Man ist niemals zu alt, um als Entrepreneur durchzustarten

Vegavero hochwertige, nachhaltige und vegane Nahrungsergänzungsmitteln

Stellen Sie sich und Vegavero kurz unseren Lesern vor! 

Ich bin Alexander Kracke – Mitgründer von Vegavero. Wir sind ein Anbieter von hochwertigen, nachhaltigen und veganen Nahrungsergänzungsmitteln. Die Produkte unserer Marke Vegavero gehören dabei zu unserem Unternehmen Vanatari International GmbH, das 2014 von Katrin Horstmann und mir ins Leben gerufen wurde. Unser Sortiment umfasst dabei mittlerweile fast 100 verschiedene Produkte. Das Besondere hier: Die Präparate sind durchweg frei von tierischen Inhaltsstoffen und bestehen nur aus natürlichen Inhaltsstoffen. Auf unnötige Zusätze verzichten wir komplett. 

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen? 

Katrin und ich arbeiteten vor über 8 Jahren noch in der IT Industrie und führten einen stressigen Lebensstil. Dementsprechend fühlten wir uns beide nicht mehr wohl und fingen an, die Themen Gesundheit, Ernährung und Sport anzugehen. Schritt für Schritt versuchten wir eine gesündere Lebensweise umzusetzen, dazu gehörte auch eine sinnvolle Ergänzung unseres Nährstoffhaushalts. Hochwertige Nahrungsergänzungsmittel fanden wir jedoch nicht, stattdessen handelte es sich meistens um Ware mit chemischen Zusätzen und tierischen Inhaltsstoffen. Das war schlussendlich unser erster Anreiz zur Idee von Vegavero. Mit dem Online-Shop wollten wir anderen Ernährungsbewussten eine natürliche Alternative im Bereich Nahrungsergänzungsmittel bieten. 

Welche Vision steckt hinter Vegavero? 

An oberster Stelle steht für uns das Wohlbefinden unserer Kunden. Gerade im stressigen Alltag kann nicht immer auf eine perfekte Ernährung geachtet werden. Auch bei einer Schwangerschaft oder sportlichen Aktivitäten hat der Körper einen erhöhten Nährstoffbedarf. Hier möchten wir ansetzen und den Kunden durch hochwertige Nahrungsergänzungsmittel den Rücken stärken. Dabei bleibt unser Anspruch, dass wir nur hochwertige Rohstoffe verarbeiten. Unsere Ernährungsexperten unterstützen uns dabei durch ihre langjährige Erfahrung und ihr fachspezifisches Know-how. Was uns ganz besonders am Herzen liegt, sind die persönlichen Beziehungen zu allen Beteiligten – vom Rohstoff- Lieferanten über die Produzenten bis hin zum Kunden. 

Von der Idee bis zum Start: Was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert? 

Angefangen hat alles mit einem Online-Shop für vegane Produkte. Als dann endlich die Idee mit den Nahrungsergänzungsmitteln umgesetzt wurde, kamen die ersten Herausforderungen auf uns zu: Da wir unsere Produkte im europäischen Markt verkaufen, müssen wir auch auf landesspezifische Vorgaben achten. Obwohl viele Richtlinien einheitlich sind, gibt es immer mal wieder auch Unterschiede. Daher arbeiten wir mit Gutachtern aus den jeweiligen Ländern zusammen, um mit dem jeweils verantwortlichen Ministerium unsere Produkte offiziell anzumelden. Was die Finanzierung betrifft, so können wir seit der Gründung unabhängig von Investoren arbeiten und unser Unternehmen vorantreiben. 

Wer ist die Zielgruppe von Vegavero? 

Vegavero richtet sich an alle, die sich für eine bewusste und gesunde Ernährung interessieren. Die Kernzielgruppen von Vegavero sind jedoch Menschen, die insgesamt sehr auf ihr ganzheitliches Wohlbefinden achten. Hier stehen Gesundheit, Fitness, hochwertige Qualität sowie biologische Produkte im Vordergrund. Darüber hinaus gibt es auch Kunden, welche sich in einer besonderen Lebenssituation befinden, so z.B. Sportler mit erhöhtem Nähstoffbedarf oder Veganer, die auf die Zufuhr bestimmter Vitamine, wie beispielsweise B12, achten müssen. Auch merken wir immer wieder, dass sich eben viele Kunden auch auf Grund gemeinsam gelebter Werte für uns entscheiden. So ist uns beispielsweise Nachhaltigkeit sehr wichtig, was uns mit einem Großteil unserer Zielgruppe eint. 

Welche Produkte findet man auf Vegavero? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern? 

Vegavero bietet Nahrungsergänzungen von klassischen Vitamin- und Mineralstoffprodukten über Sportpräparate wie bio-veganen Protein Shake und anspruchsvollen Pflanzen-Komplexen bis hin zu Bio Produkten. Das gesamte Vegavero Sortiment ist vegan. Bei all unseren Produkten achten wir darauf, nur natürliche Rohstoffe in höchster Qualität zu verarbeiten. Viele Anbieter setzen beispielsweise aus Kostengründen chemische Zusatzstoffe ein, unter anderem Magnesiumstearat, mikrokristalline Cellulose oder künstliche Aromastoffe. Diese Füll-, Trenn- oder Fließmittel machen Produkte zwar deutlich günstiger in der Herstellung, haben aber nichts mit hochwertigen Nahrungsergänzungsmitteln zu tun. Wir gehen darüber hinaus noch einen Schritt weiter und lassen unsere Präparate auch auf Schwermetalle, Pestizide und bakterielle Verunreinigungen testen. 

