Erfolgreiche Startups fallen nicht vom Himmel

Etablierte Unternehmer sind sich sicher: Erfolg ist kein Zufallsprodukt.

Um Startups aus der Bodenseeregion auf die Beine zu helfen, haben sich nun erfolgreiche Unternehmer aus der Vierländerregion zusammengetan, um vielversprechende Startups mit ihrem Knowhow, Netzwerk und bei Bedarf auch Kapital zu unterstützen.

Eine gute Idee allein macht einen Gründer noch lange nicht erfolgreich. Es braucht viel mehr als das: ein gutes Netzwerk, Kundenkontakte und Branchenwissen. Gründer bringen neben der Vision häufig die technologischen Fähigkeiten mit – spätestens der Vertrieb der ersten Produkte ist jedoch für die meisten eine Herausforderung. 

22 Unternehmer und Unternehmerinnen am Bodensee wollen regionale Startups bei der Gründung unterstützen – und zwar grenzüberschreitend. Denn vor allem in der internationalen Bodenseeregion mit ihren vier Gesellschafts- und Wirtschaftsräumen endet die Förderung von Startups häufig an den Landesgrenzen, weil lokale Initiativen in den Nachbarsregionen nicht in der Verantwortung sind.

Dank ihrer langjährigen Erfahrung und internationalen Beziehungen – nicht nur in der Bodenseeregion, sondern auch darüber hinaus – wollen die Unternehmer nun Türen öffnen – z.B. zu Pilotkunden, Investoren und Kooperationspartnern aus der Wirtschaft. 

Eine Plattform formiert sich

Die Startup Unterstützer Bodensee wollen mehr als nur Mentoren sein. Sie wollen Game-Changer und Mutmacher für junge Menschen sein, ihr Wissen weitergeben und sich und ihre Erfahrung einbringen. „Wir sind Treiber von Innovation sowie Vorbild und Wegbegleiter für Gründer“, so lautet die gemeinsame Vision der 22 Unternehmer und Unternehmerinnen. Die Motivation: sich aus Spaß an der Sache mit aktuellen und spannenden Gründungsideen befassen, den eigenen Horizont erweitern und sich mit Gründern und Talenten austauschen. Gleichzeitig wollen die Unterstützer einen Wert für die Gesellschaft stiften und die Zukunft jüngerer Unternehmen aktiv mitgestalten.

Unternehmer bringen sich ein

Einer dieser Unterstützer ist Andreas Görwitz. Er hat internationale Erfahrung als Vorstand, Aufsichtsrat und Unternehmensberater renommierter Firmen wie z.B. Boehringer Ingelheim, ALTANA-Pharma und Kliniken Schmieder. Seine Erfahrung, vor allem im Management-Bereich, möchte er nun an junge Talente weitergeben. Ihm gehe es grundsätzlich darum, gesellschaftsverändernde Ideen zu fördern und diese Lösungen auch global zu denken. „Von einer innovativen Startup-Idee bis zu einem erfolgreichen Unternehmen ist ein anspruchsvoller Weg zu absolvieren. Wir wollen Unternehmer-Talente der Region identifizieren, fordern und fördern“, sagt Andreas Görwitz, Mitglied bei den Startup Unterstützern Bodensee.

Reto Ammann ist Verwaltungsratspräsident sowie CEO des Haus des Lernens (SBW) in Kreuzlingen in der Schweiz, eine Private Bildungsgruppe, bei der das Individuum und deren Talente besonders im Vordergrund steht. Junge Talente zu begleiten und zu fördern, sieht er als Lebensaufgabe. Was ihn bewegt, sind die Querdenker von morgen; hier möchte er Mutmacher sein, Visionäre unterstützen, deren Kreativität anspornen und gleichzeitig in der Region einen Aufbruch mitgestalten. 

Denise Teng sammelte über 20 Jahre internationale Erfahrung in Management, Business Excellence und der Wirtschaftsprüfung bei renommierten Firmen wie Siemens & EY. Diese Erfahrung will sie zukünftig gemeinsam mit ihrem Partner Manfred Müller an regionale Startups weitergeben und den Zugang zu Ankerkunden – auch in den internationalen Märkten – erleichtern. „Ab einem gewissen Level wird für Startups auch die Internationalisierung interessant“, sagt sie. „Hier braucht es Brückenbauer, die den Zugang zu internationalen Märkten ermöglichen. Das könnten durchaus die Unterstützer des Startup Netzwerk Bodensee sein.“

Das erste Startup-Projekt wird bereits unterstützt: Guardian Technologies – Brandschutz digitalisiert

Daniel Schmid, ebenfalls Mitglied und ehemaliger Head of Innovation beim BMW/Daimler New Mobility Startup moovel, ist nach erstem Kennenlernen durch das Startup Netzwerk Bodensee und anschließendem Mentoring als Co-Founder in das Startup Guardian Technologies eingestiegen, um das Unternehmen gemeinsam mit Jack-Leonard Bolz-Mendel und Stanislav Malorodov auf dem internationalen Markt für Brandschutztechnologie zu etablieren.

Das Unternehmen entwickelt vollautonome Brandschutzsysteme, die eine platzsparende und kostengünstige Alternative für stationäre Löschanlagen darstellen. Modernste Artificial Intelligence und Computer Vision detektieren und klassifizieren einen Brand als Solchen und koordinieren die Positionierung einer speziell entwickelten Löschdüse in das Brandzentrum. Die Löschung erfolgt rückstandsfrei. Aufwändige Rohrnetze und große Pumpen werden nicht mehr benötigt. Durch die gezielte Löschung wird die benötigte Menge an Löschmitteln um ein Vielfaches reduziert. Laut Aussage des Startups sei das entwickelte System kleiner als “ein Schuhkarton der Größe 42” und benötigt von der Erkennung eines Brandes bis hin zum Löschbeginn weniger als 2 Sekunden. 

Die Gründer sind sich einig: “In unserer hoch-technologisierten Zeit und allen im Brandschutz existierenden Vorschriften darf es nicht sein, dass noch immer Menschen ihr Leben durch Gebäudebrände verlieren oder durch deren Folgen verletzt werden. Ein Brandschutzsystem sollte mindestens drei Dinge erfüllen: Erstens, einen Brand im Entstehungsmoment bekämpfen, zweitens, das Gebäude durch die Löschung selbst in keiner Weise verwüsten oder beschädigen und drittens sollte Sicherheit für jeden bezahlbar, und kein Privileg sein.”

Das Hybridlöschsystem ist das erste Startup-Projekt, das durch die Startup Unterstützer Bodensee gefördert werden soll.

Weitere Unternehmer gesucht

Nach der Auftaktveranstaltung am 20. November 2019 in Kreuzlingen wächst die Plattform stetig und es konnten zwischenzeitlich einige weitere Mitglieder gewonnen werden. Ziel der Plattform ist es, Startups in jeder Entwicklungsphase und über den gesamten Lebenszyklus hinweg mit den richtigen Unterstützern zusammen zu bringen. Dies erhöhe die Erfolgsaussichten der Startups enorm und trage so zur wirtschaftlichen Entwicklung der Bodenseeregion bei. Dafür benötige es jedoch noch mehr Erfahrung und Knowhow in Form von weiteren Unternehmern, so die Meinung der Mitglieder.

Bild: Die Mitglieder der Startup Unterstützer Bodensee bei ihrem letzten Treffen am 23. Januar im SBW Talent-Campus Bodensee in Kreuzlingen.

Quelle Startup Netzwerk Bodensee

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

X