Ihr müsst für die Idee brennen und bereit sein durch die Hölle zu gehen!

VELUVIA gesunde Ernährung und natürliche Nahrungsergänzung ohne Zusatzstoffe

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen VELUVIA doch kurz vor!
Wir sind Jörn-Marc Vogler, 45, Grazia De Francesco, 40 und Beatrice De Francesco, 44. Zusammen haben wir im Januar 2015 das Hamburger Unternehmen VELUVIA gegründet, das sich mit Herz und Leidenschaft dem Thema gesunde Ernährung und natürliche Nahrungsergänzung ohne Zusatzstoffe verschrieben hat.

Die Produkte von VELUVIA sind die perfekte Lösung zur Optimierung deiner Ernährung und deines Lebensstils

Mit unseren hochwirksamen Nährstoffmischungen auf Basis von natürlichen Lebensmitteln wie Obst und Gemüse holst du in jeder Lebenslage das Beste aus dir raus. Denn VELUVIA versorgt deinen Körper mit allen wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen. Und das rein pflanzlich und ohne Zusatzstoffe. Alle Kapseln und Pulver sind speziell für unterschiedliche Alltagsbedürfnisse von dem VELUVIA -Expertenteam entwickelt worden. Qualität liegt uns so am Herzen, dass alle Produkte in Deutschland hergestellt, geprüft und zertifiziert werden.
VELUVIA: Gesundes Leben mit Obst und Gemüse – so einfach wie noch nie!

Wie ist die Idee zu VELUVIA entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
We are family! Grazia und Beatrice sind Schwestern, Jörn-Marc und Grazia sind seit über 20 Jahren ein Paar und verheiratet. Wir kennen uns also alle schon ewig und uns verbindet eine wirklich starker Familienzusammenhalt und tiefes Vertrauen. Es war immer eine Traumvorstellung von uns irgendwann mal etwas zusammen zu machen. Wir wussten, dass es nicht immer leicht werden würde, aber wir wussten auch, dass wir uns hundertprozentig aufeinander verlassen können und alles zusammen meistern können.

Eine ausgewogene Ernährung mit frischen Lebensmitteln und ein gesunder Lifestyle waren in unseren Familien schon immer wichtige Themen. Leider hat man jedoch nicht immer die Zeit, das im Alltag umzusetzen. Die Idee zu VELUVIA kam uns, weil wir selbst auf der Suche nach gesunden Alternativen zu den bestehen Nahrungsergänzungsmitteln waren und haben uns seit Jahren sukzessive durch alle am Markt befindlichen Produkte probiert. Von Green Smoothies, über Monopräparate in Kapseln, Pulver, Superfood Rohstoffen bis hin zu allen Arten von Nahrungsergänzungsmitteln, Proteinpulvern und Mahlzeitenersatzshakes aus der Apotheke. Dabei haben wir bemerkt das keines der Produkte wirklich unseren Ansprüchen genügte: Kein Produkt war eine hochwirksame Nährstoffkombination, rein pflanzlich und ohne Zusatzstoffe.

Warum haben Sie sich entschlossen ein Unternehmen zu gründen?
Wir haben alle drei schon immer viel gearbeitet, zum Teil schon fast „Raubbau“ an unserem Körper betrieben und die Gesundheit vor allem in Puncto Ernährung vernachlässigt. Der Wunsch das zu ändern und etwas zu finden was uns optimal versorgt, ohne stark in den Alltag einzugreifen war schon lange da.

Die letztendliche Triebfeder für die Gründung für VELUVIA war dann jedoch die Geburt der beiden Kinder von Grazia und Jörn-Marc. Beide sind als Frühchen drei Monate zu früh auf die Welt gekommen. Dieses Erlebnis und die damit verbundenen Sorgen und Ängste haben unseren Fokus final auf die Themen Gesundheit & Familie gelenkt. Das treibt uns täglich an und spiegelt sich auch in dem Unternehmensnamen VELUVIA wieder. VE steht für „Vegetables“, also alles Gesunde aus der Natur, LU für Luca und VIA für Flavia, die beiden Kinder und damit symbolisch für „Familie“.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Wir sind ein Familienunternehmen und wir drei Gründer und Geschäftsführer sind die alleinigen Eigentümer von VELUVIA. Wir sind so von unserer Idee und der Qualität der Produkte überzeugt dass wir schließlich alle drei gemeinsam unsere alten Karrieren aufgegeben haben, um all unsere Energie Vollzeit VELUVIA zu widmen. Das Unternehmen haben wir ausschließlich mit Eigenkapital finanziert.

