Schweizer Start-up Upscale übernimmt 99chairs–Assets und expandiert nach Deutschland

Das Schweizer Start-Up Upscale Interiors AG hat zusammen mit dem Unternehmer und Business Angel Oliver Holy die Tech-Plattform des insolventen Jungunternehmens 99chairs aufgekauft und mit neuen und ehemaligen 99chairs-Mitarbeitern ein Team in Berlin-Mitte zusammengestellt.

Unter der Brand Upscale wird das Geschäft des Online-Interior Design ab sofort in Deutschland ausgebaut.

Unternehmen wie Daimler Benz, Factory Berlin, Boehringer, Outfittery, Biontech oder Uber gehörten zu den Kunden des Einrichtungsportals 99chairs. Doch da potentielle Investoren nach langen Verhandlungen Abstand nahmen, musste das von Frank Stegert und Julian Riedelsheimer 2010 gegründete Unternehmen Ende Juni 2018 seinen Betrieb einstellen.

Das Schweizer Jungunternehmen Upscale hat nun durch die Übernahme von 99chairs-Assets aus der Insolvenz seine Expansion nach Deutschland vorangetrieben. Es handelte sich hierbei um keine klassische Übernahme, sondern um den Aufkauf der Tech-Design-Möbel-Plattform und der Social Media Känale von 99chairs. Upscale konnte für sieben ehemalige Mitarbeiter von 99chairs eine neue Perspektive schaffen, indem sie ihre Erfahrung bei Upscale einbringen. Mit dem Einzug in die neuen Büros in Berlin- wurde nun der Eintritt in den deutschen Markt vollzogen. Das Büro auf der Auguststraße 72 steht als Co-Working Space den bestehenden 50 Interior Designern der Plattform, aber auch neuen Interior Designern und Kreativen, zur Verfügung.

Interior Design mit Augenmaß

Das Ziel von Upscale ist, Unternehmen und Einzelpersonen zur Seite zu stehen, das Zuhause, den Arbeitsplatz, das möblierte Apartment oder den Co-Working Space einzurichten und den Kunden das Interior Design zu ermöglichen, das sie lieben. Obwohl Upscale erst 2016 an den Start ging, konnte das Team schon internationale Projekte an Land ziehen und Erfahrungen im Ausland sammeln. So übernahm Upscale in Warschau die komplette Ausstattung von 30 möblierten Apartments samt kuratiertem Kunstkonzept mit lokalen, zeitgenössischen jungen Künstlern im Skyscraper Zlota44 vom Star-Architekten Daniel Libeskind. Mittlerweile gehören zu den Upscale-Kunden größere Immobilien-Bestandshalter aus der Schweiz und Deutschland, Konzerne, die ihre Inkubatoren oder Büros einrichten lassen, oder aber Projektentwickler, die Wohnungseinheiten effizient ausstatten, um sie möbliert zu vermieten.

„Der Trend geht dahin, dass vor allem junge Berufstätige immer öfter den Job, die Stadt und die Wohnung und Büro wechseln“, sagt Upscale- Gründerin Carina Kümmeke. „Der Anspruch an ein gut eingerichtetes Büro ist dabei sehr hoch, jedoch fehlt oft die Zeit und die Muse, diese einzurichten. Daraus ergibt sich der Bedarf für professionelle und zeitgleich erschwingliche Interior Design Konzepte.“ Upscale macht nun Interior Design für jedermann zugänglich, indem es Kunden mit erfahrenen Innenarchitekten aus ganz Europa verbindet und den Designprozess mit modernen Technologien wie Virtual Reality mit 3D-Touren, 3D-Visualisierungen oder einem Online-Style-Tool gestaltet.

Die von 99chairs übernommene Tech-Plattform mit der Anbindung an eine Vielzahl von Möbelmarken ist dabei ein wichtiger Bestandteil:

„Vor Gründung von Upscale haben wir gemeinsam die Pain-Points für Interior Designer über Jahre beobachtet und empfanden die Arbeitsweise sehr aufwendig. Gemeinsam mit dem Team möchten wir anderen Interior Designern mit unseren digitalen Lösungen und unserer Platform bei den vielfältigen und zeitintensiven Aufgaben dabei unterstützen, mit Spaß ihre Kreativität zu entfalten; sei es beim Erstellen von Moodboards, beim Handel mit Möbelmarken, bei Logistik-Lösungen und mit einer effizienten Buchhaltung. In den USA gibt es bereits sehr etablierte und auch profitable Player. Zur europäischen Expansion und Integration des technischen Know-How passte die Akquisition der 99chairs Assets ideal und freuen wir uns auf den gemeinsamen Ausbau.“, kommentiert Kümmeke.

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle Die Zukunftsmanufaktur

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

X
X