VEHICULUM startet Auto – Leasing für alle

Ab sofort kann ganz Deutschland über vehiculum.de Leasing-Angebote vergleichen und online abschließen – ohne Gang ins Autohaus. 

2015 gegründet, vertrieb VEHICULUM bis zuletzt nur Firmenwagen. Im Februar sorgte das Gründerteam zum ersten Mal für Schlagzeilen, als sie mit dem “LIDL-Auto” auch für Privat einen komplett digitalen Bestellprozess anboten.


Die Hälfte aller Deutschen kann sich vorstellen, ihr nächstes Fahrzeug über das Internet zu beschaffen.1 Trotzdem werden über 90% der Neuwagen in Deutschland nach wie vor analog über das Autohaus vertrieben. “Wer einen Leasingvertrag online abschließen wollte, stieß bisher höchstens auf Kontaktformulare – und vergleichen konnte man damit auch nicht. Wer das wollte, musste wie in den letzten fünfzig Jahren von Autohaus zu Autohaus rennen”, sagt VEHICULUM-Gründer und CEO Lukas Steinhilber. Auf VEHICULUM können Leasing- Angebote hingegen deutschlandweit transparent verglichen und mit wenigen Klicks abgeschlossen werden. “Der Kunde sieht über den eigens entwickelten Preis- Leistungs-Score sofort, ob er ein gutes Angebot vorliegen hat. Und da bei uns weder Kosten für die Zulassung noch für die Haustürlieferung anfallen, fahren wir der Konkurrenz auch beim Thema Preis davon”, so Steinhilber.


Und so funktioniert’s:

Auf der Webseite wählen Interessierte aus über 20 Marken den Wagen und die Ausstattung, die am besten zu ihren Bedürfnissen passen. Anschließend werden die Laufzeit und Laufleistung des Vertrags festgelegt und optionale Zusatzdienste wie etwa ein Servicepaket oder eine Versicherung ausgewählt. Ist die Bestellung erfolgt und der Vertrag unterschrieben, wird das Fahrzeug im angegebenen Zeitraum direkt vor die eigene Haustür geliefert. Steinhilber: “Der Erfolg des “LIDL- Autos” hat gezeigt, wie groß der Bedarf nach einfachem Online-Leasing ist. Nur eine Woche nachdem wir die Aktion gestartet hatten, waren alle 1.000 Fahrzeuge vergriffen.”


Nutzen statt Besitzen – Leasing immer beliebter 

Leasing ist bei deutschen Neuwagenkäufern inzwischen so beliebt wie die klassische Finanzierung. Für Lukas Steinhilber eine logische Entwicklung: “Zum einen befindet sich die Autoindustrie im Umbruch und es herrscht große Unsicherheit, wie wertstabil die Autos von heute bei all diesen unterschiedlichen Antriebsformen morgen überhaupt noch sind. Zum anderen passt eine Monatsrate ins Zeitalter von Netflix und Co.” Perspektivisch sieht sich das Berliner Unternehmen aber nicht als reine Leasing-Plattform, sondern als Mobilitätsanbieter für alle, die ihr Fahrzeug auf monatlicher Basis bezahlen möchten. “Abo-Modelle sind spannend, aktuell aber einfach noch zu spezifisch für eine breite Öffentlichkeit.” 

Auf dem Weg zur Mobilitätsplattform 

Nach vier erfolgreichen Jahren am Markt investiert das Berliner Unternehmen nun stark in den Markenaufbau, um VEHICULUM deutschlandweit als Mobilitätsplattform bekannt zu machen. Marketingchef Philipp Perrey, der zuvor die ProSiebenSat1-Tochter Amorelie vom Start-up zur deutschlandweit bekannten Lifestyle-Brand mit aufbaute, sieht großes Potenzial: “Wer an ein neues Auto denkt, wird in Zukunft zuerst an VEHICULUM denken. Darauf arbeiten wir jeden Tag hin.” 

Quelle START YOUR PR UG (haftungsbeschränkt) 

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

X