Können Sie uns noch kurz erläutern was die vegane Ernährung ausmacht? 

Unter einer veganen Ernährung versteht man den Verzicht auf jegliche tierischen Produkte. Ganz konkret bedeutet das: Kein Fleisch, Fisch sowie auch keine Milch- und Eiprodukte. Auch tierische Inhaltsstoffe wie Gelatine werden aus dem Ernährungsplan gestrichen. Die wichtigste Quelle für Mineralstoffe, Vitamine und Ballaststoffe sind dabei Gemüse und Obst. Um dem Körper genug Energie zu liefern, muss auf komplexe Kohlenhydrate wie Vollkorn gesetzt werden. Ganz wichtig sind auch die pflanzlichen Proteinquellen. Da die üblichen tierischen Eiweiße wegfallen, muss anderweitig vorgesorgt werden. 

Vor allem Hülsenfrüchte sowie Getreide und auch Sojaprodukte sind reichhaltig an Proteinen. Auch Nüsse, Hanf-, Chia- und Leinsamen sowie Sonnenblumenkerne sind zuverlässige Eiweißlieferanten. Bei einer veganen Ernährung muss zusätzlich auf eine ausreichende Versorgung mit Vitamin B12 geachtet werden. Eine bedarfsdeckende Zufuhr dieses Nährstoffs ist durch eine rein pflanzliche Ernährung nicht möglich, daher helfen Nahrungsergänzungsmittel, den Nährstoffhaushalt aufzufüllen. Auch Mineralstoffe und Spurenelemente wie Kalzium, Jod und Eisen stellen einen häufigen Mängel dar und können durch ausgewählte Nährstoff-Booster ergänzt werden. 

Warum ist aus Ihrer Sicht die Tendenz zur veganen Ernährung so gestiegen? 

Sich bewusst für eine gesunde und nachhaltige Ernährung zu entscheiden entspricht sehr dem heutigen Zeitgeist. Mit den Möglichkeiten, die vor allem in Deutschland geboten werden, ist das dann auch kein Hexenwerk mehr. Es gibt genug Alternativen, die clever kombiniert einer fleischhaltigen Ernährung in Nichts nachstehen. Darüber hinaus möchten sich viele auch für die Umwelt einsetzen. Immer mehr Menschen begreifen, dass eine vegane Lebensweise nicht nur gesundheitliche Vorteile bringt, sondern eben auch aus ökologischer Sicht sinnvoll ist. Angefangen beim Antibiotikamissbrauch bis hin zu enorm hohen Treibhausgasemissionen bei der Fleischproduktion trägt der Verzicht auf tierische Nahrungsmittel zum Umwelt- und Klimaschutz bei. 

Wie ist das Feedback? 

Das Feedback ist sehr erfreulich und der enge Kontakt zu unseren Kunden ermöglicht es uns, auf Kritik aber auch Nachfragen schnell reagieren zu können. Vor allem über Kundenwünsche freuen wir uns sehr, da wir auf dieser Grundlage neue Präparate herstellen. Oftmals erreichen uns auch Anfragen zur Verfügbarkeit eines Produkts oder zur Art der Herstellung bestimmter Rohstoffe. Unsere Ernährungswissenschaftler klären dabei über Unsicherheiten auf, die sich mit den Wirkweisen verschiedener Substanzen beschäftigen. Sollte ein Kunde mal nicht mit einem Produkt zufrieden sein, so erstatten wir den vollen Kaufpreis innerhalb der ersten 12 Monate nach dem Kauf. 

Wo geht der Weg für Vegavero hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren? 

Wir möchten unser Produktportfolio erweitern, wobei die Entwicklungen vor allem von der Nachfrage der Kunden abhängt. Grundsätzlich suchen wir immer nach neuen hochqualitativen Rohstoffen, wobei insbesondere das Bio-Sortiment im Fokus steht. Beim Thema Verpackung arbeiten wir momentan mit unseren Partnern an neuen Konzepten, wie beispielsweise an Dosen aus biologisch abbaubarem Material. Wir möchten uns in Sachen Nachhaltigkeit immer weiterentwickeln und den Kunden ein Produkt präsentieren, was sowohl inhaltlich als auch verpackungstechnisch so umweltschonend wie möglich ist. In 5 Jahren hoffen wir natürlich, dass wir sowohl unseren Kundenstamm als auch unsere Produktpalette weiter ausgebaut haben. 

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben? 

Meiner Meinung nach ist man niemals zu alt, um als Entrepreneur durchzustarten. Zudem gibt es beim Thema Selbstständigkeit gefühlt tausend Ratgeber, die einem bestimmte Do’s und Don’ts vermitteln wollen. Ich finde, solche Ratschläge werden unbedeutend, wenn jemand zu 100 Prozent hinter seiner Entscheidung steht und diese auch zu seinem Gründer-Naturell passt. Weiterhin sind ein gesunder Optimismus und Pragmatismus bei der Bewältigung von Herausforderungen immer vorteilhaft. Wer statt nur Problemen eher die Möglichkeiten sieht, die hinter einer Hürde stecken, der wird mit langfristigem Erfolg belohnt. 

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Alexander Kracke für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X