkömmlichen Anbieter*innen sein – keine Einschränkungen durch Altlasten, keine Kompromisse in Sachen Nachhaltigkeit. Die ver.de Genossenschaft wird die Entwicklung der ver.de Versicherung bestimmen und jedem Mitglied die Chance geben, sich selbst einzubringen. Durch unser hohes Maß an Transparenz und unseren ethischen Anspruch werden wir innerhalb der nächsten fünf Jahr viele wegweisende Projekte finanziell unterstützt und einen positiven Beitrag geleistet haben. 

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründer*innen mit auf den Weg geben?

1. Ehrlich währt am längsten – sei transparent bei Deinen Produkten. 

2. Eine gute Vernetzung mit Menschen, die von Deiner Idee begeistert sind, gibt sehr viel Rückenwind. 

3. Folge dem Weg deines Herzens und mache das, was die Welt wirklich von Dir braucht. 

4. Denke langfristig. 

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Dr. Marie-Luise Meinhold für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar