Wohnen auf Zeit boomt

Uniplaces erzielte für Vermieter 3,6 Millionen Euro in Deutschland

Möblierte Zimmer und Wohnungen sind europaweit gefragt. Uniplaces, eines der führenden Onlineportale für die Vermittlung von Studentenunterkünften, generierte für seine Vermieter von Anfang Januar 2016 bis Mitte Oktober 2016 Umsätze von 20 Millionen Euro.

Der Bedarf steigt vor allem bei Austauschstudenten und Praktikanten stetig, aber auch bei Berufstätigen, die auf Grund eines zeitlich begrenzten Projektes, fernab ihres Wohnortes, zeitweise eine Unterkunft benötigen. Auch Vollzeitstudenten nutzen immer häufiger befristete und möblierte Zimmer, gerade, um zum Semesteranfang ein Zimmer zu haben. Während Ferienwohnungen vor allem tageweise gebucht werden, sind möblierte Apartments durchschnittlich mindestens fünf Monate vermietet. Vermieter profitieren somit von einer längeren Auslastung ihrer Immobilien. 2,2 Millionen gebuchte Nächte konnte Uniplaces vermitteln. Interessenten können bei dem Onlineportal aus über 60.000 Zimmer auswählen.

Nachfrage bei Studenten am größten
Bachelor- und Master-Studenten stellen mit 64 Prozent die größte Gruppe der Interessenten dar. Jeweils 12 Prozent mieteten auf Grund eines Praktikums im Rahmen des Studiums oder eines Berufspraktikums ein zeitlich befristetes Zimmer oder Wohnung. Neun Prozent entschieden sich mit anderen Beweggründen für eine befristete Unterkunft. Der Besuch einer Summer-school war für zwei Prozent der Grund für den Aufenthalt.

3,6 Millionen Euro für deutsche Vermieter
Deutsche Vermieter konnten über Uniplaces von Januar bis Mitte Oktober dieses Jahres Vertragswerte von 3,6 Millionen Euro erwirtschaften. Davon wurden allein in Berlin 1,75 Millionen Euro erzielt. Bei den Suchenden waren Reinickendorf, Mitte, Schmargendorf, Moabit und Kreuzberg am gefragtesten. Während Bezirke wie Mitte und Kreuzberg als Szeneviertel punkten, überzeugen andere mit günstigen Mietpreisen oder der Nähe zu den Berliner Universitäten.

„Deutschland ist bei ausländischen Studenten und Fachkräften sehr beliebt. Vor allem die Metropolen ziehen jedes Jahr Tausende an: zum Feiern, zum Arbeiten und natürlich zum Studieren“, so Daniel Dreier, General Manager Deutschland von Uniplaces. „Das merken wir auch an der steigenden Nachfrage nach Unterkünften, zum Beispiel in Städten wie Berlin. Gerade Onlineportale können mit ihrer großen Vielfalt an Angeboten bei den Mietinteressenten punkten“, so Dreier.

Bildquelle Marisa Cardoso

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle markengold PR GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X