Die Entwicklung der ersten VELUVIA Produkte hat über 1,5 Jahre Entwicklungszeit in Anspruch genommen. Dafür hat VELUVIA ein eigenes Team bestehend aus Mikronährstoffwissenschaftlern, Ökotrophologen und Lebensmittelchemikern zusammengestellt. Zusammen mit dem VELUVIA Expertenteam wurden die Produkte nach strengen Reinheits- und Qualitätskriterien entwickelt: Alle Produkte sind ohne Farbstoffe, ohne Binde- und Trennmittel, ohne konservierende Antioxidationsmittel, ohne Aromastoffe, ohne Gelatine, glutenfrei, laktosefrei, ohne Soja und vegan.

Besonders schwierig war, das wir auch auf industriell bedingte Zusatzstoffe wie z.B. Gleitmittel verzichten wollten, die Lebensmitteln nur beigefügt werden, damit die über Fließbänder laufen können und maschinell bearbeitet werden können. Hierfür mussten wir eigens einen proprietären, semi-manuellen Herstellungsprozess entwickeln, der uns ermöglicht, dass unsere Produkte wirklich komplett ohne Zusatzstoffe auskommen.

Wer ist die Zielgruppe von VELUVIA?
Unsere Kunden sind gesundheitsbewusst und legen großen Wert auf eine ausgewogene Ernährung und einen gesunden Lebensstil. Das Schöne an unseren Produkten ist, dass für jeden etwas dabei ist, denn unsere Produkte sind speziell für unterschiedliche Alltagsthemen zusammengestellt worden, egal ob man zum Beispiel etwas sucht, um sein Immunsystem zu stärken, mehr Energie und Leistungsstärke braucht oder auch einfach schönere Haut Haare und Nägel möchte. Grundsätzlich ist die Kernzielgruppe von VELUVIA 30-59 Jahre alt, lebt einen modernen typisch hektischen Alltag, in dem sie vielen Herausforderungen und Ansprüchen (Job, Familie, Freizeit, Freunde) gerecht werden muss.

Was ist das Besondere an den Produkten von VELUVIA?
Es gibt auf dem Markt viele Nahrungsergänzungsmittel, der bedeutende Unterschied bei uns ist unsere hohe Qualität und Reinheit unserer Produkte: VELUVIA ist nicht synthetisch, sondern auf Basis von natürlichen Lebensmitteln & rein pflanzlich. Außerdem kommt VELUVIA komplett ohne Zusatzstoffe aus, die den Körper nur unnötig belasten. Bei seiner Ernährung achtet man ja auch darauf, dass man möglichst unbelastete und nicht verarbeitete Lebensmittel zu sich nimmt.

Auf was achten Sie bei der Auswahl der Zutaten?
Die natürlichen Rohstoffe sind wohl dosiert und gut aufeinander abgestimmt worden, um dem jeweiligen Zweck des Produktes maximal gerecht zu werden. Wir prüfen jeden Rohstoff der Bauern auf Herz und Nieren. Das beinhaltet selbstverständlich auch eine laboranalytische Auswertung und wir wissen genau, welche Nährwerte wir erhalten. Mindestens genauso wichtig ist uns festzustellen, dass die Rohstoffe nicht durch Schwermetalle oder Umweltgifte kontaminiert sind. Nur wer die hohen Qualitätsvorgaben von VELUVIA vollumfänglich erfüllt, kommt für uns als Lieferant in Frage.

Wie ist das Feedback?
Bisher haben schon mehrere tausend loyale Kunden gewinnen können. Mit unserer Kundenbetreuung pflegen wir einen sehr engen Kontakt zu unseren Kunden. Wir bekommen täglich Anrufe und Mails von zufriedenen und begeisterten Kunden, was uns jedes Mal freut. Durch die Fragen und Anregungen wissen wir ziemlich genau, was unsere Kunden bewegt: sie schätzen unsere grundehrlichen Produkte und die hohe Qualität.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für Die Höhle der Löwen zu bewerben?
Für uns war vor allem entscheidend, dass wir einen passenden Partner finden, der VELUVIA operativ unterstützt und uns helfen kann, die Marke weiter zu entwickeln und den Vertrieb aufzubauen.

Wie haben Sie sich auf die Höhle der Löwen vorbereitet?
Wir kannten die Sendung und wussten ja, was ungefähr auf uns zukommt. Außerdem kennen wir unsere Produkte und unser Unternehmen bis ins kleinste Detail. Das operative Geschäft bei VELUVIA war das beste Training, denn wir müssen täglich im Umgang mit unseren Kunden und Vertriebspartnern kritische Fragen beantworten.

