Userbrain: erhalte Feedback von Nutzern

Userbrain will die Art und Weise ändern, wie Websiten und web-basierte Produkte entwickelt werden

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen Userbrain doch kurz vor!
Userbrain ist ein Team von 5 Leuten, die die Welt verändern möchten … natürlich. Warum sollte man auch sonst ein Startup gründen 🙂
Um eine etwas genauere Antwort zu geben: Wir wollen die Art und Weise ändern, wie Websites und web-basierte Produkte entwickelt werden. Wie? Indem wir User-Feedback zu einem fixen Bestandteil der Entwicklung machen, und unseren Kunden dadurch helfen, ihr Nutzererlebnis laufend zu verbessern. Wir schicken unseren Kunden jede Woche Video- und Audioaufzeichnungen von echten Menschen, die ihre Websites, Web-Apps und Prototypen testen. Unsere Kunden sehen womit ihre Nutzer Probleme haben und finden heraus, wie sie ihr Produkt verbessern und neuen Nutzern den Einstieg erleichtern können.

Wie ist die Idee zu Userbrain entstanden und wie haben Sie sich als Team zusammengefunden?
Die ursprüngliche Idee stammt aus unserem Auftragsgeschäft. Vier von uns haben 2010 die User-Experience-Agentur Simplease gegründet. Als Simplease haben wir vielen kleinen und großen Unternehmen dabei geholfen, ihre Produkte mit Hilfe von User-Recherche, iterativem Design und User-Testing zu verbessern. Und aus Sicht von Simplease sind die Dinge gut gelaufen. Unseren Auftraggeber sahen viele positive Effekte und waren froh mit uns zu arbeiten (und sind es noch). Eine Sache stört uns daran aber: wenn Produktteams externe Experten anstellen, die sich für sie um das Testen kümmern, dann verzichten sie auf die einzigartige Gelegenheit, etwas über echtes Nutzerverhalten zu lernen und ihre Lösungen selbst zu verbessern.
Das ist der Grund, warum wir einen einfachen Weg finden wollten, um auch Teams in stressigen Umgebungen die Möglichkeit zu bieten, ihre User-Tests selbst durchzuführen. Und wir wollten, den Service günstig halten, damit es sich so viele Menschen wie möglich leisten können, eine Gewohnheit daraus zu machen, selbst zu erfahren, wie wertvoll laufendes User-Feedback sein kann.

Von der Idee bis zum Start was waren die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Die größte Herausforderung von der Idee zum Start bestand darin, zu verstehen, dass wir bereits starten können. Und zwar jetzt! Es hat Jahre gedauert, bis wir das endlich begriffen haben … Als wir dann Ende 2014 unsere Marketing-Website veröffentlicht haben, war die Idee zu Userbrain bereits 2 oder 3 Jahre alt. An der Website haben wir dann gerade einmal 4 Tage gearbeitet und am Ende hatten wir 3 Seiten, auf denen wir Userbrain vorstellten, sowie eine Anmeldung, bei der Leute ihr Geld auf unser PayPal-Konto überweisen konnten (wir hatten damals nicht einmal die Möglichkeit, Kreditkartenzahlungen anzunehmen). Der Rest von Userbrain hat zu dieser Zeit noch nicht existiert. Trotzdem haben wir darüber geschrieben warum Userbrain anders als andere User-Testing-Services ist und das ganze als Blog-Artikel veröffentlicht und auf Designer News geteilt. Wir wollten Leute auf unsere Website bekommen und hoffen, dass jemand einen Kommentar hinterlässt – oder sich vielleicht sogar für Userbrain anmeldet. Und einige haben das tatsächlich gemacht, und jetzt mussten wir uns überlegen, wie wir unseren Service liefern, damit unsere Kunden auch bekommen, wofür sie bezahlt haben. Wie ich zuvor erwähnt habe, schicken wir unseren Kunden jede Woche Video- und Audioaufzeichnungen von Leuten, die ihre Websites testen. Heute zeichnen unsere Tester ihre Videos mit unserer iOS-App oder unserer Chrome-Extension auf. In den ersten paar Wochen hatten wir diese Tools jedoch nicht zur Verfügung. Stattdessen haben wir eine Anzeige erstellt und auf Freelance-Plattformen nach Leuten gesucht, die ihre Videos selbst aufzeichnen konnten und diese gegen Bezahlung hochladen. Dafür haben wir keinerlei finanzielle Unterstützung benötigt. Alles was wir tun mussten, war unsere Zeit zu investieren. Und genau dasselbe machen wir heute noch.

