Frühzeitig mit Investoren sprechen

ubirch hat eine Technologie entwickelt um IoT Daten vertrauenswürdig in der Blockchain abzulegen

Stellen Sie sich und das Startup ubirch doch kurz unseren Lesern vor!
ubirch hat eine Technologie entwickelt um IoT Daten vertrauenswürdig in der Blockchain abzulegen, d.h. Daten werden auf dem IoT Sensor kryptographisch signiert unmittelbar wenn sie entstehen. Damit sind Anwendungen möglich, in denen automatische Vorgänge auf IoT Daten reagieren oder z.B. vollautomatische, datengetriebene Versicherungen die automatisch auszahlen.

Wie ist die Idee zu ubirch entstanden?
Durch die persönliche Begeisterung für IoT (der Name „ubirch“ bezieht sich auf die Birke vor dem Haus des Gründers in der interaktive Weihnachtsbeleuchtung angebracht wurde) und die Erfahrung in einem stark vernetzten Haus eines morgens gehacked worden zu sein.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Die Herausforderung bestand darin rauszufinden, was wir wirklich anbieten wollen und uns von Sachen zu trennen, die nicht zu schaffen waren. Wir wollten z.B. nebenbei eine Puppe zur Kommunikation herausbringen, eine Art Alexa für ältere Menschen. Das haben wir kurz vor dem Markteintritt abgeblasen…
Finanzierung ist auch immer schwer, insbs. wenn Hardware irgendwie involviert ist. Wir haben es trotzdem geschafft schon zwei Runden mit guten Investoren durchzuziehen, aber es war nicht leicht.

Welche Vision steckt hinter ubirch?
Dass IoT ein Mega-Trend wird, gerade auch in der Industrie und dass es dabei viel um Automatisierung und „Datifizierung“ von Geschäftsmodellen gehen wird. Und eben die Überzeugung dass dann Technologie nötig sein wird um die Daten gut abzusichern und vertrauenswürdig zu machen.

Wer ist die Zielgruppe von ubirch?
Unsere Zielgruppe sind CDOs und IT-EntscheiderInnen, die sich damit beschäftigen die Geschäftsmodelle Ihrer Unternehmen fürs digitale Zeitalter fit zu machen.

Wie funktioniert ubirch?
Wir haben einen ultra-leichten client der auf dem Sensor selbst läuft – auch wenn dieser nur mit Batterien betrieben wird oder z.B. im Körper getragen wird. Dieser startet den Blockchain-Vorgang. Im Backend gibt es eine kleine Cloud-Anwendung die das Device-Mgmt. Übernimmt und die verifzierten Daten an die IT des Kunden weiterleitet.

Welche Vorteile bietet ubirch?
Wir sind das einzige Verfahren, das eine Blockchain Absicherung von einzelnen Daten-Punkte ab dem Sensor anbietet.

Wie ist das Feedback?
Sehr gut bisher.

ubirch, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Eine der führenden Technologien, die man einsetzt um vertrauenswürdige IoT Applikationen zu bauen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Don’t do hardware, frühzeitig mit Investoren sprechen, Dranbleiben

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Stephan Noller für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X