TRUMPF ist erstmals Global Partner der Innovationsplattform CODE_n

Als Pate des Themenclusters „Photonics 4.0“ möchte TRUMPF gemeinsam mit den Teilnehmern von CODE_n herausfinden, wie Industrie 4.0 mit Hilfe von optischen Technologien weiter voranschreitet.

Zusammenarbeit mit Start-ups immer wichtiger – CODE_n Cluster „Photonics 4.0“: Grundstein für weiteren Fortschritt optischer Technologien – Bewerbungsfrist für Start-up-Contest läuft noch bis Ende Mai 2016

Der Werkzeugmaschinen- und Lasertechnikspezialist TRUMPF ist zum zweiten Mal in Folge Partner der globalen Innovationsplattform CODE_n – dieses Jahr als „Global Partner“. Bei CODE_n finden junge Unternehmen eine Bühne, um ihre digitalen Geschäftsmodelle vorzustellen, sich mit etablierten Partnern aus Industrie, Wissenschaft und Forschung zu vernetzen und gemeinsam neue Ideen zu entwickeln. Treffpunkt der CODE_n-Community ist das internationale new.New Innovationsfestival, das dieses Jahr im September erstmals im Karlsruher Zentrum für Kunst und Medien stattfinden wird.

Die Zukunft der Photonik gestalten
Im Innovationskonzept von TRUMPF ist die Zusammenarbeit mit Start-ups ein wichtiger Baustein, insbesondere im Hinblick auf die fortschreitende Digitalisierung der Arbeitswelt. „Industrie 4.0 kann nur im Zusammenspiel mehrerer Partner erfolgreich werden, deswegen möchten wir uns im Rahmen von CODE_n mit anderen Unternehmen und Start-ups austauschen und gemeinsam Impulse für die Zukunft der Photonik setzen“, erklärt Berthold Schmidt, Leiter des Zentralbereichs Forschung und Entwicklung bei TRUMPF, und ergänzt: „Nach dem großen Erfolg der letztjährigen Veranstaltung, bei der wir strategischer Partner waren, möchten wir 2016 als Global Partner eine noch stärkere Rolle einnehmen“.

Als Pionier und Technologieführer in der Lasertechnik fokussiert sich TRUMPF in erster Linie auf ambitionierte Start-ups aus dem Bereich „Photonics 4.0“ und agiert daher auch als Pate dieses Themenclusters. Photonics 4.0 beschreibt, wie Industrie 4.0 mit Hilfe von optischen Technologien weiter voranschreitet. „Wir wollen gemeinsam mit den Teilnehmern von CODE_n herausfinden, wie Licht in Zukunft beispielsweise unsere Arbeitsumgebung und unser soziales Umfeld verändern wird. Oder wie es uns optische Sensoren ermöglichen werden, Daten für die Analyse von Maschinen zu ermitteln“, erklärt Schmidt. Im Fokus des Interesses stehen auch Lösungen und innovative Geschäftsideen rund um die Themen 3D-Drucken von Metallteilen und Augmented Reality. Auch hier spielt der Laser als universelles Werkzeug eine zentrale Rolle – und TRUMPF als Marktführer eine Schlüsselrolle.

Große Bühne für Start-ups und Jungunternehmer
Das CODE_n new.New Festival findet vom 20. bis 22. September 2016 in Karlsruhe statt. Ein zentraler Bestandteil ist der Start-up-Wettbewerb unter dem Motto „Unveiling Digital Disruption“. Interessierte Unternehmen können sich unter www.code-n.org/contest mit ihrer Geschäftsidee bis zum 31. Mai 2016 in den vier Themenclustern „Applied FinTechs“, „Connected Mobility“, „HealthTech“ und „Photonics 4.0“ bewerben. 50 von einer Fachjury ausgewählte Start-ups erhalten anschließend die Gelegenheit, drei Tage lang ihr Geschäftsmodell auf dem Festival öffentlichkeitswirksam vorzustellen, Kontakte zu knüpfen und den mit 30.000 Euro dotierten CODE_n Award zu gewinnen. Partner des Festivals sind neben TRUMPF auch CODE_n Initiator GFT Technologies sowie Accenture, Hewlett Packard Enterprise (HPE) und das Bundesministerium für Bildung und Forschung.
„Wir möchten alle Start-ups, die sich mit digitalen Technologien beschäftigen, motivieren und auffordern, sich mit ihren Produkten beim CODE_n Contest zu bewerben“, unterstreicht Schmidt. „Wir freuen uns auf spannende Gespräche und innovative Geschäftsideen, die wir gemeinsam weiterentwickeln können.“

Bild:
Attosekundenwelt
Optische Technologien werden in Zukunft immer stärker unsere Arbeitswelt verändern. TRUMPF entwickelt Laserverstärkersysteme, die Attosekundenpulse erzeugen können. Damit lassen sich dann beispielsweise Elektronenbewegungen in Atomkernen beobachten.

Quelle TRUMPF GmbH + Co. KG

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

X
X