Wer ist die Zielgruppe von Userbrain?
Leute, die einfach zu bedienende Websites und Web-Anwendungen entwickeln wollen, und dabei die Nutzerperspektive während des gesamten Entwicklungzyklus im Auge behalten möchten. Und heutzutage befinden sich Produkte in einer ständigen Entwicklung … Deshalb ist Userbrain auch perfekt für Produktteams und SaaS-Unternehmen (Software as a Service). Userbrain ist einfach und informativ, wird jede Woche automatisch geliefert und benötigt weniger Zeit als vergleichbare Services. Unsere Zielgruppe sind zum Beispiel Betreiber von Online-Shops, die ihre Umsätze
steigern möchten. Es sind Startup-Gründer, die herausfinden wollen, ob ihre Website bzw. Ihr Produkt überhaupt verstanden wird. Es sind Produkt-Manager, die ihr Team laufend mit User-Feedback versorgen möchten. Das alles sind Kunden von Userbrain, und es gibt eine Sache, die sie miteinander
verbindet. Sie alle wollen einfach zu bedienende Produkte entwickeln. Natürlich befinden sie sich in unterschiedlichen Situationen und haben verschiedene Gründe, warum sie Userbrain verwenden, aber sie alle wollen die Erlebnisse ihrer Benutzer und Kunden immer weiter verbessern.

Welchen Service bieten Sie an?
Wir senden Ihnen jede Woche Videos von neuen Leuten, die die Benutzerfreundlichkeit Ihrer Website oder Web-Anwendung testen. Es sind keinerlei Programmierkenntnisse oder Erfahrung mit Usability-Tests erforderlich. Sie geben einfach die Webadresse ein, die getestet werden soll, und wir helfen Ihnen dabei, den ersten Test aufzusetzen und zu starten. Unsere Tester zeichnen ihren Bildschirm und ihre Stimme auf, während sie Ihre Seite auf ihren eigenen Smartphones, Tables, Laptops und Desktop-PCs verwenden. Sie erhalten kurze Videos (meist zwischen 5 und 15 Minuten) und können diese herunterladen oder direkt per Link mit Ihrem Team teilen. Sie können Ihr eigenes Test-Szenario schreiben und unseren Testern sagen, was diese tun sollen. Und Sie können Fragen zu Ihrem Produkt oder Service stellen. Hier ist ein Beispiel-Video , damit Sie sich das besser vorstellen können.

Wie viel kostet der Service?
Userbrain beginnt bei $29 pro Monat. Mit unserem Einsteigerpaket bekommen Sie jedes Monat ein Video einer neuen Person, die Ihre Seite test. Das ist das Wenigste, was Sie tun können 🙂 Unser beliebtestes Angebot beinhaltet ein Video pro Woche und kostet $49 pro Monat; das sind nicht einmal $12 pro Video! Zusätzlich können Sie einen 6er-Pack Videos um $90 kaufen, wenn Sie einmal mehr Feedback auf einmal benötigen. Außerdem bieten wir noch 3 Videos pro Woche um $149 an. Sie können jederzeit kündigen und gebührenfrei zwischen den einzelnen Paketen wechseln. Zusätzlich erhalten Sie eine 30-Tage Geld-Zurück-Garantie.Hier finden Sie unseren Preise in der Übersicht .

Userbrain, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Als nächstes werden wir einige häufige Kundenanforderungen erfüllen und Anmerkungen zu den Videos, sowie Formatierungsmöglichkeiten für die Test-Szenarios einbauen. Zusätzlich wollen wir mehr Zeit in die Vermarktung von Userbrain investieren. Einige unserer Kunden bezahlen jetzt seit über einem Jahr für Userbrain, was Beweis genug dafür ist, dass wir einen nützlichen Service bieten. Jetzt müssen immer mehr Leute davon erfahren, damit sie es auch ausprobieren können. Und während unser Kundenstamm wächst, werden wir Userbrain weiter verbessern und noch nützlicher machen. Wir wollen zum Beispiel so etwas wie eine TV-Show machen. Wir nennen es Weekly Usability Workout und werfen dabei einen Blick auf Websites, zeigen wie wir diese Seiten testen und präsentieren unsere Erkenntnisse und Verbesserungsvorschläge. Wir testen jede Woche eine neue Seite und veröffentlichen die Videos auf unserem Blog , auf Video-Plattformen und unseren Social-Media-Kanälen. Das ist eine Win-Win-Situation für alle. Auf der einen Seite haben wir Inhalte, die wir bewerben können, um neue Besucher auf unsere Website zu bekommen. Auf der anderen Seite lernen diese Leute, wie sie ihre eigenen Usability-Tests mit Userbrain durchführen können.

Zum Schluss: Welche Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Die größte Herausforderung besteht darin, zu wissen, was man tun soll. Ernsthaft! In dem Moment, in dem man ein Startup gründet, hat man jede Menge Aufgaben und unendlich viele Möglichkeiten, was man alles tun könnte. Und selbst wenn man Investoren im Hintergrund hat, wird man nie in der Lage sein, alles auszuprobieren, was einem gerade in den Sinn kommt. Man muss entscheiden, was wirklich wichtig ist. Die beste Art das zu machen, ist sich auf Dinge zu konzentrieren, die sich nicht plötzlich ändern werden. Dieser Tipp stammt von Jason Fried, einem Gründer von Basecamp . Hier ein kurzer Auszug aus seinem Blog-Artikel von 2007 :
The best business advice I’ve ever heard was this: “Focus on the things that won’t change.” Today and ten years from now people will still want simple things that work. Today and ten years from now people will still want fast software. Today and ten years from now people will still want fair prices. I don’t believe we’ll have a “I want complex, slow, and expensive products” revolution in 2017.

Wir bedanken uns bei Stefanfür das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X
X