Das Problem war eher uns am Riemen zu reißen. Wenn man für etwas so brennt wie wir für unsere Produkte, dann ist die Gefahr groß, dass man anfängt zu erzählen und zu erzählen, anstatt kurz und prägnant zu antworten. Dabei war es gerade in der Sendung wichtig alle Information und auch die Vorteile von VELUVIA sofort klar und deutlich und vor allem auch für die Zuschauer nachvollziehbar herauszustellen. Das mussten wir in der Tat üben und trotzdem sind mit Jörn-Marc vor lauter Euphorie stellenweise die Pferde durch gegangen. So sind wir eben, aber wir arbeiten daran…

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen das es in die Show „Die Höhle der Löwen geschafft hat. Wie motivierend ist das für Sie und was versprechen Sie sich von der Show?
Unser Wunsch war von Anfang an mit VELUVIA hochwertige, gesunde und natürliche Produkte zu etablieren, die jeder kennt und auch jeder nutzt. Darin haben wir viel Zeit, Herzblut und auch Geld investiert, weil wir an eine langfristig erfolgreiche Zukunft von VELUVIA glauben. VELUVIA geht ergebnisoffen in die Sendung, um zu sehen, ob es einen Löwen gibt, der wirklich Interesse daran hat VELUVIA über mehrere Jahre mit zu gestalten. Vorrangig suchen wir nicht „nur“ einen Geldgeber oder reinen Investor. VELUVIA war auf der Suche nach einem Partner, der unsere Vision teilt und VELUVIA mit uns groß machen will!

Deshalb hat es uns natürlich sehr gefreut, dass wir für die Teilnahme ausgewählt wurden. Das ist eine große Chance, die man so schnell nicht wiederbekommt.

Wie wichtig ist dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch die Show viele Interessenten und auch Medien auf VELUVIA aufmerksam werden?
Natürlich ist der „Marketingeffekt“ für unser Unternehmen durch die Teilnahme an der Sendung auch nicht zu unterschätzen. Gerade als junges Unternehmen ist es sehr schwierig die Aufmerksamkeit der Medien und der Kunden zu bekommen. Durch die Sendung bekommt man mit einem Schlag eine Reichweite für die man ansonsten viele Jahre hart arbeiten und in die man viel investieren muss.

Ziel der Show „Die Höhle der Löwen“ ist es, das die Löwen investieren und der Deal zustande kommt. Welchen der Löwen haben Sie als Investor im Fokus?
Unsere Wunschvorstellung ist es entweder Ralf Dümmel, Herrn Thelen oder Herrn Maschmeyer ins Boot zu holen, denn wir suchen einen Partner der uns Online und auch im Vertrieb unterstützen kann. Aber da man es sich ja nicht immer aussuchen kann, lassen wir die Sendung auf uns zukommen und werden dann in der Situation vor Ort entscheiden.

VELUVIA, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Unser Ziel ist es VELUVIA als DIE Marke für gesunde und natürliche Nahrungsergänzung auf Basis von Superfoods zu etablieren. Unser Ziel ist es, dass in fünf Jahren jeder, der darüber nachdenkt seinem Körper etwas Gutes zu tun, als aller erstes an die Produkte von VELUVIA denkt – egal, ob er sich gesund ernähren und mit wirksamen Nährstoffen versorgen will oder auch, ob er abnehmen möchte.

Zum Schluss: Welche drei Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Wir können natürlich nur aus unserer noch recht kurzen Historie berichten und über die eigenen Erfahrungen berichten. Zusammengefasst wären das folgende Tipps:
• „Gründet nicht um zu gründen“: Ihr müsst für die Idee brennen, bereit sein durch die Hölle zu gehen und den Weg selbst bereits als Ziel sehen. Wir raten eindeutig von rein monetär getriebenen Startups ab.

• „Rechnet mit dem Schlimmsten und hofft aufs Beste“: Natürlich muss man groß denken und eine Vision verfolgen die Welt zu verändern. Aber grundsätzlich wird jeder Businessplan in der Praxis Makulatur. Für jedes potenzielle Risiko braucht ihr mehrere Pläne B in der Schublade und lasst euch nicht von Rückschlägen oder Misserfolgen unterkriegen.

• „Seid der beste Kunde & das Aushängeschild“: Der wichtigste Punkt ist, dass ihr besser als jeder andere euren Markt, eure Kunden, eure Wettbewerber und eure Produkte kennen müsst. Nur dann seid ihr authentisch und die treibende Kraft für Innovationen.

Bild: Jörn-Marc Vogler aus Hamburg präsentiert die Nahrungsergänzungs-Kapseln VELUVIA. Er erhofft sich ein Investment von 200.00 Euro für 10 Prozent seines Unternehmens. Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Sehen Sie VELUVIA am 03.Oktober in #DHDL

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Jörn-Marc Vogler für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X