Veganz und Mein Grundeinkommen kooperieren

Seit gestern gibt es in allen Veganz Stores die neue Kundenkarte. Mit der CrowdCard spendiert Veganz bei jedem Einkauf 6% Rabatt: 3% direkt für den Kunden, 3% gemeinnützig in den Lostopf für das bedingungslose Grundeinkommen. Die Karte ist kostenlos und anonym. Unabhängig von der Karte kann sich jeder für die Verlosung eines Grundeinkommens auf www.wir-lieben-grundeinkommen.de anmelden.

Ein Jahr lang 1.000 Euro bekommen und dafür nichts tun müssen – das klingt zu schön, um wahr zu sein. Weit gefehlt: Dank Mein Grundeinkommen wurde bereits 25 Personen dieses Glück zu Teil. Die spendenfinanzierte Initiative verlost in regelmäßigen Abständen Grundeinkommen. Und das bedingungslos. So will es das Konzept, mit dem sich Gründer Michael Bohmeyer seit 2014 für ein Umdenken in Deutschland engagiert.

Im Dezember trafen sich Veganz und Mein Grundeinkommen das erste Mal. Schnell wurde man sich einig, da der visionäre Enthusiasmus für die Etablierung nachhaltiger Werte in der Gesellschaft beiden im Blut liegt. Wollen die Einen mit pflanzlicher Ernährung den Markt revolutionieren, Tiere retten und Menschen zum Umdenken motivieren, möchten die Anderen mit dem gesellschaftlichen Experiment aufzeigen, dass der Mensch frei vom marktwirtschaftlichen Druck nicht nur sein Leben genießt, sondern die Gesellschaft zu verändern vermag. „Die meisten Gewinnenden berichten, dass sie mit Grundeinkommen kreativer wurden, sich stärker gesellschaftlich und familiär engagierten und außerdem gesünder lebten.“, berichtet Michael Bohmeyer.

Zunächst läuft die Aktion bis zum 29. Februar, in der Veganz nicht nur seinen Kunden 3% Sofortrabatt beim Einkauf gewährt, sondern darüber hinaus 3% vom Einkaufswert in Grundeinkommen einzahlt. Die CrowdCard ist mindestens für ein Jahr gültig. Man wolle „sehen, wie die Aktion bei den Kunden ankommt. Auf der Basis entscheiden wir, wie es weitergeht.“, so Jan Bredack, Gründer und Geschäftsführer von Veganz.

„Aus meiner Sicht müssen wir in vielen Lebensbereichen umdenken. Veganz und ich widmen uns der Ernährung der Menschen. Wir wollen zum Umdenken motivieren. „Mein Grundeinkommen“ wagt ein wirtschaftliches Experiment, in dem sie Geld verteilt, dass man sich nicht „verdienen“ muss, sondern das man bekommt. Einfach so. Die Initiative glaubt, dass der Mensch nicht nur sein individuelles Glück sucht, sondern Gemeinschaft schätzt und die Gesellschaft verändern kann, wenn man ihm die wirtschaftliche Freiheit einräumt. Das mag heute nach einer Utopie klingen, aber vor fünf Jahren hätte auch noch niemand geglaubt, dass wir mit unseren Produkten in über 2.000 Läden in ganz Deutschland stehen und die Leute verrückt danach sind. Gibt man Menschen nur die Möglichkeit, überraschen sie einen immer wieder!“, so Bredack über die Motivation zur Kooperation mit Mein Grundeinkommen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle Veganz GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar